INGLOP
Datenschutzerklärung
Kopie work
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Mobilität

 

Artikel

 

14.10.18: Öffentlicher Nahverkehr: Hofreiter schlägt bundesweite Ein-Euro-Tickets für Busse und Bahnen vor ►Die Grünen ►Klimaschutz

Bus- und Bahnfahren soll im ganzen Land pro Tag nur noch einen Euro kosten. Dafür setzt sich Grünen-Chef Anton Hofreiter ein, um den Autoverkehr zu reduzieren. Dieser gehöre zu den "größten Klimakillern".

11.10.18: Abgase: Bosch-Chef fordert von der Autobranche mehr Einsatz beim Klimaschutz ►Industrie/Konzerne Klimaschutz

Bosch-Chef Denner sieht die Autoindustrie beim Klimaschutz in der Pflicht. In einem Gastbeitrag fordert er die Branche auf, mehr zu tun als sie gesetzlich müsste. Doch so sauber wie der Zulieferer tut, ist er selber nicht

11.10.18: Elektromobilität: BMW investiert Milliarden in China ►Industrie/Konzerne China

Der Autohersteller BMW übernimmt für 3,6 Milliarden Euro Teile an einem chinesischen Joint Venture - und will weitere drei Milliarden investieren. BMW reagiert damit auf die künftig wohl weiter stark steigende Nachfrage nach E-Fahrzeugen in China.

10.10.18: CO2-Ziele für Autos: So verlieren wir den Kampf gegen die Erderwärmung ►Bundesregierung ►EU ►Klimaschutz ►Industrie

Die EU hat lange um schärfere CO2-Regeln für Autos gerungen - und wieder nur einen windelweichen Kompromiss erzielt. Die Hoffnung, die Erderwärmung in den Griff zu bekommen, schrumpft weiter. Ein Kommentar von Markus Becker

Q. meint: Kapitalismus oder Klimaschutz. Arbeitsplätze oder Klimaschutz. Zeit für eine postkapitalistische Weltordnung. Zeit für eine neue globale Perspektive.

Dieselfahrverbot: Miese Luft, lahme Politiker ►Abgas-Skandal
Erneut mussten Richter entscheiden, weil Politiker sich nicht trauen, den Autoverkehr zu begrenzen. Doch Fahrverbote machen keine Verkehrswende.

03.10.18: Autoindustrie: EU-Parlament fordert drastische Senkung der CO2-Emissionen ►EU ►Klimawandel Industrie

Das EU-Parlament will den CO2-Ausstoß von Neuwagen bis 2030 um 40 Prozent reduzieren. Damit liegen seine Forderungen deutlich über den von der EU-Kommission vorgeschlagenen 30 Prozent. Damit gerät auch Deutschland mit seiner Automobilindustrie unter Druck.

12.09.18: Cadillac Escalade: Trumps Trumm ►Klimawandel  Schwachsinn

File:3rd Cadillac Escalade -- 08-16-2010.jpg

Der Cadillac Escalade ist das luxuriöseste SUV, das Amerika zu bieten hat. Rapper fahren ihn gern und der Secret Service. Autor Michael Specht durfte ihn ebenfalls testen - und schämte sich ein bisschen. Von Michael Specht

31.07.18: Feindbild Nahverkehr: Wie zwei Brüder Bahnprojekte in den USA zerstören ►Rechte GruppierungenBetonköpfe ►Neoliberalismus

Busse und Bahnen sind für sie Teufelszeug: In den USA kippen Gegner des öffentlichen Nahverkehrs ein Neubauprojekt nach dem anderen. In Deutschland formieren sich Nachahmer. Von Nils-Viktor Sorge

Q. meint: Warum werden diese Verbrecher an der Zukunft der Menschheit nicht gestoppt? Es muss doch langsam der allerletzten Schlafmütze unter denjenigen, die sich mit dem Zustand unseres Planeten befassen, einleuchten, dass diese ewiggestrigen Betonköpfe im Einklang mit den Populisten jeglicher Couleur, allen voran Steve Bannon, die wohl allerletzte Chance der Menschheit vergeigen, den Klimawandel in einem erträglichen Ausmaß zu halten.

