INGLOP
Datenschutzerklärung
Kopie work
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

FBI

 

Artikel

 

18.08.18: Vorwahlen: FBI ermittelt nach Hackerangriffen auf US-Demokraten ►USA ►Demokraten

Auch bei den jüngsten US-Vorwahlen waren Kandidaten der Demokraten wieder Ziele von Hackerangriffen. Jetzt ermittelt das FBI.

13.08.18: Russlandaffäre: FBI feuert Trump-Kritiker ►USA Russland-Affäre

Er war an den Ermittlungen in der Russlandaffäre beteiligt und hatte Donald Trump in privaten SMS kritisiert. Jetzt wurde FBI-Mitarbeiter Peter Strzok entlassen. Er ist nicht der erste.

22.07.18: FBI-Dokumente: Russland wollte wohl Ex-Berater von US-Präsident Trump anwerben ►USA ►Donald TrumpRussland

Aus nun veröffentlichten FBI-Dokumenten geht hervor: Carter Page, früherer Wahlkampfberater von Donald Trump, hatte offenbar Kontakte zum russischen Geheimdienst. Der US-Präsident reagiert verärgert.

22.07.17: Russland-Affäre: FBI gibt Geheimdokumente über Ex-Berater von Trump frei  ►USA ►Donald TrumpRussland-Affäre

Die US-Regierung hat Dokumente über die Überwachung von Carter Page veröffentlicht. Der ehemalige Trump-Berater soll mit der russischen Regierung kollaboriert haben.

20.06.18: Ex-FBI-Chef James Comey: "Ich schäme mich für die Republikaner" ►USA Republikaner

Bei seinem einzigen Auftritt in Deutschland rechnet der Ex-FBI-Chef James Comey erneut mit Donald Trump ab. Der Präsident umspinne seine Zuhörer mit einem Kokon aus alternativen Fakten und dulde keinen Widerspruch. Die Zukunft der USA betrachtet er trotzdem optimistisch: Auch die Zeit von Trump gehe vorbei. Von Matthias Kolb, Berlin

23.05.18: Donald Trump: Feindbild FBI ►Donald Trump

Mit ihrer Law-and-Order-Haltung waren die Republikaner stets Schutzmacht der US-Bundespolizei. Unter Donald Trump verschwören sie sich gegen das FBI. Ein hohes Risiko.

20.05.18: Angebliche Überwachung im Wahlkampf: Trump will Rolle des FBI prüfen lassen ►USA ►Donald Trump 

Donald Trump fühlt sich vom FBI verfolgt - angeblich hat es sein Wahlkampfteam "infiltriert oder überwacht". Jetzt kündigt der US-Präsident eine offizielle Untersuchung an.

20.04.18: Ex-FBI-Chef: Kopie der Comey-Papiere an Kongress übergeben ►Donald Trump

Kopien der "Comey-Memos" DPA

Ex-FBI-Chef Comey hält US-Präsident Trump für "moralisch ungeeignet". Nun sind seine Gesprächsnotizen an den Kongress übergeben worden - inklusive pikanter Details.

11.04.18: Robert Mueller und Donald Trump: Vor dem Showdown ►Donald Trump

Gut möglich, dass US-Präsident Trump nach der Razzia bei seinem Anwalt Sonderermittler Mueller entlässt. Das Duell wird zum Symbol für das Schicksal des Rechtsstaats.

09.04.18: Stormy-Daniels-Affäre: FBI durchsucht Büro von Trumps Anwalt ►Donald Trump

Donald Trump soll eine Affäre mit der Pornodarstellerin Stormy Daniels gehabt haben, sein Anwalt gab der Frau Geld - angeblich damit sie schweigt. Nun rückten Ermittler an.

22.03.18: Russland-Affäre: Rückt der FBI-Sonderermittler Trump zu nahe?  ►Donald Trump

Der US-Präsident wirkt in der Russland-Affäre zunehmend verärgert über Robert Mueller. Will er ihn feuern? Und darf er das überhaupt? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

19.03.18: Republikaner warnen Trump: "... das wäre der Anfang vom Ende seiner Präsidentschaft" ►Republikaner ►Donald Trump ►FBI

Donald Trump attackiert das FBI und feiert die Entlassung von Ex-Vize McCabe. Prominente Republikaner warnen den US-Präsidenten davor, gegen Sonderermittler Robert Mueller vorzugehen.

17.03.18: Andrew McCabe: Ex-FBI-Vize droht Trump mit geheimen Unterlagen ►USA ►Donald TrumpRussland-Affäre

Vereinigte Staaten: FBI-Vize kurz vor Pensionierung gefeuert

Gerade erst hat ihn Donald Trump gefeuert. Nun will Ex-FBI-Vize McCabe offenbar ein Memo preisgeben, das den US-Präsidenten in der Russland-Affäre belasten soll.

