INGLOP
Datenschutzerklärung
Kopie work
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Gier

 

Gierschlunde, Raffkes und Ahnungslose

 

Piraten in Nadelstreifen - Wie Reeder, Banker und Politiker den Steuerzahler ausnehmen

Während fast in der gesamten Republik Staatsschulden getilgt werden, steigen sie in Hamburg und Schleswig-Holstein drastisch an. Hauptgrund ist der Niedergang der HSH Nordbank. Alte Geschäfte der staatseigenen Landesbank verursachen kurz vor deren Zwangsverkauf immer neue Verluste. Nach ZDF-Recherchen hat ein Kreditportfolio in gut 15 Monaten mehr als 700 Millionen Euro an Wert verloren. "ZDFzoom" geht der Frage nach, warum Kredite in dieser Größenordnung offenbar ohne ausreichende Sicherheiten und belastbare Businesspläne ausgegeben worden sind. Kann es sein, dass weder Reeder, Banken noch aufsichtführende Politiker das Risiko erkannt haben? Alle betonen unisono, bis 2008 konnte keiner ahnen, wie sich der Markt für Containerschifffahrt entwickeln wird. Die Recherchen von Michael Cordero und Dani Parthum belegen, dass es keine Frage war, ob, sondern wann die Schiffsfinanzierungen platzen und die geldgebenden Landesbanken in den Abgrund reißen. Film von Michael Cordero (Quelle: ZDF)

 

 

Gedanken über die globalen Folgen der Gier

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." - Mahatma Gandhi

 

 

Artikel

 

23.04.17: Mutmaßlicher BVB-Attentäter: Das Phantom aus dem SchwarzwaldBörse/Aktien/Fonds ►Kapitalismus ►Kriminalität

Kirchgänger, Elektrotechniker, Außenseiter: Nur schemenhaft ergibt sich ein Bild des mutmaßlichen BVB-Attentäters Sergej W. Bislang schweigt er eisern. Sein Großvater will nicht glauben, dass er die Tat begangen hat.

21.04.17: Anschlag auf BVB: Das KapitalverbrechenBörse/Aktien/Fonds ►Kapitalismus ►Gierschlunde und Raffkes

Der 28 Jahre alte Sergej W. soll den Bombenanschlag auf Borussia Dortmund verübt haben - um den Aktienkurs des Klubs zu manipulieren und reich zu werden. Wer ist dieser Mann?

21.04.17: Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus: Wette auf den TodBörse/Aktien/Fonds ►KapitalismusGierschlunde und Raffkes

Mit wenigen Tausend Euro Einsatz wollte der mutmaßliche BVB-Attentäter offenbar einen Gewinn von mehr als 100.000 Euro erzielen. Dazu nahm er einen Kredit auf und wettete auf fallende Kurse der BVB-Aktie.

Q. meint: Gier! - Das Prinzip Raubtierkapitalismus zu Ende gedacht.

"Es ist gut, dass die Leute unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen, denn, wenn sie es täten, dann glaube ich, gäbe es noch eine Revolution vor morgen früh."

Henry Ford

Die globalen Auswirkungen der Gier

 

21.04.17: Attentat auf BVB-Bus: So funktionieren OptionsscheineBörse/Aktien/Fonds ►KapitalismusGierschlunde und Raffkes

Der mutmaßliche Attentäter von Dortmund hat offenbar an der Börse auf einen Kursverfall der BVB-Aktie gewettet. Wie funktionieren solche Wetten? Und wie viel Geld kann man damit verdienen? Wie verdient man Geld bei fallenden Kursen?

21.04.17: Anschlag auf BVB-Bus: Motiv Habgier: So könnte der mutmaßliche BVB-Täter spekuliert habenBörse/Aktien/Fonds ►Kapitalismus  Gierschlunde und Raffkes

Der Festgenommene soll darauf gewettet haben, dass durch seine Tat der Kurs der BVB-Aktie fällt. Wie solche Geschäfte funktionieren.