11.06.18: VW I.D. Buzz: Elektro-Bulli verspricht 600 Kilometer Reichweite und 374 PS

2022 soll es soweit sein: Dann startet die E-Version des alten Bullis mit einer Batterie-Reichweite wie ein Benziner. Zusätzlich soll es eine ganze Familie von E-Autos aus Wolfsburg geben. Die neue VW-Ikone kann schon jetzt gefahren werden.

27.05.18: SZ-Serie Nahverkehr weltweit: In Peking sind alle Wege verstopft  ►China 

Die U-Bahnen sind immer überfüllt, die Straßen sowieso. Also soll Peking wieder eine Stadt der Radfahrer werden. Doch Millionen Leihräder verursachen Probleme, die längt überwunden schienen. Von Christoph Giesen

17.05.18: Leben ohne Pkw: "Unser Mobilitätsverhalten muss sich radikal ändern" Klimaschutz ►Gesundheit

Atemwegsbeschwerden, Klimawandel, Tausende Tote jährlich - das Auto verursacht viel Leid. Dennoch lieben die Deutschen ihren Pkw. Ohne ihn würde es sich aber viel besser leben, erklärt hier ein Politikwissenschaftler. Ein Interview von Haiko Prengel

05.05.18: Elektromobilität: Chinas Weg zur Autoweltmacht ►China Energiewende ►Weltwirtschaft

Gefördert von der Regierung geht Chinas Elektroauto-Boom unverändert weiter. Neben den etablierten Herstellern wollen vor allem E-Auto-Start-ups davon profitieren; ihre Versprechen erscheinen allerdings selten seriös. Von den deutschen Herstellern befindet sich vor allem VW in einer starken Position - und will diese dank neuer Kooperationen ausbauen. Von Georg Kacher

23.04.18: Automobilindustrie: Lieb, teuer, gestrig Industrie ►Energiewende

Produktion im Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen © Bernd Weissbrod/dpa

Die deutschen Autobauer sind zum Wandel nicht fähig. Doch die Welt um uns kehrt dem herkömmlichen Pkw den Rücken. Wo wollen BMW, Daimler, VW künftig noch Autos verkaufen?

24.03.18: Stadtplanung: Der Zukunftszug  ►Weltbank Afrika

Öffentliche Verkehrsmittel können Afrikas Wirtschaft entfesseln, heißt es in einer Studie der Weltbank. Deshalb hat Äthiopiens Hauptstadt jetzt eine Straßenbahn. Was passiert, wenn eine ganze Stadt plötzlich mobil wird? Aus Addis Abeba berichten Bernhard Riedmann und Stefan Schultz

18.03.18: Mobilität der Zukunft: Trafi revolutioniert den Stadtverkehr ►Litauen Klimaschutz  ►Zukunft

Bus, Fahrrad, Carsharing: In Litauens Hauptstadt Vilnius stimmt eine einzige App alle Verkehrsmittel aufeinander ab - und macht private Autos überflüssig. Der Dienst startet bald auch in Deutschland. Aus Vilnius berichtet Stefan Schultz

06.03.18: Verkehr: Warum Fahrverbote auch für neue Diesel sinnvoll sind ►Abgas-Skandal

Fahrverbote sollen für weniger Stickoxide in der Luft sorgen - ältere Dieselautos könnten aus den Städten verbannt werden. Dabei sind neuere Fahrzeuge oft dreckiger. Von Emil Nefzger

06.03.18: Diesel-Fahrverbote: Umweltbundesamt schlägt zwei blaue Plaketten vor ►Umweltbundesamt ►Abgas-Skandal

Um Fahrverbote für Diesel zu vermeiden, solle eine hellblaue und eine dunkelblaue Plakette eingeführt werden. Damit könnten Städte auf lokale Belastungen reagieren.

