INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Fridays for Future
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Terrorismus

 

"Links-, Rechts- und Glaubensterrorismus haben eines gemeinsam, sie geben vor, für eine übergeordnete und/oder gerechte Sache, oftmals gar zum Wohle aller, zu kämpfen. In Wirklichkeit aber hat bisher jegliche Art von Terrorismus das Gegenteil bewirkt und das vorgegebene Ziel behindert bzw. verhindert."

Volker Zorn (Quantologe) 

 

 ►Abu Sayyaf  ►al-Nusra-Front  ►al-Qaidaal-Shabaab  ►Boko Haram  ►Hamas  ►Hisbollah  ►Huthi-Rebellen  ►IRA   ►Islamischer Staat  ►PKK  ►Plastikmüll  ►PLO  ►RAF ►Taliban

 

"Alles hängt mit allem zusammen. Je stärker das Streben nach persönlichem Reichtum um sich greift, in all seinen Facetten in einer Gesellschaft oder auch in globaler Dimension, desto grösser ist die Not und die Verelendung am anderen Ende des sozialen Spektrums. Zunehmende Gewalt, Drogenmissbrauch, Nährboden für Terrorismus und Verrohung der Gesellschaften allgemein, in Abhängigkeit vom spezifischen Sozialgefälle der jewiligen Region, formen den Teufelskreis, der sich durch die Jahrhunderte zieht."

Volker Zorn (Quantologe)

 

Sexualität und Terrorismus
 

"Wenn Sexualität als etwas Sündhaftes, Schmerzhaftes, Schmutziges gesehen wird, bestimmt das das ganze Leben", so der Psychologe Ahmad Mansour. Er sieht in der Unterdrückung von Sexualität einen der Schlüssel dafür, dass sich Menschen radikalisieren. "Wenn Küssen in der Öffentlichkeit oder Kuscheln als etwas Sündhaftes gesehen wird, dann führt das dazu, dass kein normaler Umgang zwischen den Geschlechtern möglich ist."  

 

 

Im Dialog spricht Michael Krons mit Ahmad Mansour, einem der führenden Islamismus-Experten Deutschlands darüber, welche Rolle die Sexualität bei der Radikalisierung von Jugendlichen spielt und warum falsch verstandene Toleranz im Umgang mit anderen Kulturen fatal ist.

 

Artikel Seite 3  Artikel Seite 2   Artikel Seite 1

 

05.04.19: "Nationalsozialistische Offensive": Rechtsextreme Drohmails - Fahnder ermitteln Verdächtigen ►Rechte Gruppierungen

Die E-Mails waren zum Teil mit "Nationalsozialistische Offensive" unterzeichnet: Nach einer bundesweiten Serie von Drohschreiben mit rechtsextremistischen Inhalten hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt.

03.04.19: Mit HakenkreuzenGräber ermordeter Polizisten in Berlin geschändet ►Berlin ►Rechtes Gedankengut Polizei

Zwei Grabstätten von im Dienst getöteten Polizisten sind in Berlin mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Einer der Polizisten war 2003 erschossen worden, als er einen Verdächtigen aus einer Clan-Familie festnehmen wollte.

03.04.19: Freunde der "Zeit": Christian Fuchs über die Recherche zu »Das Netzwerk der Neuen Rechten« ►Rechte Gruppierungen ►Hetze

In Freiburg diskutierte der ZEIT-Reporter mit Lesern über seine Langzeitrecherche im neurechten Netzwerk und dessen Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Jetzt anhören!

30.03.19: Rechtsextremisten: Österreich, die Identitären und der Terrorist von Christchurch ►Neuseeland  ►Österreich ►Identitäre Bewegung

Der österreichische Ober-Identitäre, Martin Sellner, erhielt eine Spende vom Christchurch-Attentäter. Gegen ihn wird ermittelt, die Regierung in Wien will den Verein verbieten. Sellner glaubt an eine "groß angelegte Verleumdungskampagne". Von Hasnain Kazim, Wien

27.03.19: Spende von Christchurch-Attentäter: Österreichs Regierung prüft Auflösung der Identitären Österreich ►Identitäre Bewegung

Ein zentraler Aktivist der rechtsextremen Identitären Bewegung erhielt eine Spende vom Christchurch-Attentäter. Diese Info bestätigte nun Österreichs Kanzler Kurz - und kündigt mögliche Konsequenzen an.

27.03.19: Versuchte Anschläge auf ICE-Trassen: Terrorverdächtiger in Wien gefasst

Unbekannte spannten in zwei Fällen Drahtseile über eine ICE-Strecke. Die Polizei findet Sympathiebekundungen für den IS an den Tatorten. Nun wurde in Wien ein Verdächtiger festgenommen.

26.03.19: Attentat von Christchurch: Hausdurchsuchung bei österreichischem Identitären-Chef ►Neuseeland  Österreich ►Identitäre Bewegung

Erhielten die Identitären in Österreich eine Spende vom Christchurch-Attentäter? Das sagt ihr Sprecher. Die Staatsanwaltschaft hat seine Räume durchsuchen lassen.

24.03.19: Mali "Massaker" mit 134 Toten ►Mali

Bewaffnete Männer haben den Vereinten Nationen zufolge ein Dorf in Mali überfallen und mindestens 134 Menschen getötet. Darunter seien viele Frauen und Kinder. Später seien fast alle Häuser von der angreifenden Miliz niedergebrannt worden. Die Gesellschaft für bedrohte Völker spricht von einem "Massaker".

24.03.19: Christchurch: Die faschistische Internationale ►Neuseeland  ►Faschismus Rechte Gruppierungen  ►Islamismus

Die Angriffe von Christchurch zeigen erneut: Rechtsextreme und islamistische Attentäter sind nur scheinbar Kontrahenten. Sie haben ein gemeinsames Ziel. 

21.03.19: Türkei: Ein neuer Feind für den Wahlkampf ►Türkei  Hetze  ►Populismus

Vor der Kommunalwahl in der Türkei stilisiert sich Präsident Erdoğan als Verteidiger des Landes und der Muslime. Da kommt der Terror von Christchurch gerade recht. Von Ulrich von Schwerin, Istanbul

Q. meint: Terrorismus? Cui bono?

18.03.19: Anschlag in Christchurch: Erdogan setzt Video von Massaker im Wahlkampf ein ►Türkei  ►Hetze

Der türkische Präsident verschärft vor der Kommunalwahl seine Rhetorik. Dem Westen wirft er einen Kreuzzug gegen die Türkei vor. Von Susanne Güsten

17.03.19: Kommentar: AfD-Abgeordneter gibt Klimaaktivisten Mitschuld am Anschlag von Christchurch ►AfD ►Klimawandel  Neuseeland ►Rechte Gr.