08.03.18: Ermittlungen des FBI: Treffen auf Seychellen diente angeblich Aufbau von Geheimkanal nach MoskauDonald Trump/Die Trumps ►Russland-Affäre

Neue Indizien in der Russlandaffäre: Bei einem Treffen des Gründers der Firma Blackwater mit einem russischen Investor soll die Einrichtung eines Geheimkanals zwischen Washington und Moskau vereinbart worden sein.

04.02.18: US-Präsident: Trump raunt vom "tiefen Staat" ►USA ►Donald Trump ►Fake NewsRussland-Affäre

Donald Trump

Mit der Veröffentlichung eines ominösen Memorandums inszeniert sich der US-Präsident als das Opfer einer Verschwörung linker Bürokraten im Sicherheitsapparat. Eine paranoide Theorie. Doch der Trick funktioniert. Kommentar von Hubert Wetzel

03.02.18: Trump versus FBI: Der Memo-Krieg ►Donald TrumpRussland-Affäre

Trump versus FBI: Der Memo-Krieg

US-Präsident Donald Trump gibt ein Geheimpapier zur Russlandaffäre frei. Das Ziel ist es, die Ermittlungen des FBI als Verschwörung zu brandmarken. Aber wie belastbar sind die Vorwürfe in dem Papier wirklich? Von Roland Nelles, Washington, DC

03.02.18: Trump und die Russlandaffäre: Was steht drin im FBI-Memo?

Donald Trump hat ein umstrittenes Memo veröffentlicht: Angeblich ermittelte das FBI in der Russlandaffäre unsauber. Doch so einfach ist es nicht.

03.02.18: Donald Trump: Der Schmutz und die Kampagne

Das FBI befangen und alles nur eine Verschwörung gegen Trump? So wollen es die Republikaner und ihr Präsident drehen. Doch die Russland-Ermittlungen sind gerechtfertigt.

03.02.18: Memo zur Russlandaffäre: FBI-Chef nimmt Mitarbeiter in Schutz

Memo zur Russlandaffäre: FBI-Chef nimmt Mitarbeiter in Schutz

Ein umstrittenes Memo wirft dem FBI unsaubere Ermittlungen in der Russlandaffäre vor. Während US-Präsident Trump den Fall nutzt, um Stimmung gegen die Behörde zu machen, beruhigt deren Chef nun seine Mitarbeiter.

02.02.18: Russlandaffäre: Trump gibt brisantes Memo zum FBI frei ►Donald Trump Russland-Affäre

US-Präsident Donald Trump hat die Veröffentlichung eines geheimen Dokuments freigegeben. Darin wird dem FBI Befangenheit in der Russlandaffäre vorgeworfen.

31.01.18: Russland-Ermittlungen: FBI stellt sich gegen Trump ►Donald TrumpRussland-Affäre

Ein bisher geheimes Memo der Republikaner soll belegen, dass Teile der Russland-Ermittlungen illegal sind. Demokraten und das FBI sind gegen die Veröffentlichung.

05.01.17: Korruptionsvorwürfe: FBI untersucht Clinton-Stiftung ►USA ►Demokratische Partei

Hat Hillary Clinton Geldgebern politische Gegenleistungen gewährt? Diesem Vorwurf geht laut US-Medien das FBI nach. Ein Sprecher der Politikerin nennt das ein "Täuschungsmanöver" der Republikaner.

03.01.18: Russland-Ermittlungen: Trump verschärft seine Kampagne gegen das FBI ►USARepublikanische_Partei ►Donald Trump ►Russland-Affäre

US-Präsident Donald Trump hat die eigene Justiz zum Staatsfeind erklärt - allen voran das FBI. Grund für die beispiellose Eskalation: Der Russland-Sonderermittler kommt der Wahrheit offenbar immer näher. Von Marc Pitzke, New York

05.12.17: Trumps Russland-Affäre: Warum das FBI die Deutsche Bank vorlädt ►USARepublikanische_Partei Deutsche_Bank ►Russland-Affäre

Die Deutsche Bank soll ihre Geschäftsbeziehungen zu US-Präsident Donald Trump offenlegen, fordert das FBI. Damit geht ein Wunsch der Demokraten in Erfüllung. Es ist ein neuer Höhepunkt in der Geschichte einer Hass-Liebe zwischen Trump und der Deutschen Bank.

19.09.17: USA: FBI soll Trumps Ex-Wahlkampfchef abgehört habenUSARepublikanische_Partei

Organisierte Paul Manafort russische Wahlkampfhilfe für Donald Trump? Laut einem Bericht haben US-Ermittler den Lobbyisten monatelang abgehört, um diese Frage zu klären.

01.09.17: Entlassung von FBI-Chef Comey: Sonderermittler untersucht Trump-Brief ►USARepublikanische_Partei

Kommen die Hintergründe der Entlassung von FBI-Chef Comey ans Licht? US-Sonderermittler Mueller liegt laut Medienberichten ein Brief vor, in dem Präsident Trump seine Gründe nennt.