02.03.18: Nahverkehr: Kostenloser ÖPNV – und die Stadt verdient daran ►Estland

Deutschland diskutiert über die Gratisnutzung von Bus und Tram, in Estlands Hauptstadt gibt es das seit fünf Jahren. Kann man von Tallinn lernen?

14.02.18: Kostenloser Nahverkehr: Allein in Hamburg so teuer wie eine Elbphilharmonie pro Jahr

Bundesregierung ►UmweltverschmutzungKapitalismus ►Neoliberalismus ►Wirtschaftswachstum ►Global_Change

Gratis-Tickets für Bus und Bahn: Die Bundesregierung erwägt dies aus Umweltgründen. Aber wie hoch wären die Kosten? Der Verkehrsverbund in der Hansestadt hat nachgerechnet.

Q. meint: Nachhaltige Politik und Umweltschutz verträgt sich nicht mit dem Kapitalismus angelsächsischer Prägung (→"Neoliberalismus). Wären die Folgekosten durch den ungehemmten CO2-Ausstoß (→Klimawandel) und Nutzung der Atomenergie (→Endlagerung) von Anfang an eingepreist worden, dann hätten sich beide Irrwege von selbst erledigt. Kapitalismus funktioniert nur in der Vorstellung derjenigen, die die Zukunft ausblenden und sie auf dem Altar kurzfristiger Rendite und blindem Wirtschaftswachstum opfern. Dass dafür die Allgemeinheit getäuscht werden muss, da sie die Folgekosten zu tragen hat, liegt auf der Hand. Die folgende Dokumentation erläutert diese Zusammenhänge glänzend: Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie - Wie Konzerne den Klimawandel vertuschen

13.02.18: Saubere Luft: Bundesregierung erwägt kostenlosen öffentlichen Nahvekehr ►Bundesregierung

http://media-cdn.sueddeutsche.de/image/sz.1.2176133/640x360?v=1423819420000

In der Stadt bald gratis Bus und Bahn fahren? Die Bundesregierung denkt darüber nach, weil sie nach Mahnungen aus Brüssel mehr für saubere Luft tun muss.

16.01.17: Detroit Motorshow: Muskelspiel in Motown-City ►USA ►Klimawandel ►RessourcenWirtschaftswachstum ►Weltwirtschaft

Detroit Motorshow: Muskelspiel in Motown-City  Fotos

Trotz Dieselkrise und drohender Fahrverbote - in den USA fahren die Hersteller fleißig PS-Protze und Spritfresser ins Rampenlicht. Die Modelle im Überblick. Von Tom Grünweg

Q. meint: Als ob der Klimawandel aus der Abteilung "Fake News" stammen würde. Darüber hinaus sind die auf unserem Planeten zur Verfügung stehenden Ressourcen begrenzt. Es ist allerhöchste Zeit, dass diese Gegebenheiten in die Gestaltung der Weltwirtschaft Eingang finden:

"Wenn es "ewiges Wirtschaftswachstum" nicht gibt, dann bricht ein Wirtschaftssystem, das auf Wachstum beruht, irgendwann zusammen. Bei begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen, geschuldet dem Diktat der Endlichkeit der Erdöberfäche, ist "ewiges Wachstum" nicht möglich. Unser globales Wirtschafts- und Finanzsystem beruht auf Wachstum, also bricht es irgendwann zusammen."

Volker Zorn (Quantologe)

08.01.18: Elektromobilität: China gibt das Tempo vor ►ChinaEnergiewende ►Subventionen

Subventionen und rigide Gesetze erzwingen in China einen überraschend schnellen Wandel bei der Elektromobilität. Taugt die Volksrepublik als Vorbild für Deutschland?