Wie die Gefahr von Rechts gezielt herabgespielt und zur Hetze missbraucht wird. Ein Kommentar.

Q. meint (Kommentar vom 15.03.19): Es ist schon ein seltsamer Zufall, dass praktisch gleichzeitig als der "Global Strike for Future" in Neuseeland begann, dieser menschenverachtende Anschlag auf unschuldige Menschen ebenfalls in Neuseeland ausgeführt wurde, der jetzt die globale Berichterstattung dominiert. Sollten die Gleichzeitigkeit der Ereignisse kein Zufall sein, dann hat die "Schlacht" um die Erhaltung der Zivilisation auf der Erde eine neue Dimension erreicht. Denn der Klimawandel fällt nicht vom Himmel, sondern die Menschheit wurde bewusst durch die Gier der Eliten an den Rand des Abgrunds geführt. Und die fürchten eine aufwachende Weltbevölkerung.

17.03.19: Rechte Ideologie: Brenton T. und "Der große Austausch" – das ist die Geschichte der Verschwörungstheorie ►Rechte Gr. Rassismus

"Der große Austausch" – so hieß das Manifest des Christchurch-Terroristen. Brenton T. hing offenbar einer Verschwörungstheorie nach, die seit Jahrzehnten verbreitet wird – und auch hierzulande Anhänger hat.

16.03.19: Christchurch: Attentäter interessierte sich für rechtsextreme Soldaten in der Bundeswehr ►Neuseeland ►Rechte Gruppierungen

"Typisch für eine aggressive neurechte Subkultur": Der Attentäter von Christchurch teilte Artikel über rechtsextreme Soldaten - und war vom norwegischen Massenmörder Anders Breivik inspiriert.

16.03.19: Terror in Christchurch: Trump spielt Gefahr durch Rechtsextreme herunter ►Donald Trump ►Rechte Gruppierungen

"Eine kleine Gruppe von Menschen": US-Präsident Trump sieht in rechter Gewalt keine Bedrohung - auch nicht nach dem Anschlag in Neuseeland. Premierministerin Ardern weist dies entschieden zurück.

15.03.19: Anschlag in Neuseeland: Wie rechte Terroristen sich weltweit vernetzen ►Neuseeland Rechte Gruppierungen

Der mutmaßliche Hauptattentäter des Anschlags in Neuseeland verbreitete ein Manifest, in dem er sich auf bekannte Rechtsterroristen beruft und sich rassistisch äußert. Dies zeigt: Nicht nur der Islamismus, sondern auch der Rechtsterrorismus ist global. Der Australier greift in seinem Schreiben auch explizit Angela Merkel an, die "die Mutter all dessen, was anti-weiß und anti-germanisch ist".  Von Ronen Steinke, Berlin

15.03.19: Angriff auf Moscheen: Was über den Terrorangriff von Christchurch bekannt ist ►Neuseeland Fridays for Future

Einer der mutmaßlichen Täter stellte einen Livestream und ein rassistisches Manifest ins Netz. Die Hintergründe zu dem Anschlag auf Moscheen in Neuseeland. Von Kai Biermann, Astrid Geisler, Julia Klaus, Ferdinand Otto und Mohamed Amjahid

Q. meint: Es ist schon ein seltsamer Zufall, dass praktisch gleichzeitig als der "Global Strike for Future" in Neuseeland begann, dieser menschenverachtende Anschlag auf unschuldige Menschen ebenfalls in Neuseeland ausgeführt wurde, der jetzt die globale Berichterstattung dominiert. Sollten die Gleichzeitigkeit der Ereignisse kein Zufall sein, dann hat die "Schlacht" um die Erhaltung der Zivilisation auf der Erde eine neue Dimension erreicht. Denn der Klimawandel fällt nicht vom Himmel, sondern die Menschheit wurde bewusst durch die Gier der Eliten an den Rand des Abgrunds geführt. Und die fürchten eine aufwachende Weltbevölkerung.

14.03.19: "NSU 2.0": Staatsanwalt ermittelt wegen rechtsextremer Drohmails ►Deutschland ►Rechte Gruppierungen

Politiker, Journalisten und Anwälte haben laut einem Medienbericht mehr als 100 rechtsextreme Gewaltdrohungen erhalten. Unklar ist noch, ob es dieselben Absender waren.

09.03.19: Verfassungsschutz warnt: Immer mehr Neonazis bereiten sich gezielt auf Straßenkämpfe vor ►Verfassungsschutz  Rechtes Gedankengut

Rechtsextremismus-Experten sehen eine zunehmende gezielte Vorbereitung der rechten Szene auf Straßenkämpfe.

28.02.19: Somalia: Mehrere Tote durch Selbstmordattentat in Mogadischu  ►Somalia

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu haben Angreifer mindestens 25 Menschen getötet. Die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab reklamierte die Tat für sich.

27.02.19: "Atomwaffen Division": Das Hass-Netzwerk ►Rechte Gruppierungen

Sie hoffen auf die Apokalypse, glauben an Satan und wollen Krieg: Die amerikanische Nazi-Gruppe "Atomwaffen Division" ist in fünf Morde verwickelt und existiert mittlerweile auch in Deutschland. Hier die preisgekrönte Visual Story.

21.02.19: USA: Rechtsradikaler Offizier soll Anschläge auf Demokraten und Journalisten geplant haben ►USA  ►Rechtes Gedankengut ►Demokraten  ►Medien

Der Staatsanwalt spricht von einem "inländischen Terroristen": Ermittler haben einen rechtsradikalen Offizier der US-Küstenwache festgenommen - in seinem Haus entdeckten sie ein riesiges Waffenarsenal.

