INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
E-Mail
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum

                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

 

Flüchtlingsbebatte

Migrationspolitik

Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik

 

 

Die Flüchtlingskrise als Zeitenwende

Warum es um viel mehr geht als um Obergrenzen
 

 

Seit Monaten diskutieren wir über Flüchtlinge. Über Ober- und Belastungsgrenzen. Die Flüchtlinge werden zum Hyper-Problem erklärt. Dabei ist die Flüchtlingskrise nur ein Symptom. Ein sichtbares Zeichen für eine viel tiefere Krise. Das sagt der Historiker Philipp Blom. Er kennt sich aus mit Krisen, hat sich intensiv mit der Zeit vor dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg beschäftigt. Die Flüchtlinge zeigten vor allem eins: Unser Nachkriegsmodell, die Wirtschaftsordnung und Außenpolitik funktionierten so nicht mehr.

 

Europa und die Flüchtlinge - Chronik einer Krise

Am 4. September 2015 entschließt sich Bundeskanzlerin Merkel, die Grenze für Flüchtlinge aus Ungarn zu öffnen. Eine historische Entscheidung, die vieles verändert in Deutschland und Europa.

Wie kam es zu dieser augenscheinlich einsamen Entscheidung der deutschen Regierungschefin? Die ZDF-Dokumentation wirft einen Blick auf die Hintergründe und den Verlauf der jüngsten Flüchtlingskrise und fragt, wie geht es weiter mit der Fluchtburg Europa.

 

 

 

Artikel zur Flüchtlingspolitik Seite 9

Seite 8  Seite 7  Seite 6  Seite 5  Seite 4  Seite 3  Seite 2  Seite 1

   

 

16.08.18: CSU-Innenminister: Seehofer legt Eckpunkte zu Einwanderungsgesetz vor  ►Bundesregierung  ►CSU

Qualifikation, Alter, Sprachkenntnisse: Das Bundesinnenministerium hat ein Papier vorgelegt, das die Eckpunkte der künftigen Einwanderungspolitik skizziert.

16.08.18: Sami A.: Druck auf Nordrhein-Westfalens Landesregierung wächst ►NRWCDU  ►FDP Demokratie/Rechtsstaat

Nach der Abschiebung von Sami A. wirft die ranghöchste Richterin in NRW Behörden vor, Grenzen des Rechtsstaates ausgetestet zu haben. Die SPD sieht die Justiz getäuscht.
16.08.18: Joachim Herrmann: CSU gegen Bleibeperspektive für abgelehnte Asylbewerber ►CSU

Bayerns Innenminister lehnt eine Öffnung des Arbeitsmarktes für gut integrierte, aber abgelehnte Asylbewerber ab. Er warnt vor einem Anstieg der illegalen Zuwanderung.

14.08.18: "Aquarius": EU verhandelt mit Mitgliedsstaaten über Rettungsschiff  ►EU

Malta, Italien, Spanien – kein EU-Land will sich bislang der "Aquarius" annehmen. Nun versucht die EU, einen Hafen für das Schiff mit 141 Migranten an Bord zu finden.

13.08.18: Vorstoß aus Rom: Italien schiebt Briten Verantwortung für "Aquarius"-Flüchtlinge zu ►Italien

Wohin sollen die Seenotretter und ihre Schützlinge auf der "Aquarius", die westlich von Malta kreuzt? Italiens rechtsnationale Regierung hat einen neuen Vorschlag: nach Großbritannien.

12.08.18: Fremdenhass: Schon mehr als 700 Angriffe auf FlüchtlingeDeutschlandRechte Gruppierungen

Bei Attacken auf Flüchtlinge sind in diesem Jahr mindestens 120 Menschen verletzt worden. Die Linke macht die AfD und die CSU für die Gewalt mitverantwortlich.

12.08.18: Marokko: Sicherheitskräfte bringen bis zu 1.800 Migranten ins HinterlandMarokkoEU

Um Flüchtlinge an der Überfahrt zu hindern, haben Marokkos Behörden Tausende Menschen von der Küste weggebracht. Aktivisten sprechen von illegaler Deportation.