02.01.18: Fahrzeuge schlucken zu viel Sprit: China stoppt Bau von 553 Automodellen - auch VW betroffen ►China ►KlimaschutzUmweltverschmutzung

China ergreift drastische Maßnahmen gegen Spritschlucker: Zum Jahresstart hat Peking den Bau von 553 Modellen untersagt, die nicht die staatlichen Verbrauchsvorgaben erfüllen. Betroffen sind auch Joint-Ventures, an denen VW und Daimler beteiligt sind. Von manager-magazin.de-Redakteur Nils-Viktor Sorgev

04.12.17: Mobilitätswende: Wie lange gibt es unsere Autoindustrie noch?Energiewende

Die Kombination aus autonomen Elektroautos und Fahrten auf Abruf ist eine Bedrohung für viele Geschäftsmodelle - vom Verbrennungsmotor bis zum Versicherungswesen.

28.11.17: Dieselgipfel in Berlin: 28 deutschen Städten drohen Fahrverbote ►Umweltverschmutzung ►GesundheitAbgas-Skandal

Bürgermeister aus ganz Deutschland treffen sich mit der Kanzlerin, um über die schlechte Luft in vielen Orten zu reden. Die Bemühungen, Dieselfahrer vor Verboten zu schützen, wirken verzweifelt. Von Michael Bauchmüller und Jens Schneider, Berlin

26.11.17: Elektromobilität: Industrie warnt vor RohstoffknappheitRohstoffe ►Industrie ►Wirtschaftswachstum

Ohne Lithium, Kobalt und Grafit gibt es keine E-Autos. Doch die Rohstoffe sind knapp und die Lieferanten mächtig: Für die deutschen Autohersteller ist das ein Problem.

19.11.17: Brennstoffzellen als Antrieb: Warum Toyota auf Wasserstoff umschwenkt

Mit Hybridautos hat Toyota den Automarkt aufgerollt. Jetzt setzt der Konzern in großem Stil auf die Brennstoffzelle - und mit ihm ein ganzes Land. Von Michael Specht

10.11.17: Mobilität der Zukunft "Die Politik muss Autofahren teurer machen"Zukunft ►Global_Change

"Volk ohne Wagen" heißt das neue Buch des Zukunftsforscher Stephan Rammler. Er sagt: Ändert die Autoindustrie nicht radikal ihr Geschäftsmodell, geht sie zugrunde. Seine Thesen betreffen Millionen Pendler. Ein Interview von Michail Hengstenberg

08.11.17: Neue CO2-Grenzwerte: Es geht um alles ►Klimaschutz ►EU Industrie ►Zukunft

Die Vorgaben zu CO2-Grenzwerten sind richtungsweisend für Umwelt, Verbraucher und Industrie. Sie bestimmen über die Mobilität der Zukunft - und sind mit entscheidend für die Zukunft der Erde. Von Margret Hucko und Christoph Stockburger

07.11.17: Abgas-Plan der EU-Kommission Berlin will deutsche Autoindustrie schützenBundesregierung ►EU ►Umweltverschmutzung  Lobbyismus 

Abgas-Skandal  ►Klimaschutz Industrie

Die EU-Kommission will mit neuen Abgas-Grenzwerten und harten Strafen die Wende zum Elektroauto einleiten. Doch die Bundesregierung bremst mit aller Macht - um die deutsche Autoindustrie zu schützen. Von Markus Becker, Christoph Schult und Gerald Traufetter

05.11.17: SZ-Serie Nahverkehr weltweit: Tokios Nahverkehr funktioniert nur mit viel Disziplin ►Japan

Tokio hat das größte und eines der besten Nahverkehrssysteme der Welt. Ein skurriler Mikrokosmos, in dem Frauen und Alten keine Sitzplätze angeboten werden - dem Chef aber schon. Von Christoph Neidhart, Tokio

04.11.17: Elektromobilität: Emissionsfreie E-Autos gibt es gar nicht ►Klimawandel ►Energiewende

Null Gramm CO2-Ausstoß klingt super, ist aber gelogen. Doch wer merkt's? Professoren regen sich über E-Fahrzeuge auf und offenbaren die großen Irrtümer der Verkehrswende.