20.02.19:  Dresden: Haftbefehle gegen zwei Verdächtige nach Handgranatenfund ►Deutschland

Die von der Dresdner Polizei am Hauptbahnhof gefundenen Handgranaten sind nach Einschätzung der Ermittler funktionsfähig. Zwei Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

15.02.19: Terrorismus: BKA zählt immer mehr rechtsextreme Gefährder ►BKA ►Rechtes Gedankengut

Ihnen werden Gewalttaten bis hin zu Terroranschlägen zugetraut: Nach SPIEGEL-Informationen ist die Zahl der Gefährder aus dem rechtsextremen Spektrum binnen zwei Jahren deutlich gestiegen.

13.02.19: Iran: 27 tote bei Anschlag auf Revolutionsgarde ►Iran

In der iranischen Provinz Sistan und Belutschistan wurde ein Anschlag auf die staatliche Revolutionsgarde verübt. Dort sind Rebellen und Drogenschmuggler aktiv.

07.02.19: "Islamischer Staat": Niemand weiß, wohin mit ihnen ►IS Sozialisation

Tausende Ex-Mitglieder der Terrorgruppe "Islamischer Staat" sitzen in Lagern der syrischen Kurden fest, unter ihnen über 100 Deutsche. Es werden immer mehr. Von Holger Stark und Yassin Musharbash, Amman

31.01.19: Meldorf: Drei Männer wegen Terrorverdachts in Untersuchungshaft ►Deutschland Islamismus

In Schleswig-Holstein sind drei mutmaßliche islamistische Terroristen festgenommen worden. Sie sollen einen Anschlag geplant haben.

31.01.19: Verrohung in der Politik: Die neue Gewalt  ►Hetze

Ehrverletzende Briefe, verbale Aggressionen, sexistische Gewaltandrohungen, all das ist Teil des Alltags von Politikern geworden. Wie verändert das einen? Die SZ hat mit sieben Betroffenen gesprochen - über Hass, Angst und Mut. Von Stefan Braun, Michael Bauchmüller, Constanze von Bullion, Robert Roßmann und Jens Schneider, Berlin

30.01.19: Schleswig-Holstein: Terrorverdächtige planten, "möglichst viele Menschen zu töten" ►Deutschland

In Schleswig-Holstein sind drei Iraker festgenommen worden, die einen Anschlag geplant haben sollen. Die Männer hatten nach Bauanleitungen für Bomben gesucht. Alternativ wurde offenbar ein Anschlag mit einem Fahrzeug geplant. Es wurden keine direkten Bezüge zur Terrororganisation Islamischer Staat entdeckt.

30.01.19: Rechtsextremismus: Neonazis trafen sich mehrfach zum Schießtraining im Ausland ►Rechte Gruppierungen Extremismus

Ein Dutzend Mal haben deutsche Rechtsextremisten in den vergangenen Jahren Schießübungen in EU-Ländern abgehalten. Das geht aus einer Linken-Anfrage vor. Die Neonazis hinterließen in einigen Fällen Gästebucheinträge.

29.01.19: Anwältin Başay-Yıldız: Neue Drohbriefe - Hessens Polizei gerät stärker in Bedrängnis  ►Hessen ►Polizei ►Rechte Gruppierungen

Die prominente Anwältin Seda Başay-Yıldız hat zum wiederholten Mal Drohbriefe erhalten. Auf Grundlage dieser gibt es nach SZ-Informationen Hinweise, dass der oder die Täter aus den Reihen der Polizei stammen. Grundlage des Verdachts sind besondere Ausdrücke in den Drohschreiben. Diese deuten nach Ansicht des hessischen LKA auf Insiderwissen aus der hessischen Polizei hin. Von Ronen Steinke, Berlin

27.01.19: Philippinen: Mehr als 20 Tote bei Bombenexplosionen in Kirche ►Philippinen

Während einer katholischen Messe im Süden der Philippinen sind zwei Bomben explodiert. Die Armee geht von einem islamistischen Terroranschlag aus.

21.01.19: Oxfam-Ungleichheitsbericht: Milliardäre werden 2,5 Milliarden Dollar reicher - pro Tag ►Armut/Reichtum ►Global_Change

Der Abstand zwischen Arm und Reich wächst, kritisiert die Hilfsorganisation Oxfam - und fordert höhere Steuern für die Reichen. Auch die Wirtschaftselite in Davos will nach Antworten suchen.

Q. meint: "Es ist naiv zu glauben, eine Hälfte der Menschheit könnte mehr oder weniger in "Frieden" leben, während die andere Hälfte sich mit einem Kampf um das nackte Überleben begnügen muss, der allzu oft verloren geht. Unfrieden entsteht durch Ungerechtigkeit. Im Sandkasten, in Familien, im Freundes- und Bekanntenkreis, im Verein, überall wo Menschen zusammen leben und miteinander zu tun haben. Auch über Städte- und Ländergrenzen hinweg. Und die nicht zu leugnende Tatsache, dass lebensnotwendige Ressourcen auf unserem Planeten ungerecht verteilt sind, lässt sich vortrefflich nutzen, um Menschen, ja ganze Völker, gegeneinander aufzuhetzen. Dies ist eine der Wurzeln des Terrorismus. Es ist daher das dringende Gebot der Stunde, entschieden Hunger und Elend auf unserem Planeten zu bekämpfen, einhergehend mit einer globalen Bildungsoffensive."

Volker Zorn  (Quantologe)

Nordirland: Zwei Männer nach Autoexplosion festgenommen ►Nordirland

Nach dem Anschlag in der nordirischen Stadt Londonderry wird gegen die New IRA ermittelt. Die Splittergruppe hatte in den letzten Jahren immer wieder Anschläge verübt.

18.01.19: Tröglitz : Von Nazis bedroht, vom Dorf gemobbt ►Sachsen-Anhalt ►Rechte Gruppierungen

Markus Nierth wollte helfen, 40 Flüchtlinge in einem kleinen Ort zu integrieren. Es kostete ihn das Amt des Bürgermeisters, viele Freundschaften und seinen guten Ruf. Von Michael Schlieben, Tröglitz

14.01.19: Rechtsextremismus: Identitäre Bewegung nimmt Zeitungen und Parteibüros ins Visier ►Identitäre Bewegung

Aktivisten der rechtsextremen Identitären Bewegung haben an Redaktionen und Parteibüros Plakate aufgehängt. Die Mitarbeiterin einer Zeitung wurde verletzt.