25.08.17: IT-Sicherheit: FBI warnt vor Kaspersky-Software Computer ►Internet

Angeblich können die Produkte des Antivirenherstellers die nationale Sicherheit in den USA gefährden. Der Chef des Unternehmens weist die Vorwürfe zurück.

09.08.17: Russlandaffäre: FBI durchsuchte Haus von Trumps Wahlkampfchef USARepublikanische_Partei  ►Russland-Affäre

Paul Manafort, bis Sommer 2016 der Wahlkampfmanager von Donald Trump, ist im Visier von US-Ermittlern. Ende Juli bekam er Besuch von der Bundespolizei.

23.06.17: Russlandaffäre: Trump unterstellt Sonderermittler Mueller Parteilichkeit ►USA Republikanische_Partei

US-Präsident Trump stellt die Unbefangenheit von Sonderermittler Mueller infrage. Der soll die Russlandaffäre aufklären - sei aber mit Ex-FBI-Chef Comey befreundet.

22.06.17: Russland-Affäre: Trump hat angeblich keine Tapes von Comey-Gesprächen ►USARepublikanische_Partei

Hat Donald Trump in die Russland-Ermittlungen eingegriffen? Vor kurzem hatte der US-Präsident angedeutet, es gebe Tonbandaufnahmen seiner Gespräche mit dem früheren FBI-Chef Comey. Nun sagt er, er wisse davon nichts.

15.06.17: Ermittlungen gegen Trump: Tatort Weißes Haus ►USA Republikanische_ParteiRussland-Affäre

Sonderermittler Mueller knöpft sich laut US-Medien nun auch Donald Trump persönlich vor. Es geht um die Frage, ob der Präsident die Justiz behindert hat. Werden dem US-Präsidenten zwei Sätze zum Verhängnis?

13.06.17: Trumps Justizminister: Sessions nennt Vorwurf über Russland-Absprachen "abscheuliche Lüge" ►USARepublikanische_Partei ►Russland-Affäre

Neuer Höhepunkt in der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump: Nach FBI-Chef James Comey sagt Justizminister Jeff Sessions vor dem Geheimdienstausschuss des Senats zu seiner Rolle in den Ermittlungen aus.

10.06.17: Nach Comey-Anhörung: Trump ist bereit, Comeys Aussagen unter Eid zu widersprechen ►USARepublikanische_Partei

Der US-Präsident teilt mit, dass er dem Ex-FBI-Chef kein Loyalitätsversprechen abnehmen wollte. Er habe Comey auch nicht gebeten, Ermittlungen einzustellen.

10.06.17: USA: Im Fall Trump hat der Streit erst begonnen ►USARepublikanische_ParteiRussland-Affäre ►Donald Trump

Der US-Präsident fühlt sich durch einige Äußerungen des Ex-FBI-Chefs Comey "komplett rehabilitiert", die anderen seien "nicht wahr". Trumps Gegner sehen ihn der Justizbehinderung überführt - weitere Straftatbestände könnten folgen.

09.06.17: Comey vs. Trump: Kalter Krieg ►USA Republikanische_Partei

Lügen, Leaks und Loyalitätsschwüre: Die neuen Vorwürfe des früheren FBI-Chefs James Comey gegen Donald Trump haben Washingtons Machtapparat erschüttert. Protokoll eines historischen Tages.

08.06.17: Marc Kasowitz: Trumps Anwalt holt nach Comeys Anschuldigungen zum Gegenangriff aus ►USARepublikanische_Partei

Immerhin: Donald Trump hat nicht zur Anhörung von James Comey getwittert. Doch jetzt bestreitet sein Anwalt, dass der Präsident von Comey "Loyalität" verlangt hat und bringt Ermittlungen gegen den Ex-FBI-Chef wegen Preisgabe von Interna ins Spiel.

08.06.17: Aussage gegen Trump: Comeys Angriff ►USARepublikanische_ParteiRussland-Affäre

Dieser Auftritt hatte es in sich: James Comey, ehemaliger FBI-Chef, berichtete vor dem Geheimdienstausschuss des Senats über seine heiklen Gespräche mit Donald Trump. Hier die wichtigsten Erkenntnisse.

08.06.17: Russland-Affäre: Trumps verstörende Treffen mit Ex-FBI-Chef Comey ►USARepublikanische_ParteiRussland-Affäre

Comey bestätigt in einer vorbereiteten Stellungnahme den Verdacht, dass Trump sein Präsidenten-Amt missbraucht haben könnte. Seine Aussagen zeugen von einem bizarren Amts- und Führungsverständnis des Präsidenten.

08.06.17: Aussage von Ex-FBI-Chef: Trump-Unterstützer starten Kampagne gegen Comey ►USARepublikanische_ParteiHetze

Vor der Aussage des ehemaligen FBI-Chefs James Comey formieren sich die Unterstützer von Donald Trump: Mit einer Kampagne wollen sie Comeys Glaubwürdigkeit erschüttern.