02.11.17: EU-Kommission: Lobby-Manöver in letzter Minute ►EU ►Lobbyismus KlimawandelIndustrie

Die EU will nach dem Dieselskandal die Autohersteller zu mehr Umweltschutz zwingen. Doch hinter den Kulissen weichen Industrievertreter die Pläne auf - und gefährden damit die Klimaziele. Von Markus Balser, Berlin, und Alexander Mühlauer, Brüssel

31.10.17: E-Mobilität: Norwegen bremst Energierevolution aus ►Norwegen ►Energiewende

Die Regierung von Norwegen will die Suventionierung von E-Autos stoppen.

13.10.17: Elektromobilität: Deutschland hat zu wenig Lade-Stationen für E-Autos ►Bundesregierung ►Energiewende

Eine Steckdose für 50 000 Einwohner: Das Netz für Elektro-Autos ist in vielen deutschen Städten im internationalen Vergleich miserabel ausgebaut. Dabei hat Tesla gezeigt, dass es gar nicht so schwer ist. Von Max Hägler und Stefan Mayr, Stuttgart

30.09.17: CO2-Bilanz: Die Mär vom Diesel als Klimaretter ►KlimawandelAbgas-Skandal

Ist der Dieselmotor unverzichtbar? Umweltverbände sehen den Selbstzünder als Auslaufmodell. Das Dieselprivileg wird zum Knackpunkt der Koalitionsverhandlungen. Von Joachim Becker

29.07.17: E-Mobilität: China entscheidet sich für E-Autos - und die Welt wird folgen

Der weltgrößte Automarkt setzt auf Elektromobilität. Damit ist die Entscheidung gefallen, für alle. Kommentar von Christoph Giesen, Peking

28.09.17: Automobilindustrie: China setzt Quote für E-Autos durch  ►ChinaEnergiewende

Ab 2019 gilt für größere Autohersteller in China eine Quote für alternative Antriebe. Das bringt die deutschen Hersteller in Zugzwang.

19.09.17: Chinas: Tesla ist fast startklar ►ChinaEnergiewende ►Industrie

Bezahlbar, 350 Kilometer Reichweite, Riesen-Bildschirm im Innenraum: 2019 soll das Elektro-SUV von Byton auf den Markt kommen - mit viel Knowhow aus München.

17.07.17: Zukunft des Autos: "2026 kommt das Aus für den Verbrennungsmotor"Zukunft

Das E-Auto wird sich durchsetzen - davon sind fast alle in Politik und Wirtschaft überzeugt. Nur wann? Ein deutscher Physiker hat berechnet, wann die letzten Benziner und Diesel verschwinden. Ein Interview von Margret Hucko

14.09.17: ÖPNV: CDU sauer über Absenkung der RMV-Tarife ►Hessen  CDUSPDEnergiewende ►Klimaschutz

Die CDU geht mit Frankfurts OB Peter Feldmann (SPD) wegen der Senkung der RMV-Tarife ins Gericht. Feldmann habe weder die Rückendeckung der Stadtverordneten noch das Plazet der Römer-Koalition.

14.09.17: Elektromobilität: Silicon AachenEnergiewende

Erst der elektrische Transporter, jetzt ein batteriebetriebenes Stadtauto: Aachener Ingenieure mischen die etablierte Autoindustrie auf. Was steht hinter ihrem Erfolg?

28.08.17: Bundestagswahlkampf 2017: So stehen die Parteien zum AutoWahl 2017

Fahrverbote, Elektromobilität, Nachrüstaktionen: Welche Forderungen vertreten die Parteien im Bundestagswahlkampf? Die Übersicht.