12.01.19: Gelbwesten-Protest in Frankreich: Tränengas auf den Champs-Élysées ►Frankreich ►Politikverdrossenheit

Die Gelbwesten waren mit Masken und Pyrotechnik ausgerüstet, die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein: In Paris und anderen Städten Frankreichs kam es zu schweren Zusammenstößen, mehrere Menschen wurden verletzt.

11.01.19: Kriminalität: Sechs Landgerichte wegen Bombendrohungen evakuiert ►Deutschland

Sechs Landgerichte in mehreren Bundesländern sind am Freitag wegen Bombendrohungen geräumt worden. In Kiel wurde eine Drohmail mit "nationalsozialistische Offensive" unterzeichnet. Die Polizei durchsuchte die Gebäude unter anderem mit Sprengstoffspürhunden, fand aber keine Bomben.

10.01.19: Rechtsextremismus: Prozess nach Neonazi-Attacke in Halle: Angriff mit System? ►Rechte Gruppierungen

Zwei Neonazis sind angeklagt, weil sie Menschen mit Steinwürfen und Schlägen angegriffen haben sollen. War die Tat ein Gemeinschaftswerk der rechtsextremen Szene?

04.01.19: Döbeln: Verdächtige nach Anschlag auf AfD-Büro gefasst ►AfD

Die Ermittlungsbehörden in Sachsen haben nach einem Angriff auf ein AfD-Büro in der Kleinstadt Döbeln drei Deutsche festgenommen. Das teilte das Landeskriminalamt mit.

01.01.19: Silvesternacht in Bottrop: Mann fährt gezielt Fußgänger um - möglicherweise Anschlag ►Deutschland ►Amok Rassismus

Ein Autofahrer hat in Bottrop seinen Wagen in eine Fußgängergruppe gesteuert und mindestens vier Menschen zum Teil schwer verletzt. Die Ermittlungsbehörden gehen derzeit von einem gezielten Anschlag aus.

30.12.18: Westküste: Cyber-Attacke torpedierte Vertrieb von großen US-Zeitungen  ►USA ►Medien  ►Cyberspace

"Los Angeles Times", "Wall Street Journal" und "New York Times": Ein Hackerangriff aus dem Ausland hat die Auslieferung vieler Zeitungen an der US-Westküste verzögert. Die Hintergründe sind unklar.

29.12.18: Anschlag auf Touristenbus: Ägyptische Polizei tötet zahlreiche mutmaßliche Terroristen ►Ägypten

Nach einem Anschlag auf einen Bus sind die Behörden in Ägypten gegen mutmaßliche Terroristenverstecke vorgegangen. Laut Regierung wurden dabei 40 Verdächtige getötet.

27.12.18: Gewalt von rechts: Im Angstland ►Deutschland ►Rechte Gruppierungen

Ein Sprengsatz im Briefkasten, eine Hasskampagne im Internet, ein Angriff im Schnellimbiss: Viele Menschen leiden unter Anfeindungen von Rechten, oft bleibt die Empörung aus. Hier erzählen Betroffene ihre Geschichten. Von Peter Maxwill

26.12.18: Frauen von Boko Haram: "Ich fühlte mich wie eine Königin" – Warum manche Frauen lieber bei der Terror-Miliz als in Freiheit leben

Nicaragua Terrorismus ►Sozialisation

Aisha Yerima wurde vor fünf Jahren von der islamistischen Terrormiliz Boko Haram versklavt. 2016 wurde sie von Regierungssoldaten befreit. Doch sie flüchtete aus dieser Freiheit und ging zurück in den Wald zu den Kämpfern der Miliz. Wieso? Der "New Yorker" hat ihre Geschichte rekonstruiert.

25.12.18: Afghanistan: 43 Tote bei Angriff auf Regierungsgebäude in Kabul ►Afghanistan

Über Stunden dauerte der Angriff Bewaffneter auf ein Regierungsgebäude in Kabul am Montag. Am Ende gibt es mindestens 43 Tote und 25 Verletzte. Zu dem Angriff hat sich bislang niemand bekannt.

20.12.18: Chaos wegen Drohnenflügen: Polizei am Airport Gatwick fordert Militär zur Unterstützung an ►Großbritannien

Seit Stunden lassen Unbekannte immer wieder Drohnen über dem Londoner Flughafen Gatwick aufsteigen, der Betrieb ist komplett eingestellt. Die Polizei hat das Militär angefordert. Die Regierung spricht von einem "ernsten Zwischenfall".

16.12.18: Nach dem Anschlag in Straßburg: Das Wort "Terrorismus" gehört auf den Müllhaufen Sozialisation ►Amok

Der Begriff "Terror" beschreibt - aus Sicht derjenigen, die ihn anwenden - in aller Regel etwas Negatives. Allerdings galt er etwa in der französischen Revolution als nötig, um der Tugend zu ihrem Recht zu verhelfen. Heute verspricht er bloß noch eine Trennung zwischen "denen" und "uns", die es längst nicht mehr gibt. Von Sonja Zekri

16.12.18: Drohungen gegen Anwältin Die Spur führt zur Polizei  ►Hessen ►Polizei ►Rechte Gruppierungen

Das hessische LKA ist auf eine Spur gekommen, die sie ausgerechnet in ihre eigenen Reihen führt: zur Frankfurter Polizei. Seit vier Monaten dauern die Ermittlungen an, inzwischen ist eine Gruppe von fünf Polizeibeamten vom Dienst suspendiert. Unklar ist bislang aber, welche Verbindung zum Droh-Fax den verdächtigen Beamten nachzuweisen ist.  Von Ronen Steinke, Frankfurt

14.12.18: Interview am Morgen: Anschlag in Straßburg "Er wollte Rache an der Gesellschaft" ►Frankreich Sozialisation

Der Pariser Soziologe Farhad Khosrokhavar glaubt nicht an ein islamistisches Motiv des Attentäters vom Weihnachtsmarkt. Für ihn ist Chérif Chekatt ein Krimineller, der religiöse Motive benutzt hat, um Angst zu verbreiten. Interview von Philipp Saul

13.12.18: Anis Amri: Der LKW war nur Plan B ►IS

Anis Amri plante nach Informationen von ZEIT ONLINE ursprünglich ein Sprengstoffattentat. Berliner Polizisten haben das vereitelt – ohne es zu bemerken. Von Kai Biermann, Yassin Musharbash, Holger Stark und Frida Thurm

30.11.18: Bundesregierung Angriff auf Wohnhaus von Olaf Scholz in Hamburg ►Bundesregierung ►SPD

14 noch unbekannte Täter sollen vor dem Mehrfamilienhaus einen Autoreifen angezündet und es mit mit Farbe gefüllten Marmeladegläsern beworfen haben. Der Finanzminister ist derzeit auf dem Weg zum G-20-Gipfel.