07.06.17: James Comey: Trump soll Einstellung von Flynn-Ermittlungen verlangt haben ►USARepublikanische_Partei  ►Russland ►Russland-Affäre

"Ich fordere Loyalität": Der schriftlichen Aussage von James Comey zufolge versuchte der US-Präsident, Einfluss auf das Verfahren gegen Michael Flynn zu nehmen.

07.06.17: Comey-Nachfolge: Trump nominiert Christopher Wray als neuen FBI-ChefUSARepublikanische_Partei

US-Präsident Donald Trump hat sich entschieden: Christopher Wray soll neuer FBI-Chef werden.

07.06.17: Mögliche Fake-News-Kampagne: FBI vermutet russische Hacker hinter Katar-KriseKatarKatar-Krise ►Russland ►Fake News

Sind russische Hacker für die Krise in der Golfregion verantwortlich? Laut CNN kommen FBI-Ermittler zu dem Schluss, dass Angreifer eine Fehlinformationskampagne initiiert haben.

07.06.17: Medienbericht: Aufzeichnungen von US-Geheimdienstdirektor sollen Trump belasten ►USA Republikanische_Partei  Russland

Neue Vorwürfe gegen Donald Trump: Laut "Washington Post" soll der US-Präsident den Nationalen Geheimdienstdirektor gebeten haben, sich in die FBI-Ermittlungen zu den Russlandverbindungen einzuschalten.

06.06.17: US-Wahl: Was Whistleblowerin Reality Winner enthüllteWhistleblower  ►USA  ►US-Wahl 2016 ►Russland ►The Intercept

Russische Hacker sollen vor der US-Präsidentschaftswahl Behörden und Hersteller von Wahlsoftware angegriffen haben, heißt es in einem NSA-Bericht. Offenbar hat eine junge Frau das Dokument geleakt. Der Fall im Überblick.

03.06.17: Donald Trump: Im Labyrinth des Wahnsinns ►USARepublikanische_Partei

Die Hoffnung des liberalen Amerikas ruht auf braven Beamten: Zwei ehemalige FBI-Chefs und ein Vizejustizminister sind die stärksten Widersacher des US-Präsidenten.

01.06.17: Russland-Ermittlungen: FBI interessiert sich für Nigel FarageRussland ►GroßbritannienBrexit ►WikiLeaks

Der britische Populist ist laut einem Bericht Gegenstand der Russland-Ermittlungen des FBI. Unter anderem geht es um mutmaßliche Kontakte zu WikiLeaks.

26.05.17: Jared Kushner: FBI untersucht Russland-Kontakte von Trumps Schwiegersohn  ►USARepublikanische_ParteiRussland

Das FBI betrachtet Kushner als Informationsträger zu Russland-Kontakten von Donald Trumps Wahlkampfteam. Das bedeute nicht, dass man ihm ein Fehlverhalten vorwerfe.

23.05.17: 23.05.17: FBI-Ermittlungen: Trump soll Top-Geheimdienstler um positive Aussagen gebeten haben ►USARepublikanische_Partei

Neue Vorwürfe gegen Donald Trump: In der Affäre um mögliche Russland-Verbindungen soll der US-Präsident Medien zufolge zwei Top-Geheimdienstler um Hilfe gebeten haben. Beide

19.05.17: USA: Rosenstein soll früh von Entlassung des FBI-Chefs Comey gewusst haben ►USA Republikanische_Partei

Präsident Trump behauptet, das Ministerium habe geraten, den FBI-Chef zu feuern. Der Vize-Justizminister widerspricht: Er habe erst nach dem Entschluss ein Memo verfasst.

14.05.17: Nach Comey-Rauswurf: Geheime Anklage gegen Trump - schlägt das FBI jetzt zurück? ►USA

Mit der Kündigung von FBI-Chef James Comey wollte Donald Trump endlich Ruhe in die Russland-Ermittlungen bringen. Jetzt könnte ihm das zum Verhängnis werden. Das FBI scheint eine sogenannte Geheime Anklage vorzubereiten - und will ihn so aus dem Amt bekommen.

14.05.17: Dubiose Anwälte "verplappern" sich: Russisches Geld für Trump! ►USARussland ►Organisierte_Kriminalität

Putins „Dünger-Zar“ nahm ihm für 100 Millionen Dollar seine Nachbar-Villa ab, die sonst keiner haben wollte. Und die Amerikaner fragen sich: Warum?

Q. meint: heute-journal vom 11.05.2017 - Trumps zwielichtige Geschäftspartner

12.05.17:  Ex-FBI-Chef: Sechs Merkwürdigkeiten rund um die Comey-Entlassung ►USARepublikanische_Partei ►FBI

Warum FBI-Chef James Comey gehen musste, ist auch Tage nach seiner Entlassung unklar. Die US-Regierung verwickelt sich immer mehr in Widersprüche und findet keinen Weg einer plausiblen Erklärung. Sechs Merkwürdigkeiten.