27.08.17: Verkehrswende: Grüne wollen jedes Elektroauto mit 6000 Euro fördern ►Die GrünenWahl 2017

Elektroautos, Radwege und eine zentrale App für Busse, Bahnen, Car2Gos und Citybikes: Falls die Grünen an die Macht kommen, wollen sie nach SPIEGEL-Informationen sieben Milliarden Euro in die Verkehrswende stecken.

27.08.17: Die Grünen: Özdemir nennt Ende des Verbrennungsmotors als Koalitionsbedingung ►Die Grünen ►Abgas-SkandalWahl 2017

Der Spitzenkandidat der Grünen will nur dann mitregieren, wenn das Aus für den Verbrennungsmotor kommt. CSU-Chef Seehofer hatte das Gegenteil zur Bedingung gemacht.

26.08.17: Bundestagswahl: Seehofer macht Festhalten am Diesel zur Koalitionsbedingung ►CSU ►Abgas-SkandalWahl 2017

Der CSU-Chef kritisiert die "Hexenjagd gegen das Automobil" und den Dieselmotor. Seehofer macht dabei auch Umweltministerin Barbara Hendricks verantwortlich.

21.08.17: Autoindustrie: Merkel wagt den Versuch einer Annäherung ►CDUDie Grünent ►Wahl 2017

Exklusiv In der Abgasaffäre nähert sich die Bundeskanzlerin der Position der Grünen - zumindest augenscheinlich. Doch die gehen prompt auf Distanz.

20.08.17: Abgasfrei 2030: Wie der Verkehr der Zukunft aussehen könnte ►Abgas-SkandalZukunft

Tschüss Benziner, Adieu Diesel: Fahren die Deutschen in ein paar Jahren ohne Verbrennungsmotor? Und wie klimafreundlich sind E-Autos wirklich?

19.08.17: Elektromobilität  Bundesregierung bremst bei Stromtankstellen ►Bundesregierung ►Energiewende

Im Wahlkampf setzen sich Kanzlerin Merkel und Martin Schulz für den Ausbau der Elektromobilität ein. In Brüssel aber bremste Deutschland die Förderung von Stromtankstellen nach SPIEGEL-Informationen erst kürzlich aus.

15.08.17: Merkel zum Ende des Verbrennungsmotors: Den klaren Schnitt gescheut ►Bundesregierung ►CDU ►Abgas-Skandal ►Energiewende

In einem Interview überraschte Angela Merkel mit der Aussage, sie halte ein Ende des Verbrennungsmotors für richtig. Nur wann das passieren soll, bleibt unklar. Damit hat sie niemandem einen Gefallen getan.

Q. meint: Typisch Merkel. Mal so, mal andersrum, Hauptsache Kanzlerin. Von Führungsstärke keine Spur. Bestes Beispiel ist der Zickzackkurs beim Atomausstieg. Zuerst die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke im Jahr 2010 von Schwarz/Gelb, dann der überhastete Ausstieg 2011 nach dem Supergau in Fukushima. Das ist höchst stümperhaft.

10.08.17: Elektroantrieb Die überforderte ZukunftAbgas-Skandal

Seit der Abgasaffäre und der Debatte um Diesel-Fahrverbote gilt der Umstieg auf den Elektroantrieb als dringlich. Die neue Technologie kann die Erwartungen allerdings noch nicht einmal ansatzweise erfüllen.

10.08.17: Autoindustrie: Schulz dringt auf Quote für E-Autos ►SPDAbgas-Skandal ►Wahl 2017

Exklusiv Mit einem Fünf-Punkte-Plan will der SPD-Kanzlerkandidat der Elektromobilität europaweit zum Durchbruch verhelfen. Zudem soll die Industrie die Hardware-Nachrüstung von Dieselautos bezahlen.