06.11.18: Frankreich: Mutmaßliche Anschlagspläne gegen Macron - sechs Festnahmen ►Frankreich

Der französische Geheimdienst hat sechs Menschen festgenommen, die in Verdacht stehen sollen, einen Anschlag auf Präsident Macron geplant zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat Anti-Terror-Ermittlungen eingeleitet.

26.10.19: Chemnitz: Die Anschläge hören nicht auf ►Sachsen ►Rechte Gruppierungen

Zum vierten Mal wurde in Chemnitz ein Restaurant angegriffen, dieses Mal ein türkisches. Nun ermittelt der Staatsschutz. Die Polizei verstärkt ihre Präsenz in der Stadt.

25.10.18: Ex-Vizepräsident der USA: Weiteres verdächtiges Päckchen an Joe Biden ►USA

Ein weiterer US-Demokrat hat eines der verdächtigen Päckchen zugeschickt bekommen, das auch an die Clintons und Barack Obama ging. Im Fall von Joe Biden war ein Roboter zur Bombenentschärfung im Einsatz.

24.10.18: USA: Mögliche Sprengsätze an Obama, Clinton und CNN verschicktUSA Medien

Nach dem vereitelten Anschlag auf George Soros sind ähnliche Pakete an Hillary Clinton und Barack Obama verschickt worden. Auch bei CNN wurde verdächtige Post entdeckt.

20.10.18: Rechtsextremismus: Der Weg des Neonazis Tom W. in die mutmaßliche Terrorzelle "Revolution Chemnitz" ►Rechte Gruppierungen

Acht Neonazis sitzen seit Anfang Oktober in U-Haft. Der dringende Verdacht: Rechtsterrorismus. Dass Tom W. zur Truppe zählt und zu Anschlägen bereit war, kann die Ermittler kaum überraschen.

03.10.18: Chemnitz: Thema verfehlt ►Bundesregierung ►CSU ►Rechte Gruppierungen

Nachdem in Chemnitz mutmaßlich eine rechte Terrorzelle ausgehoben wurde, warnte Horst Seehofer vor einem Terrorismus "von allen Seiten". Das gleicht einer Verharmlosung.

01.10.18: "Revolution Chemnitz": Rechtsextreme Gruppe soll Beschaffung von Schusswaffen sondiert haben ►Rechte Gruppierungen

Nach der Festnahme von mehreren Rechtsextremen aus Sachsen prüfen Ermittler, ob die Männer einen Anschlag am Tag der Deutschen Einheit planten.

27.09.18: Rechte Gewalt: Getötet aus Hass und Verachtung ►Rechte Gruppierungen

169 Opfer – von rechtsmotivierten Tätern umgebracht. Doch die Behörden erkennen nur die Hälfte der Fälle als politische Gewalt an. Von Johannes Radke und Toralf Staud

27.09.18: Rechtsextremismus: Die neue Dynamik der Gewalt ►Rechte Gruppierungen

Die gewaltbereite rechtsextreme Szene wächst. Früher galten die Täter als randständig und isoliert. Heute bekommen sie Unterstützung aus den Parlamenten.

22.09.18: Sachsen: Angriff auf Linken-Büro am Rande von Pro-Chemnitz-Demo ►Sachsen ►Rechte Gruppierungen Die Linke

Rund 800 Polizisten aus vier Bundesländern samt Bundespolizei konnten es nicht verhindern: Bei Demonstration in Chemnitz ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen.

22.09.18: Iran: 24 Menschen sterben bei Anschlag auf Militärparade ►Iran

Bei einem Anschlag auf eine Militärparade in Iran sind 24 Menschen getötet worden, mehr als 50 wurden verletzt. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamiert die Tat für sich, lieferte aber keine Belege.

20.09.18: Rechte Gewalt: "Das ist wie eine Welle" ►Rechte Gruppierungen

Bundesweit hat es seit den fremdenfeindlichen Kundgebungen in Chemnitz und Köthen mehr rechte Übergriffe gegeben. Opferberatungsstellen warnen. Von Helena Ott

14.09.18: Bombe an der Wall Street: Der vergessene Terror ►Börse

Bombe an der Wall Street: Der vergessene Terror  Library of Congress

Der schwerste Anschlag in New York vor 9/11 ereignete sich 1920. Alle Spuren waren so schnell getilgt, dass es nie zur Aufklärung kam - vermutlich wollten Anarchisten ein Fanal gegen den Kapitalismus setzen. Von Jasmin Lörchner

03.09.18: Versteckte Metallstangen auf Feldern: Sabotage von Maishäckslern verursacht Millionenschäden ►Deutschland  Landwirtschaft

Ermittler haben Umweltschützer und Konkurrenten in Verdacht: Unbekannte Täter verstecken Metallteile auf Maisfeldern. Sie beschädigen bundesweit Erntemaschinen - und bringen Arbeiter in Gefahr.

30.08.18: "Atomwaffen Division": Das Hass-Netzwerk ►Rechte Gruppierungen

"Atomwaffen Division": Das Hass-Netzwerk

Sie hoffen auf die Apokalypse, glauben an Satan und wollen Krieg: Die amerikanische Nazi-Gruppe "Atomwaffen Division" ist in fünf Morde verwickelt und existiert mittlerweile auch in Deutschland. Wer steckt dahinter?

25.08.18: "Atomwaffen Division": Amerikanische Neonazi-Gruppe gründet Ableger in Deutschland ►Rechte Gruppierungen

  Screenshot aus AWD-Video

In den USA werden Anhängern der rechtsterroristischen "Atomwaffen Division" fünf Morde angelastet. Nun will die Neonazi-Gruppe nach SPIEGEL-Informationen auch in Deutschland "Gewalt und Töten" propagieren.