12.05.17: Entlassung von FBI-Chef: Trump warnt Comey vor Weitergabe von Informationen ►USARepublikanische_Partei

Was steckt hinter diesem Tweet? US-Präsident Trump hat Ex-FBI-Chef Comey via Twitter gedroht, er dürfe keine internen Informationen an Journalisten geben.

Q. meint: Die USA verkommt unter Trump zu einer Bananenrepublik.

12.05.17: Trump feuert FBI-Chef: Die Rod-Rosenstein-StoryUSARepublikanische_Partei

Der stellvertretende US-Justizminister hatte einen hervorragenden Ruf. Warum nur hat er Trumps schmutziges Spiel um die Entlassung von FBI-Chef Comey mitgespielt?

12.05.17: Trump und das FBI: Gefahr aus der zweiten Reihe ►USARepublikanische_Partei

Donald Trump entgleitet die Debatte über die Entlassung des FBI-Chefs, das Weiße Haus verstrickt sich in Widersprüche. Wie groß der Schaden für seine Präsidentschaft wird, hängt von mehreren vermeintlichen Randfiguren ab.

12.05.17: US-Justizminister: Warum Jeff Sessions ins Zentrum der Russland-Connection rückt ►USARepublikanische_Partei

Jeff Sessions verschwieg Kontakte nach Russland und empfiehlt, denjenigen zu feuern, der die Russland-Connection untersucht. Als Justizminister ist er auch derjenige, der einen Sonderermittler berufen könnte. Doch sein Interesse scheint begrenzt.

11.05.17: Andrew McCabe: "Sie können das FBI nicht daran hindern, das Richtige zu tun" ►USARepublikanische_Partei

Nach dem Rauswurf von FBI-Chef Comey versichert sein Vize, die Russland-Ermittlungen würden wie bisher fortgesetzt. Trump will Comey nun doch von sich aus gefeuert haben.

11.05.17: Analyse: Fünf Gründe, warum es ein Fehler von Trump war, den FBI-Chef zu feuern ►USARepublikanische_Partei

Donald Trump scheint die Komplexität der Lage völlig unterschätzt zu haben. Er hätte besser die Finger von FBI-Chef Comey gelassen. Der hat sich inzwischen zu Wort gemeldet.

11.05.17: Abschiedsbrief von James Comey "Ich werde Euch und die Mission sehr vermissen" ►USARepublikanische_Partei

"Danke für dieses Geschenk": Der ehemalige FBI-Chef James Comey hat sich in einem Brief mit warmen Worten von seinen Mitarbeitern verabschiedet - und einem Seitenhieb auf US-Präsident Trump.

10.05.17: Der Comey-Skandal:Trump, Russland und das FBI ►USARepublikanische_ParteiRussland

Mit der Entlassung von FBI-Chef James Comey wollte US-Präsident Trump den leidigen Russland-Ermittlungen wohl ein schnelles Ende bereiten. Er hat das Gegenteil erreicht. Wer spielt welche Rolle in dieser Staatsaffäre - und wie geht es weiter?

10.05.17: Geschasster FBI-Chef: Comey wollte Russland-Ermittlungen offenbar ausweiten ►USARepublikanische_Partei

Nach dem Rauswurf von FBI-Chef James Comey gehen die politischen Lager aufeinander los. Der Verdacht, die Entlassung habe mit FBI-Ermittlungen zu den Russland-Kontakten von Trumps Wahlkampfteam zu tun, erhält neue Nahrung.

Q. meint: Das riecht nach Endspiel!

10.05.17: Geschasster FBI-Chef: Comey wollte Russland-Ermittlungen offenbar ausweiten ►USARepublikanische_Partei

Nach dem Rauswurf von FBI-Chef James Comey gehen die politischen Lager aufeinander los. Der Verdacht, die Entlassung habe mit FBI-Ermittlungen zu den Russland-Kontakten von Trumps Wahlkampfteam zu tun, erhält neue Nahrung.

Q. meint: Das riecht nach Endspiel!

10.05.17: James Comey: Trumps Angriff auf die Demokratie ►USARepublikanische_Partei

Mit der Entlassung von FBI-Chef James Comey sollte auch dem Letzten klar sein: Donald Trump untergräbt die Demokratie in den USA. Es ist Zeit, ihn endlich aufzuhalten.

Q. meint: Das kann nur noch Zeitgenossen verwundern, die von Politik über haupt keine Ahnung haben. So langsam sehen die tumben Talkshowfüller, professionellen Nebelkerzenwerfer und ihre jeweiligen Gegenüber, verdammt alt aus und stehen hoffentlich bald am Pranger, allen voran Roger Köppel. Nebst den albernen Bloggern im Netz, die angeblich "Gegen den Strom" schwimmen und doch nur modrigen Mainstream verbreiten.