09.08.17: CO2-Grenzwerte: Flottenverbrauch steigt wieder anKlimawandel

Der CO2-Ausstoß europäischer Neuwagen dürfte nur eine Richtung kennen, wenn die Hersteller teure Strafzahlungen vermeiden wollen - abwärts. Jetzt ist er erstmals seit Jahren wieder angestiegen.

08.08.17: Dieselskandal: Elektrotransporter der Post wird zum Renner ►Abgas-Skandal ►Energiewende

Weil kein Autobauer mitmachen mochte, baut die Deutsche Post nun einen Elektrotransporter in Eigenregie - und will die Produktion auf 20.000 Fahrzeuge verdoppeln. Der Dieselskandal heizt die Nachfrage an.

05.08.17: Abgasskandal: Die Autofahrer haben sich zu gerne belügen lassenGesellschaft ►Abgas-Skandal

Die PS verdoppeln und dabei die Schadstoffe senken - hat das wirklich jemand geglaubt? Die Hingabe der Deutschen zum Auto hat sie blind und den Abgasskandal erst möglich gemacht.

03.08.17: Elektroautos: US-Autobauer Tesla verdoppelt seinen UmsatzEnergiewende

2,8 Milliarden Dollar: Der Elektroautohersteller Tesla hat seinen Umsatz überraschend deutlich gesteigert. Klagen gibt es von den Mitarbeitern - sie beschweren sich über Niedriglöhne und Arbeitsunfälle.

03.08.17: Benziner und E-Autos: Wie umweltverträglich sind die Diesel-Alternativen?Energiewende

Das Vertrauen in den Diesel ist weg. Benziner stoßen weniger Stickoxide aus, befördern jedoch die Erderwärmung. Und auch Elektroautos haben ihre Nachteile.

01.08.07: Lobbyismus: So verflochten sind Autoindustrie und Politik ►Lobbyismus ►Industrie/Konzerne/Unternehmen

Am Mittwoch müssen die Auto-Bosse zum Diesel-Gipfel. Bislang hatten sie aus Berlin wenig zu befürchten, auch dank dieser Seitenwechsler in den Lobby-Büros.

27.07.17: Ölindustrie: Shell-Chef lobt Verbot von Verbrennungsmotoren ►Ölindustrie ►EnergiewendeKlimawandel

Es ist als würde ein Metzger dazu aufrufen, Vegetarier zu werden. Doch genau das tut Ben van Beurden, der Vorstandschef von Shell. Er hat einen Plan.

27.07.17: Contra: Verbot des Verbrennungsmotors wäre ein falsches Signal ►EnergiewendeKlimawandel

Noch sind weder die Bürger noch die Wirtschaft bereit für einen radikalen Wechsel zu neuen Formen der Mobilität. Ein Kommentar von Marc Beise

Q. meint: Seltsame Ansicht.

26.07.17: Klimafreundliche Autos: Großbritannien will Verbrennungsmotoren ab 2040 verbieten ►Großbritannien ►Klimaschutz  ►Gesundheit

Frankreich machte es vor: Die Regierung in London plant nun ebenfalls ein Verkaufsverbot von Autos mit Diesel- oder Benzinmotoren ab 2040. Auch für Hybrid-Fahrzeuge soll es keine Zukunft geben.

06.07.17: Klimaschutz: Frankreichs Regierung fordert Abkehr vom Verbrennungsmotor ►FrankreichLa République en MarcheEnergiewende

Die französische Regierung hat am Donnerstag einen Klimaschutzplan vorgestellt - und dabei ein ehrgeiziges Ziel ausgerufen: Spätestens ab 2040 sollen keine Autos mit Diesel- und Ottomotoren verkauft werden.

05.07.17: Elektromobiltät: Volvo verabschiedet sich vom VerbrennungsmotorEnergiewende

Ab 2019 wird jedes neue Modell von Volvo einen Elektromotor haben. Antriebe mit Diesel und Benzin sollen dann nur noch in älteren Modellen eingebaut werden.