07.01.17: Mitgefühl und Gier: Mitgefühl und Gier Wir Zombies des Kapitalismus ►KapitalismusArmut/Reichtum ►Gesellschaft

Tausende Jahre Evolution - und was bleibt vom Menschen übrig? Angst vor Statusverlust, Hass auf die Schwachen und der Glaube an das ungebremste Wachstum. Zeit, dass jemand etwas dagegen tut. Eine Kolumne von Sibylle Berg

15.09.16: Krieg im Südsudan: Die Villen der Warlords  ►Südsudan  ►Warlords  ►Kapitalismus  ►Armut/Reichtum  ►Menschenfeinde

Im Südsudan tobt ein Dauerkrieg, die Spitzen des Staates füllen sich die Taschen mit Hilfe ausländischer Firmen. Ein Bericht, finanziert von George Clooney, enthüllt, wie skrupellos die Profiteure vorgehen.

13.09.16: Zuckerkonsum: Zuckerindustrie hat jahrzehntelang Studien manipuliert  ►Gesundheit  ►Kapitalismus   ►Ernährung  ►Propaganda   ►Lobbyismus 

Klimawandel  ►Menschenfeinde  ►Abgas-Skandal

Der US-Zuckerverband hatte nur ein Ziel: Den Zusammenhang von Zuckerkonsum und tödlichen Herzkrankheiten herunterspielen.

Q: meint: Massenmörder aus Gier! - Doku zum Thema: Die große Zuckerlüge

Die Zuckerindustrie tötet aus Profitgier Millionen von Menschen, nimmt Kindern Mutter oder Vater, macht Menschen durch zu hohen Zuckerkonsum krank und stiehlt ihnen Lebensqualität. Unterstützt von gierigen Werbeleuten und zwielichtigen "Wissenschaftlern, die die todbringenden Kampagnen ausdenken und durchführen; flankiert von einer Heerschar von Mitwissern (Insider), die ebenfalls aus Profitgier geschwiegen haben und noch immer schweigen.

Die Tabakindustrie tötet aus Profitgier Millionen von Menschen, nimmt Kindern Mutter oder Vater, macht Menschen durch Tabakkonsum krank und stiehlt ihnen Lebensqualität. Unterstützt von gierigen Werbeleuten und zwielichtigen "Wissenschaftlern, die die todbringenden Kampagnen ausdenken und durchführen; flankiert von einer Heerschar von Mitwissern (Insider), die ebenfalls aus Profitgier geschwiegen haben und noch immer schweigen.

Die Automobilindustrie tötet aus Profitgier Zehntausende von Menschen, nimmt Kindern Mutter oder Vater, macht Menschen durch Verpesten der Atemluft durch Stickoxide krank und stiehlt ihnen Lebensqualität. Unterstützt von gierigen Werbeleuten und zwielichtigen "Wissenschaftlern, die die todbringenden Kampagnen ausdenken und durchführen; flankiert von einer Heerschar von Mitwissern (Insider), die ebenfalls aus Profitgier geschwiegen haben und noch immer schweigen.

Die Ölindustrie wird aus Profitgier Hunderte Millionen Menschen töten, weil sie den Klimawandel verschwiegen, verniedlicht und die Aufklärer mundtot gemacht hat. Unterstützt von gierigen Werbeleuten und zwielichtigen "Wissenschaftlern, die die todbringenden Kampagnen ausdenken und durchführen; flankiert von einer Heerschar von Mitwissern (Insider), die ebenfalls aus Profitgier geschwiegen haben und noch immer schweigen. Die Folgen werden für uns alle verheerend sein.

Und dies alles geopfert auf dem Altar des Kapitalismus und der Illusion eines "ewigen Wirtschaftswachstums". Frei nach Hermann Göring, der, als Deutschland bereits in Schutt und Asche lag, konstatierte: "Hauptsache 12 Jahre lang gut gelebt."

04.09.16: Interview: "Das Gesundheitswesen ist ein korrupter Sumpf"  ►Gesundheitsreform  ►Kapitalismus

Die Chefermittlerin der Kaufmännischen Krankenkasse über die Tricks von Ärzten und Apothekern sowie den politischen Druck auf Staatsanwaltschaften.

29.05.16: VW: Pischetsrieder soll nach Absetzung 50 Millionen Euro bekommen haben  ►Industrie  ►Kapitalismus  ►Manager

Bei VW gibt es offenbar einen weiteren Fall von überzogenen Gehaltszahlungen. Einem Zeitungsbericht zufolge soll Bernd Pischetsrieder nach seiner Absetzung 50 Millionen Euro kassiert haben - für monatlich ein bis zwei Tage Arbeit.

 

 

 

INGLOP
hasta@quantologe.de