11.08.18: Illegale Arbeiter in Italien: Eine Unterschicht unterhalb aller Unterschichten ►Italien ►Sklaverei

In Italien ist eine Debatte um die "Irregolari", die Illegalen, entbrannt. Sie schuften in Tomatenfeldern, leben jenseits aller Menschenrechte - und sterben. Wer profitiert von ihnen? Von Thomas Steinfeld

11.08.18: Asylpolitik: Merkel erklärt Dublin-System für nicht funktionsfähig ►Bundesregierung ►Spanien

Angela Merkel plädiert für eine Neuordnung der europäischen Asylpolitik, das bisherige Dublin-System sei am Ende. Beim Besuch in Spanien fordert sie eine bessere Kooperation mit afrikanischen Staaten.

11.08.18: Einwanderungsgesetz: Sahra Wagenknecht will keine ausländischen Fachkräfte ►Die Linke ►"Aufstehen"

Die Fraktionschefin der Linken hat sich gegen das geplante Einwanderungsgesetz ausgesprochen. In einem Interview warb sie dafür, das heimische Bildungssystem zu stärken.

10.08.18: Kindergeld: "Zuwanderung in die Sozialsysteme ist selten das Ziel" ►Bundesregierung 2018

Mehr Kindergeld wird an Nachwuchs im Ausland gezahlt. Steckt Betrug dahinter? Selten, sagt ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit. Was die Zahlen wirklich hergeben

09.08.18: Umstrittene SozialleistungWas hinter dem Kindergeld an ausländische Empfänger stecktBundesregierung

Der deutsche Staat zahlt Kindergeld für immer mehr Empfänger im Ausland. Das hat mehrere Gründe. Eine Analyse.

09.08.18: Flüchtlinge und Arbeitsmarkt: Besser als gedachtDeutschland ►Arbeitsmarkt

Die Integration von Geflüchteten funktioniert auch über den Arbeitsmarkt. Aber wie viele haben bereits einen Job? Was machen die anderen? Eine Analyse in fünf Zahlen

08.08.18: Flüchtlingspolitik: Seehofers Sein, Seehofers Schein ►Bundesregierung ►CSU

Die Rückführungsvereinbarung mit Spanien steht, doch sie ist nichts weiter als eine politische Selbstinszenierung Seehofers. Und die Flüchtlinge werden zur Spielmasse der Politik. Kommentar von Heribert Prantl

08.08.18: Erntehelfer: Italiens moderne Sklaverei ►Italien ►Sklaverei

Auf den Feldern Süditaliens ernten viele Menschen aus Afrika Obst und Gemüse. Für die Wirtschaft ist das ein Riesengeschäft. Die Zukunft der Arbeiter interessiert nicht.

07.08.18: Arbeitsmarkt: Ausländische Pflegekräfte sind nicht willkommen ►Arbeitsmarkt ►Pflege

Pflegebedürftige in Deutschland sind auf die Hilfe von Pflegekräften aus dem Ausland angewiesen. Diese haben jedoch schlechtere Arbeitsbedingungen als einheimische Pfleger, wie eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung nahelegt. Vor allem Pflegekräfte aus Osteuropa berichten zudem von ausländerfeindlichen Kommentaren seitens der Heimbewohner und ihrer Angehörigen. Von Kristiana Ludwig, Berlin

05.08.18: Flucht über das Mittelmeer: Spaniens gefährlicher Sommer ►Spanien

Beinahe täglich gelangen Bootsflüchtlinge an die Südküste Spaniens. Die Opposition macht Stimmung gegen die Willkommenskultur der regierenden Sozialisten. Zu Recht? 