Q. meint: Ist es wieder soweit?

24.08.18: Vertraulicher Lagebericht: Cyber-Abwehrzentrum warnt vor Stromausfall in ganz Europa ►Cyberspace

Nach Hacker-Angriffen auf das ukrainische Stromnetz warnt das deutsche Abwehrzentrum vor ähnlichen Attacken hierzulande. Nach SPIEGEL-Informationen halten die Experten sogar einen europaweiten Blackout für möglich. Von Matthias Gebauer

22.08.18: Terrorismus: Tschetschene plante offenbar Anschlag in Berlin ►Deutschland

In Berlin wurde ein 31-jähriger Islamist festgenommen, der bereits 2016 kiloweise Sprengstoff in der Wohnung gelagert haben soll. Womöglich hat das Landeskriminalamt Berlin die Pläne zufällig durchkreuzt. Von Fidelius Schmid

17.08.18: Anschlag in Barcelona: Gut vernetzte Dschihadisten ►Spanien Dschihad ►Geheimdienste

Ein Jahr nach dem Attentat auf der Rambla in Barcelona ist klar: Die Terroristen hatten Kontakte nach Belgien, Frankreich – und zum spanischen Geheimdienst.

Q. zitiert Kommentar zum Artikel von Reverend Wicks Cherrycoke: Gibt es eigentlich irgendwo irgendwelche Terroristen, die nicht schon lange auf der Liste der Sicherheitsdienste standen oder gar als V-Leute tätig waren? Nach Peter Urbach, Gladio in Italien, 9/11, dem NSU, Amri etc. scheint die Frage berechtigt.

Gerne erinnern wir uns an Helmut Schmidts Diktum: "Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus."

17.08.18: Terrorismus: "Deutschland muss Maßnahmen beim Bevölkerungsschutz treffen" ►Deutschland

Ein Anschlag mit Giftstoffen träfe viele Einsatzkräfte unvorbereitet, mahnt das Bundesamt für Katastrophenschutz. Auch auf Kriegswaffen sei man nicht eingestellt.

16.08.18: Prozess um rechte Randale in Leipzig: "Die Straße sah aus wie in einem Kriegsgebiet" ►Sachsen ►Rechte Gruppierungen

Ein rechter Mob richtete 2016 in Leipzig-Connewitz schwere Verwüstungen an. Nun beginnt die Aufarbeitung vor Gericht. Die Angeklagten schweigen - die Linke hofft auf eine politische Signalwirkung.

03.08.18: Essen: 26-Jähriger soll rechtsradikalen Anschlag geplant habenRechte Gruppierungen

Das SEK hat in Essen die Wohnung eines Verdächtigen durchsucht. Er soll Waffen und Material für die Herstellung von Sprengstoff aufbewahrt haben.

Neonazi-Terror: Rechtsextreme führen "Feindeslisten" mit 25.000 Menschen ►Rechte Gruppierungen

Name, Telefonnummer, Adresse: Rechtsextreme führen laut einem Medienbericht Listen mit Informationen über Tausende "Feinde". Die Bundesbehörden haben offenbar nur drei Betroffene informiert.

25.07.18: Parlamentswahlen: Viele Tote bei Anschlag auf Wahllokal in Pakistan ►Pakistan

Mehr als 370.000 Militärs und 450.000 Polizisten sichern die Abstimmung in Pakistan - dennoch hat sich ein Bombenanschlag auf ein Wahllokal im Süden des Landes ereignet. Mindestens 25 Menschen starben.

13.07.18: Terrorismus: Mehr als 100 Menschen bei Anschlag in Pakistan getötet ►Pakistan

Zwei Wochen vor der Parlamentswahl hat es in Pakistan Angriffe auf Wahlkämpfer gegeben. Infolge eines Selbstmordanschlags starben mindestens 140 Menschen.

11.07.18: Pakistan: Zwölf Tote nach Anschlag auf WahlkampfveranstaltungPakistan

Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Pakistan sind durch einen Selbstmordattentäter mehrere Menschen ums Leben gekommen – unter ihnen ein prominenter Politiker.

02.07.18: Terrormiliz: IS gibt Tipps für Rückkehrer ►IS

Einmal Gottesstaat - und wieder zurück: Immer mehr Islamisten verlassen den Irak und Syrien. Nach SPIEGEL-Informationen berät der IS die Dschihadisten, wie sie unauffällig ausreisen können. Von Jörg Diehl

24.06.18: Zehn Festnahmen: Französische Ermittler decken offenbar Anschlagspläne auf Muslime auf ►Frankreich

Antiterrorermittler in Frankreich haben zehn Menschen festgenommen, die mutmaßlich Anschlagspläne gegen Muslime verfolgt haben sollen. Die Verdächtigen stehen demnach radikalen rechtextremistischen Kreisen nahe.

20.06.18: Terrorverdacht in Köln: Islamist hortete mehr als 3000 Rizinussamen ►Deutschland

Der von Spezialkräften in Köln festgenommene Islamist hatte weit mehr giftige Rizinussamen beschafft als bisher bekannt. Sief Allah H. wird verdächtigt, damit einen Biowaffenanschlag geplant zu haben.

13.06.18: Terrorverdacht in Köln: Islamist soll an Bio-Waffe gearbeitet haben ►DeutschlandBiowaffen

Spezialkräfte der Polizei haben in Köln einen Mann festgenommen, der mutmaßlich einen Sprengsatz herstellen wollte. Nach SPIEGEL-Informationen hätte dabei auch das hochgiftige Rizin benutzt werden können. Von Jörg Diehl und Fidelius Schmid

04.06.18: Terror in Afghanistan: Anschlag auf Religionsführer in Kabul ►Afghanistan

Afghanistans religiöse Führer haben Suizidanschläge als unislamisch verurteilt. Wenig später attackierte ein Selbstmordbomber das Treffen. Dabei starben mindestens sieben Menschen.

30.05.18: Afghanistan: Angriff auf Innenministerium in Kabul ► Afghanistan

Extremisten haben das Innenministerium in der afghanischen Hauptstadt Kabul attackiert. Ein Polizist starb, alle Angreifer wurden getötet.