10.05.17: US-Bundespolizei: Warum Trump FBI-Chef Comey gefeuert hat ►USARepublikanische_Partei

Der Direktor der amerikanischen Bundespolizei hat im vergangenen halben Jahr gute Gründe geliefert, ihn zu entlassen. Sein Rausschmiss gerade jetzt wirkt umso mysteriöser.

10.05.17: Kommentar zu Comeys Rausschmiss: Der FBI-Chef wurde Trump zu unbequem ►USARepublikanische_Partei

James Comey hat die Verbindungen von Trumps Team nach Russland untersuchen lassen. Dass der US-Präsident ihn inmitten laufender Ermittlungen rauswirft, zeigt, wie egal Trump Anstand und Moral sind.

10.05.17: US-Bundespolizei: Warum Trump FBI-Chef Comey gefeuert hat ►USARepublikanische_Partei

Der Direktor der amerikanischen Bundespolizei hat im vergangenen halben Jahr gute Gründe geliefert, ihn zu entlassen. Sein Rausschmiss gerade jetzt wirkt umso mysteriöser.

03.05.17: Email-Affäre: FBI-Chef ist "leicht übel" wegen möglicher WahlbeeinflussungDemokratische_Partei  ►US-Wahl 2016

Hat Hillary Clinton wegen James Comey die Wahl verloren? Das glauben nicht wenige. Trotzdem verteidigt der FBI-Chef seine Entscheidung in der Mail-Affäre.

03.05.17: US-Wahl: Hillary Clinton gibt dem FBI Mitschuld an Wahlniederlage ►Demokratische_ParteiUS-Wahl 2016

Eigentlich sei sie auf der Siegerstraße gewesen, sagt Clinton. Die neu untersuchte E-Mail-Affäre und Frauenhass bei Trump hätten dann zu der Wahlniederlage beigetragen.

02.05.17: IS-Terrorist: FBI-Übersetzerin heiratete Deso Dogg IS

Seit Jahren wird über den deutschen IS-Terroristen Deso Dogg spekuliert. Ist er tot oder doch noch am Leben? Eine FBI-Mitarbeiterin fand den früheren Berliner Rapper 2014 so faszinierend, dass sie ihn in Syrien heiratete.

14.04.17: Hackerangriffe: CIA-Chef nennt WikiLeaks "feindlichen Geheimdienst"WikiLeaks

Er liebe WikiLeaks, bekannte Donald Trump im Wahlkampf. Sein neuer CIA-Chef Mike Pompeo schlägt andere Töne an.

12.04.17:  Carter Page: FBI durfte Trumps Berater überwachen ►USARepublikanische_Partei ►Russland

Wegen seiner Kontakte nach Russland soll Trumps Ex-Berater Page ins Visier des FBI gerückt sein: Einem Bericht zufolge hatte die Behörde den Verdacht, er arbeite als Agent Russlands.

21.03.17: Trump vs. FBI: Im Spiegelkabinett der Lügen ►USARepublikanische_Partei

Das FBI ermittelt gegen Trumps Wahlkampfteam, es geht um dubiose Kontakte zu Moskau. Doch wird es Trump wirklich schaden?

21.03.17: James Comey: Der aus dem Schatten drängt ►USARepublikanische_Partei

Der FBI-Chef bringt Donald Trump mit seinen Aussagen in Schwierigkeiten. Doch vom Ruf eines Aufrechten, den sich James Comey einst erarbeitete, ist nicht viel übrig.

21.03.17: Vorwürfe gegen Trump-Team: Ex-BND-Chef nennt Untersuchung in Russland-Affäre "absolut gravierend" ►USARepublikanische_ParteiBND

Das FBI untersucht die Russland-Affäre um den US-Wahlkampf. Was folgt daraus? Der frühere Chef des BND sieht schon jetzt das Ansehen der US-Regierung schwer beschädigt. Das Weiße Haus hält  trotzdem an seinem Kurs fest.

20.03.17: FBI-Chef widerspricht Trump: Öffentliche Demontage ►USARepublikanische_Partei

Das Netz zieht sich zu: Das FBI ermittelt gegen Donald Trumps Berater wegen ihrer Russlandkontakte. Und Behördenchef Comey stellt den Präsidenten öffentlich als Lügner bloß.

20.03.17: James Comey: FBI prüft mögliche Absprachen zwischen Trumps Team und Russland ►USARepublikanische_Partei ►Russland ►US-Wahl 2016

Das FBI ermittelt wegen möglicher russischer Wahlkampfeinmischungen auch gegen Trumps Team. Etwaige Abhöraktionen gegen Trump verneinte der Chef der Behörde James Comey.

06.03.17: Donald Trump: FBI fordert Richtigstellung der Vorwürfe gegen Obama ►USA Republikanische_Partei Fake News

James Comey will die Spionagevorwürfe Trumps gegen Barack Obama nicht so stehen lassen. Solche Behauptungen müssten öffentlich korrigiert werden, fordert der FBI-Chef.