05.08.18: EU-Zusammenarbeit mit Sudan: Fragwürdiger Pakt ►EU ►Sudan

Das Militärregime im Sudan steht wegen Menschenrechtsverletzungen in der Kritik. Die EU hält das nicht davon ab, bei der Migrationskontrolle enger mit der Regierung zu kooperieren - ein Operationszentrum soll noch im Herbst starten. Von Petra Sorge

04.08.18: Ausländische Arbeitskräfte: Wen Polen ins Land lässt - und wen nicht ►Polen ►Arbeitsmarkt

Polen braucht dringend Arbeitskräfte - und wirbt sie in aller Welt an. Nur nicht in muslimisch geprägten Ländern. Von Thomas Dudek

04.08.18: Zuwanderungspolitik: Aufgewühlt - wie Spanien mit der "afrikanischen Welle" umgeht ►Spanien

Im Juli dieses Jahres versuchten mehr Afrikaner spanisches Staatsgebiet zu erreichen als im ganzen Jahr 2017. Die Regierung in Madrid reagiert darauf relativ gelassen: In Aufnahmezentren in Algeciras werden die Menschen versorgt, doch die wenigsten werden als Flüchtlinge anerkannt. Statistiken belegen: Fast alle der Migranten kommen aus der Mittelschicht und sind nach ihrer Ankunft erst einmal enttäuscht. Von Thomas Urban, Ceuta

04.08.18: Zuwanderungspolitik: Mit diesen Deals wollen EU-Staaten Migranten fernhaltenEU

Gegen Geld, Ausrüstung oder andere Hilfen sollen Transitländer Migranten von der Flucht in die EU abhalten. Das ist die Logik der Verträge, die die EU und vor allem südliche Mitgliedsstaaten mit der Türkei, Marokko oder Libyen abschließen. Die Abkommen sind umstritten. Flüchtlingsorganisationen erheben schwere Vorwürfe. Von Andrea Bachstein

04.08.18: UNHCR: Zahl der ertrunkenen Flüchtlinge steigt rapide an ►UNHCR ►EU

Weniger Menschen überqueren das Mittelmeer, doch immer mehr ertrinken dabei. Angesichts der neuen Daten fordern die UN, Seenotrettungen wieder zu stärker zu unterstützen.

02.08.18: Deutschlands Umgang mit Einwanderern: Die Mär von der Willkommenskultur ►Deutschland ►BRD

Deutschlands Umgang mit Einwanderern: Die Mär von der Willkommenskultur  DPA

Von der "Gastarbeiter"-Debatte in den Sechzigern bis zur Kritik an #MeTwo: In der deutschen Migrationsdebatte dominieren Erzählungen, in denen Einwanderer abgewertet werden. Woran liegt das? Eine Analyse von Enrico Ippolito

02.08.18: Flüchtlingspolitik: Französisches Parlament stimmt umstrittenem Asylgesetz zu ►Frankreich

Kürzere Fristen für Anträge und schnellere Abschiebungen: Die Nationalversammlung in Paris hat die Änderung des Asylgesetzes von Präsident Emmanuel Macron verabschiedet.

01.08.18: EU-Asylpolitik: Zahl der von Horst Seehofer ausgehandelten Flüchtlingsabkommen: null ►Bundesregierung ►CSU ►EU

In diesen Tagen wollte Horst Seehofer Abkommen mit EU-Ländern präsentieren, um Flüchtlinge zurückzuschicken. Bis jetzt gibt es kein einziges. Will der Minister das Problem auf die Kanzlerin abwälzen? Von Florian Gathmann

01.08.18: Möglicher Rechtsbruch: Wie ein italienisches Schiff 101 Flüchtlinge nach Libyen brachte ►Italien ►Libyen

Die "Asso 28" hat Migranten in Seenot an Bord genommen - und nicht nach Italien gebracht, sondern zurück nach Libyen. Die Regierung in Rom jubelt, doch die Aktion war vermutlich illegal. Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom

01.08.18: Flüchtlingspolitik: Das sind die sieben neuen Ankerzentren in Bayern ►CSU ►Bayern

Am heutigen Mittwoch gehen die Einrichtungen offiziell in Betrieb, damit will Bayern Vorbild bei der schnellen Entscheidung von Asylverfahren sein. Abschiebungen sollen direkt aus der Einrichtung erfolgen. Ein Überblick. Von Andreas Glas, Claudia Henzler, Matthias Köpf und Christian Rost

 

Weiter
INGLOP
hasta@quantologe.de