14.05.18: Erste Aktion der RAF: "Natürlich kann geschossen werden" ►RAF Schwachsinn ►Menschenfeinde

Erste Aktion der RAF: "Natürlich kann geschossen werden" AP

Mit der Befreiung Andreas Baaders in Berlin begann die Rote Armee Fraktion 1970 ihren "bewaffneten Kampf". Eine chaotische Aktion, bei der alles anders lief als geplant. Von Michael Sontheimer

Q. zitiert: Doch auf einem von Ulrike Meinhof besprochenen Tonband, das die französische Journalistin Michele Ray für 1000 US-Dollar an den SPIEGEL verkaufte, ließ sich hören: "Wir sagen, natürlich, die Bullen sind Schweine, wir sagen, der Typ in Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch, mit diesen Leuten zu reden, und natürlich kann geschossen werden."

Q. meint: Hirnlos, menschenverachtend und das Gegenteil von dem mit Füßen tretend, für das sie angeblich gekämpft haben. Diese Sätze von Ulrike Meinhof sind das Gegenteil von Menschlichkeit. Damit reiht sich die RAF in die Gruppen ein, die einer "gerechteren" Welt weitaus mehr geschadet als genützt haben. Und zwar in einem Maße, dass man sich die Frage stellen muss, ob dieses das wirkliche Ziel dieser Chaoten war und wer die wirklichen Drahtzieher sind. Dass der Mitbegründer der RAF, Horst Mahler, sich danach in der NPD nützlich machte, lässt Rückschlüsse zu, die nicht nur durch das Attentat auf Alfred Herrhausen weitere Nahrung finden.

04.05.18: "Unabomber": Theodore Kaczynski: Der Briefbomben-EremitSozialisationProfiling

"Unabomber" Theodore Kaczynski: Der Briefbomben-Eremit DPA

17 Jahre lang versetzte er die USA in Schrecken: Als "Unabomber" verletzte und tötete das Mathematikgenie Theodore Kaczynski mit Bomben Menschen. Sein Ziel: eine neue Gesellschaft. Von Jasmin Lörchner

02.05.18: Baskische Untergrundorganisation: Eta gibt Auflösung bekannt ►Spanien

"Alle Strukturen vollständig aufgelöst": Mit diesen Worten hat die baskische Untergrundorganisation Eta ihr Ende bekannt gegeben. Die Gruppe ist für den Tod von mehr als 850 Menschen verantwortlich.

30.04.18: Afghanistan: Mindestens 14 Tote nach Doppelanschlag in Kabul ►Afghanistan

Erst explodierte eine Bombe in Kabul, als Helfende zum Anschlagsort kamen, gab es eine zweite Detonation. Dabei starb auch ein Fotograf einer Nachrichtenagentur.

22.04.18: Afghanistan: Anschlag auf Kabuls Zentrum für Wählerregistrierung ►Afghanistan

Ein Selbstmordattentäter hat in der afghanischen Hauptstadt Kabul mehr als 30 Menschen getötet. Der Sprengsatz zündete am Eingang eines Zentrums, in dem sich Menschen für Wahlen registrieren lassen können.

23.03.18: Mexiko vor der Wahl: Alle vier Tage stirbt ein Politiker ►Mexiko Organisierte_Kriminalität

"Geld oder Blei": Mexikos Drogenkartelle ringen vor den Wahlen um Einfluss - und bedrohen, schmieren, ermorden Politiker. Inhaftierte Bandenmitglieder schildern, wie skrupellos die Gangs vorgehen. Von Klaus Ehringfeld, Mexiko-Stadt

21.03.18: Afghanistan: Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kabul ►Afghanistan

Der Anschlag ereignete sich während der Feiern zum Neujahrsfest: Ein Selbstmordattentäter hat in Kabul mindestens 26 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.

17.03.18: Terrorismus: Verfassungsschutz warnt vor "Einsamen Wölfen" ►Deutschland ►Verfassungsschutz Dschihad

Wenn Terroristen allein handeln, sind sie kaum zu stoppen. Nach SPIEGEL-Informationen registriert der Verfassungsschutz verstärkt dschihadistische Aufrufe zu Anschlägen von solchen Einzeltätern. Von Jörg Diehl

16.03.18: Angriffe in Deutschland: 26 Anschläge auf Moscheen in acht Wochen ►Deutschland ►Islam

In nur einer Woche wurden in zwei Moscheen und in einen türkischen Verein Brandsätze geworfen.

13.03.18: Gaza: Palästinensicher Regierungschef entgeht Anschlag ►Palästina

Neben dem Konvoi des palästinensischen Premiers Hamdallah ist ein Sprengsatz detoniert. Sieben Menschen wurden verletzt. Palästinenserpräsident Abbas glaubt, die Schuldigen zu kennen.

13.03.18: Berlin-Neukölln: Rechtsextreme Anschläge gehören jetzt auch zum Kiez ►Rechte Gruppierungen

In Berlin-Neukölln häufen sich die Attacken von Rechtsextremen auf Politiker und Anwohner. Haupttäter soll ein stadtbekannter Nazi sein. Doch die Polizei ist machtlos.

12.03.18: Anschläge auf türkische Einrichtungen in Deutschland: Die Luft schmeckt nach Asche ►Deutschland

Anschläge auf türkische Einrichtungen in Deutschland: Die Luft schmeckt nach Asche

In ganz Deutschland haben Unbekannte Anschläge auf türkische Einrichtungen verübt. Sicherheitsbehörden sind alarmiert: Hängen die Taten mit dem Krieg Erdogans gegen die Kurden zusammen? Von Viktoria Degner, Jörg Diehl, Valerie Höhne, Dominik Peters und Jean-Pierre Ziegler

24.02.18: Terrorismus: Dutzende Tote bei Anschlägen in Afghanistan ►Afghanistan

Vier Anschläge an einem Tag: In Kabul detoniert ein Attentäter eine Bombe im Diplomatenviertel, in Farah greifen Taliban eine Armeebasis an. In der Provinz Helmand sterben mehrere Menschen durch Autobomben.

04.02.18: Angriffe auf Afrikaner: 30 Schüsse verändern den italienischen Wahlkampf ►Italien Rassismus ►Flüchtlingspolitik

Der Rechtsextreme Luca Traini schießt auf afrikanische Migranten, sechs Menschen werden verletzt. Seine Tat hat gewaltige politische Sprengkraft. Von Oliver Meiler, Rom

29.01.18: Afghanistan: Tote bei Angriff auf Militärposten in Kabul ►Afghanistan

Bei dem Anschlag in der Nähe einer Militärakademie kommen fünf afghanische Soldaten ums Leben, zehn werden verletzt.