17.06.17: Umwelt: Hört endlich auf, nur den Diesel zu verteufeln! ►Umweltverschmutzung

Nicht nur der Dieselmotor schadet der Umwelt, der Benzinmotor tut es auch. Ein Fahrverbot bringt dementsprechend gar nichts.

02.06.17: Autoverkehr: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens erreichbar ►DeutschlandKlimaschutz

Das Gutachten ist 33 Seiten lang - und voller unpopulärer Maßnahmen: Experten des Umweltbundesamts listen auf, wie radikal Deutschland beim Autoverkehr umsteuern muss, um seine Emissionsziele noch zu erreichen.

15.05.17: Automarkt in den USA: Der Klimawandel ist amerikanischen Autokäufern egal ►USA ►Klimaschutz  ►Gesellschaft ►Unfug
Genau wie den drei großen US-Herstellern: Dank General Motors, Ford und Chrysler darf weiter maßlos Sprit verbrannt werden. Sie sind für den Umbruch der Autobranche schlecht gerüstet.

22.04.17: Auto Shanghai 2017: China zeigt die Zukunft der Mobilität

Deutschland hängt dagegen im Status quo fest: Warum die Messe in Shanghai das Auto neu erfindet - und die Frankfurter IAA abgehängt wird.

12.04.17:  Umweltbewusstsein: Deutsche würden öfter aufs Auto verzichten – der Umwelt zuliebeUmweltschutz ►Gesellschaft

Es steht gut ums Umweltbewusstsein im Land, zeigt eine Umfrage. Sorge bereitet den meisten Befragten der Plastikmüll in Meeren und die Abholzung der Wälder.

02.04.17: Von Ort zu Ort: Rekord - 60 Prozent der Beschäftigten pendeln ►ArbeitsweltKlimawandel

Lange Arbeitswege sind nervig, umweltschädlich und gesundheitsgefährdend. Trotzdem steigt die Zahl der Pendler in Deutschland stetig. Und die Wege werden immer weiter. Spitzenreiter ist München, den größten Zuwachs erzielt Berlin.

24.03.17: Schadstoffe: BUND will Verkaufsstopp für dreckige Diesel erzwingen ►BUND ►Abgas-SkandalIndustrie

Selbst Dieselautos der neuesten Abgasnorm sind dreckiger als erlaubt. Weil viele Modelle die Stickoxid-Grenzwerte überschreiten, verlangt die Umweltorganisation BUND vor Gericht den sofortigen Verkaufsstopp.

16.03.17: Problem Erderwärmung: Adieu Klimaziel ►Bundesregierung ►Klimaschutz ►Ölindustrie

Deutschland kommt beim Klimaschutz nicht voran. Das zeigt ein neues Gutachten. Die Grünen sprechen von einem "Offenbarungseid für die Klimapolitik der Bundesregierung" - doch im Kanzleramt will man es ruhig angehen lassen.

10.02.17: Elektromobilität: Postboten fahren jetzt Elektroauto

Mit dem Streetscooter produziert die Post ihren eigenen Lieferwagen mit E-Antrieb. Doch wie gut funktioniert der Eigenbau-Stromer? Wir haben einen Zusteller begleitet.

17.12.14: Luftverschmutzung: Ministerium will Fahrverbote für Benzin- und Dieselautos ermöglichenBundesregierung Umweltverschmutzung

Im Kampf gegen Stickoxide plant das Bundesumweltministerium, den Kommunen Fahrverbote für Innenstädte zu erlauben. Das Autofahren könnte stark eingeschränkt werden. Drei Szenarien.

14.12.16: Bundesregierung: Deutschland verfehlt wohl sein Klimaschutzziel ►Bundesregierung  ►KlimaschutzIndustrie ►Landwirtschaft

Bis 2020 sollten die deutschen Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent sinken. Daraus wird wohl nichts – und das liegt vor allem an einem Bereich.

INGLOP
hasta@quantologe.de