24.02.17: US-Politik: Trump wirft FBI Unfähigkeit vor ►USARepublikanische_Partei

Das Weiße Haus bat die Bundespolizei offenbar um ein Dementi zu den Russland-Kontakten, berichtet CNN. Trump äußert auf Twitter nun deutliche Kritik.

24.02.17: USA: FBI sollte Bericht über Russland-Kontakte von Trumps Team dementieren ►USARepublikanische_Partei

Die Verbindungen seines Wahlkampfteams zu Russland bringen US-Präsident Trump in Bedrängnis. Nun kam heraus: Das Weiße Haus forderte das FBI auf, einen Bericht zu dementieren. Doch die Behörde weigerte sich offenbar.

17.02.17: Gefeuerter Trump-Berater: Flynn belog offenbar das FBI ►USA Republikanische_Partei

Der "Washington Post" zufolge bestritt Trumps zurückgetretener Sicherheitsberater, mit Russland über die Sanktionen geredet zu haben. Bei der Suche nach einem Nachfolger bekommt der US-Präsident einen Korb.

12.01.17: Clintons Email-Affäre: US-Justizministerium prüft Vorgehen des FBI ►US-Wahl 2016Demokratische_Partei (USA)

Kurz vor der US-Wahl kündigte das FBI an, die Ermittlungen in der Email-Affäre von Hillary Clinton wieder aufzunehmen. Das schadete ihr massiv. Das Justizministerium will nun prüfen, ob das Vorgehen rechtmäßig war.

10.01.17: Strafverfolgung: Im Zweifel für den HackDarknet

Das FBI lässt einen quasi schon überführten Kriminellen lieber laufen, als seine Hacker-Methode offenzulegen. Denn mit dieser kann es Nutzer im Tor-Netzwerk enttarnen.

31.12.16: "Grizzly-Steppe": Russische Hacker sollen US-Stromversorger angegriffen haben ►Russland ►USA ►Datenskandale

Nur ein einziger Laptop soll betroffen sein - und trotzdem sind die Behörden alarmiert: Auf einem Computer eines Stromversorgers im US-Bundesstaat Vermont wurde Software der russischen Cyberattacke "Grizzly Steppe" gefunden.

30.12.16: US-Bericht über russischen Hackerangriff: Operation "Grizzly Steppe" ►USA ►Russland ►Datenskandale ►Geheimdienste

Wegen Hackingvorwürfen weist Amerika russische Diplomaten aus. Ein neuer Bericht von FBI und Heimatschutzministerium soll die Sanktionen gegen Moskau rechtfertigen. Was in dem Report steht - und was nicht.

01.12.16: Rule 41: Das FBI darf jetzt weltweit hackenUSADatenschutz

Eine Änderung im US-Recht erlaubt es Ermittlern seit heute, Durchsuchungsbeschlüsse für beliebig viele Computer in aller Welt von jedem Amtsrichter in den USA einzuholen.

12.11.16: Untersuchung kurz vor der Wahl: Clinton gibt FBI Mitschuld an Niederlage  ►US-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Kurz vor der US-Wahl gab das FBI neue Untersuchungen zu Hillary Clintons E-Mail-Affäre bekannt - fand aber nichts Belastendes. Jetzt äußert sich die geschlagene Kandidatin zu dem Vorgehen.

07.11.16: US-Wahl: FBI korrigiert sich, doch Clinton hat den Schaden   ►US-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Eine Woche Aufregung um nichts: Das FBI findet in den neuen E-Mails zu Clinton keine Indizien für kriminelles Verhalten. Was heißt das und welche Folgen hat das im Wahlkampf?

03.11.16:  FBI-Chef James Comey: Der Mann, der Clinton die Präsidentschaft kosten könnte  ►US-Wahl 2016

Wenige Tage vor der Wahl bringt das FBI Hillary Clinton in die Bredouille. Behördenchef James Comey gerät wegen der Enthüllungen massiv in die Kritik. Seine Karriere dürfte bald vorbei sein.

02.11.16: US-Wahl: Obama kritisiert FBI-Chef für Umgang mit Clintons E-Mail-Affäre  ►US-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Der US-Präsident mischt sich in die Debatte um die E-Mails der demokratischen Präsidentschaftskandidatin ein. Er befindet: "Wir handeln nicht auf der Basis von Leaks."

02.11.16: Bill Clinton: FBI veröffentlicht Dokumente über umstrittenen Gnadenerlass  ►US-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Als Präsident begnadigte Bill Clinton einen Steuerflüchtling nach großzügigen Geldspenden von dessen Ex-Frau. Das FBI hat die Ermittlungen zu dem Fall öffentlich gemacht.

01.11.16: James Comey: Er wollte nur sichergehen  ►US-Wahl 2016

FBI-Direktor James Comey hat den US-Wahlkampf aufgemischt und steht nun selbst in der Kritik. Versucht der Ex-Republikaner, Hillary Clintons Kandidatur zu sabotieren?