28.01.18: Südamerika: Tote und Verletzte bei Anschlägen in Kolumbien und Ecuador ►Ecuador ►Kolumbien

Südamerika: Tote und Verletzte bei Anschlägen in Kolumbien und Ecuador

 In Kolumbien und Ecuador ist es zu Bombenanschlägen auf Polizeiwachen gekommen. Mindestens fünf Menschen wurden getötet. Die Behörden machen Drogenbanden verantwortlich.

27.01.17: Afghanistan: Fast 100 Tote bei Anschlag in Kabul ►Afghanistan

Nach dem Anschlag in Kabul trauert ein Mann um seinen getöteten Sohn.

Offenbar hatte ein Selbstmordattentäter einen Sprengsatz in einem Rettungswagen versteckt. Die radikalislamischen Taliban haben sich zu dem Anschlag bekannt. mehr...

24.01.18: Afghanistan: Attentäter stürmen: Attentäter stürmen Büro von Save the Children ►Afghanistan 

Afghanistan: Attentäter stürmen Büro von Save the Children

Angreifer haben eine Autobombe vor einem Büro der Hilfsorganisation Save the Children in Afghanistan gezündet. Anschließend kam es zu Gefechten mit Sicherheitskräften.

21.01.18: Terror in Afghanistan: Mehrere Tote bei Angriff auf Luxushotel in Kabul ►Afghanistan

Bildergebnis für afghanistan Luxushotel

Die Attentäter wollten vor allem Ausländer und Regierungsmitglieder töten: Bei einem Angriff auf das Luxushotel Intercontinental in Kabul sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, darunter drei Angreifer.

20.01.18: Spionage: Mutmaßliche Iran-Agenten spähten womöglich jüdische Anschlagsziele aus  ►Deutschland ►Iran Israel  Geheimdienste

Neue Details zur Razzia gegen mutmaßliche Agenten Irans: Die Männer stehen nach SPIEGEL-Informationen im Verdacht, jüdische Einrichtungen ausgespäht zu haben - als mögliche Anschlagsziele.

07.01.18: Syrien: 18 Tote bei Luftangriffen in Ost-Ghouta ►Syrien

In den von Rebellen gehaltenen Regionen Ost-Ghouta und Idlib gab es Kämpfe. Die Regierungstruppen haben einen strategisch wichtigen Ort in der Provinz Idlib erobert.

06.01.18: Trumps Anti-Terrorstrategie: Weltweit Bomben ►USARepublikanische_Partei ►Militär

US-Präsident Donald Trump jagt weltweit Islamisten. Dem bettelarmen Bürgerkriegsland Somalia brachte das 2017 zum Beispiel fast drei Dutzend Drohnenattacken ein. Und das war wohl erst der Anfang. Von Christoph Titz

29.12.17: Abu Adam: Ein Terrorverdächtiger als Polizeispitzel? ►PolizeiGeheimdienste

Der Leipziger Hesham Shashaa sitzt wegen Terrorverdachts in Spanien in U-Haft. Sein Anwalt sagt, die spanische Polizei habe versucht, ihn als Spitzel zu gewinnen.

21.12.17: Australien: Mann steuert Auto in Menschenmenge in Melbourne ►Australien

Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus. 14 Personen sind verletzt.

17.12.17: St. Petersburg: Putin dankt Trump für Hinweise auf Anschlag ►Russland ►USAGeheimdienste

Russische Sicherheitskräfte haben mit Hilfe der USA mutmaßliche Terroristen festgenommen. Präsident Putin dankte US-Präsident Donald Trump in einem Telefonat für die Unterstützung.

17.12.17: Anti-Terror-Einheit: Ungarn lässt Panzer vor Weihnachtsmärkten auffahren ►Ungarn ►Propaganda

Die Terrorgefahr in Ungarn gilt als sehr gering. Dennoch lassen die Behörden jetzt Weihnachtsmärkte in Budapest mit Radpanzern bewachen. Ein Kritiker sieht "Orbans idiotisierende Propaganda in ihrer vollen Pracht".

28.11.17: Verletzter Bürgermeister: Angriff auf den Kümmerer von Altena ►DeutschlandFlüchtlingspolitik

Andreas Hollstein ist Bürgermeister von Altena - und Opfer eines Attentats. Der CDU-Mann wurde mit einem Messer angegriffen, offenbar wegen seiner engagierten Flüchtlingspolitik. Von Dominik Peters

24.11.17: Ägypten: Bombenanschlag auf Moschee mit mehr als 200 Toten erschüttert Ägypten ►Ägypten

Die Angreifer zündeten den Sprengsatz während des Freitagsgebets in einer Moschee auf der Sinai-Halbinsel. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist noch unklar.

21.11.17: Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Anschlag auf Moschee in MubiTerrorismus

In Nigeria hat ein Selbstmordattentäter während eines Gebetes in einer Moschee einen Sprengsatz gezündet. Hinter der Attacke wird die Terrormiliz Boko Haram vermutet.

05.11.17: Syrien: Dutzende Flüchtlinge bei Anschlag getötet ►Syrien

In Ostsyrien soll der "Islamische Staat" eine Autobombe inmitten einer Flüchtlingsgruppe gezündet haben, Dutzende Menschen kamen ums Leben.

04.11.17: Einzeltäter-Terroristen: "Aus persönlichem Frust wird Radikalität"  ►Sozialisation

"Einsame Wölfe" nennen Ermittler die Täter, die alleine möglichst viele Menschen töten. Extremismusforscher Florian Hartleb erklärt, was Islamisten wie der Manhattan-Attentäter und Rechtsterroristen gemeinsam haben.

02.11.17: Reaktion auf Anschlag in Manhattan: Trump nennt US-Justizsystem "einen Witz ►USARepublikanische_Partei ►ISIS

Gegen den Attentäter von New York ist ein Strafantrag gestellt worden, er erschien erstmals vor Gericht. Der US-Präsident fordert die Todesstrafe und teilt gegen die Behörden aus. Es sei kein Wunder, dass es zu Anschlägen komme.

 

 

 

Weiter
INGLOP
hasta@quantologe.de