30.10.16: US-Wahlkampf: FBI-Agenten wussten seit Wochen von Clinton-MailsUS-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Das FBI brütet offenbar seit Wochen über den neuen E-Mails mit Bezug zu Hillary Clinton. Behördenchef Comey - selbst Republikaner - will erst am Donnerstag davon erfahren haben. Und informierte sofort den Kongress.

30.10.16: Clintans E-Mail-Affäre: Wie das FBI den Wahlkampf aufmischt  ►US-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Das FBI hat die Arbeit in Hillary Clintons E-Mail-Affäre wieder aufgenommen - und wirbelt damit den Wahlkampfendspurt durcheinander. Aber worum geht es eigentlich? Der Überblick.

28.10.16: Vorermittlungen: FBI entdeckt neue Clinton-Mails  ►US-Wahl 2016    ►Demokratische Partei (USA)

Knapp zwei Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl gerät Hillary Clinton unter Druck. Das FBI hat weitere dienstliche E-Mails sichergestellt, die sie offenbar auf einem separaten Gerät gespeichert hatte.

02.03.16: FBI gegen Apple: Jetzt geht es auch offiziell um mehr als ein iPhone  ►Internet  ►Datenschutz

Es geht uns um das Entsperren eines einzigen iPhones - das war die offizielle Linie des FBI im Streit mit Apple. Vor dem Kongress sagte der Chef der Behörde nun etwas anderes.

26.02.16: Streit mit FBI: Tech-Giganten stehen Apple bei  ►Datenskandale

Apple bleibt hart: Der Konzern will dem FBI beim iPhone-Hacken nicht helfen. Jetzt bekommt das Unternehmen laut Medienberichten Unterstützung - von Google, Facebook und Microsoft.

18.02.16: Apple: Zu gut, um legal zu sein  ►Datenschutz  ►Internet

Der Fall Apple versus FBI veranschaulicht, was passiert, wenn Technik so mächtig wird, dass sie Gesetz und politische Handlungsfähigkeit uneinholbar überholt.

17.02.16: iPhone-Entschlüsselung: Apple widersetzt sich FBI-Forderung  ►Datenschutz  ►Internet

FBI-Experten sind nicht in der Lage, das iPhone des Attentäters von San Bernardino zu knacken. Darum bitten die Ermittler Apple um Hilfe. Doch der Konzern weigert sich.

07.12.15: Fifa-Bestrechungsskandal: FBI nimmt Blatters neue Geheimnisse ins Visier  ►FBI  ►Korruption

Die US-Behörden jagen den Fifa-Boss. Ein brisantes Dokument deckt wohl neue Erkenntnisse im Skandal um die Schmiergeldagentur ISL auf.

01.12.15: Maulkorb aufgehoben: Nach elf Jahren darf Unternehmer über FBI auspacken  ►Internet
Nicholas Merrill, Chef einer Internet-Firma, musste 2004 weitreichende Daten eines Kunden an das FBI übermitteln. Erst jetzt darf er darüber reden.

23.09.15: Internet-Unternehmer Nicholas Merrill: Wie das FBI einen Internet-Unternehmer zum Schweigen bringt  ►USA  ►Meinungsfreiheit

Seit elf Jahren wehrt sich ein Internet-Unternehmer gegen das FBI - und darf nicht darüber reden. Jetzt könnten Details über die Methoden der Behörde an die Öffentlichkeit kommen.

14.06.15: FBI: Zittern vor der WeltpolizeiKorruption  ►Global Change

05.06.15: Verschlüsselte Smartphones: FBI-Direktor fordert Zugriff auf HandydatenGeheimdienste   ►Datenschutz

Q. meint: Wie würden die konservativen Hardliner auf unserem Planete wohl argumentieren, wenn es keinen Terrorismus gäbe? -  Richtig! Sie würden ihn erfinden!!

02.06.15: Geheimprogramm der Bundespolizei: FBI überwacht US-Städte mit Spionageflugzeugen   ►USA

19.04.15: Forensik: FBI lieferte jahrzehntelang falsche Haaranalysen  ►USA  ►Justiz

07.11.14: Operation Onymous: Behörden schließen Drogen-Plattformen im Dark Web    ► Darknet   ► Europol

04.11.14: Im Auftrag des FBI: Ex-Fifa-Funktionär spionierte Kollegen aus   ► FIFA   ► Korruption

03.11.14: Frühere Fifa-Vorstand Blazer: FBI belauschte Fifa-Funktionäre   ► FIFA   ► Korruption

08.09.14: Todestag von Jean Seeberg: Die Schöne, die Panther und das FBI   ► Kino

22.07.14: "Human Rights Warch" klagt an: "FBI stiftet zum Terror an"     ► Human Rights Watch     ► Geheimdienste   ► USA

Q. meint: Diese Nummer erfreut sich allgemeiner Beliebtheit und ist bekannt als "Trick 17".

INGLOP
hasta@quantologe.de