INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
E-Mail
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Depressionen

 

 

Artikel

 

22.07.18: Suizid in New York: Die Geschichte eines New Yorker Taxifahrers, dem die Digitalisierung die Zukunft raubte ►SozialisationArmut/Reichtum

Es war der dritte Suizid eines New Yorker Taxifahrers in kurzer Zeit: Auch Douglas Schifter hielt dem Druck nicht mehr stand, den der Wettbewerb mit neuen Konkurrenten wie Uber erzeugt. Seine Geschichte - und die vom Ende eines Mythos.

03.06.18: Antidepressiva: Wenn die Pillen gegen Traurigkeit abhängig machenTherapie Sucht

Antidepressiva helfen täglich Millionen Kranken. Immer deutlicher zeigen sich nun ihre Nebenwirkungen: Viele, die sie absetzen, leiden unter Entzugserscheinungen.

27.03.18: Kampagne gegen männlichen Suizid: Am Abgrund ►Großbritannien

Mit 84 wird die Zahl der Männer angegeben, die sich pro Woche in Großbritannien das Leben nehmen. Eine Installation macht nun auf diese häufige Todesursache aufmerksam - und bricht damit ein Tabu.

26.02.18: Leben mit Angststörungen: "Die Panik wirft mich fast um"

Die Furcht dreht frei, sie dockt überall an, wo sie Halt findet: Die Journalistin Franziska Seyboldt hat über ihre Angststörung geschrieben. Kein klassischer Ratgeber, sondern ein Augenöffner. Von Eva Thöne

22.02.18: Medikamente: Wie gut wirken Antidepressiva?Therapie ►Pharmaindustrie

antidepressiva nebenwirkungen

Millionen Menschen leiden unter Depressionen - Dutzende Medikamente versprechen, die Beschwerden zu lindern. Forscher haben nun mehr als 500 Studien ausgewertet, um den Nutzen der Mittel genauer zu beziffern. Von Nina Weber

08.02.18: Neurologie: Schizophrenie, Depression, Autismus – alles das Gleiche?  ►Psychologie ►Autismus

In den Hirnen psychisch Kranker finden sich molekulare Fingerabdrücke ihrer Leiden. Mehr noch: Diese Gen-Signaturen ähneln sich bei Manisch-Depressiven und Schizophrenen. Von und

09.08.17: Fall Ahmad A.: Zahl depressiver und traumatisierter Flüchtlinge nimmt zu ►Amok ►TerrorismusTraumatisierungSozialisation

Der Fall des Hamburger Messerstechers Ahmad A. belegt ein wachsendes Problem der deutschen Flüchtlingspolitik: Psychisch auffällige Asylbewerber werden nicht ausreichend betreut.

25.07.17: Krankheit Depression: Keine Frage des ZusammenreißensSozialisation Traumatisierung

Die teilweise verständnislosen Reaktionen auf den Suizid des Sängers Chester Bennington zeigen einmal mehr, wie viel Unwissen noch immer über das Wesen der Krankheit Depression herumgeistert.

07.07.17: Elektroden im Kopf: Wie ein Hirnschrittmacher depressiven Menschen wieder Hoffnung macht

Thomas Peters litt jahrelang unter schweren Depressionen, kein Arzt konnte ihm helfen: von Antidepressiva bis Elektroschocktherapie ließ er nichts unversucht, um sein Leben in den Griff zu bekommen. Dann hörte er von einer klinischen Studie, die elektronische Hirnschrittmacher in der Behandlung von Depressionen testete.

24.06.17: Geflüchtete Folteropfer Das Gefängnis in mir ►Folter ►Traumatisierung ►SozialisationStasi ►CIA

Der Folter und dem Krieg entkommen, finden viele Flüchtlinge auch in Deutschland keine Ruhe. Die Gefahr ist vorbei, das Trauma bleibt. Vielleicht für Jahrzehnte, wie Erfahrungen von Stasi-Opfern zeigen.

03.06.17: Hormonspiralen: Psychisch krank durch Verhütung? ►PharmaindustrieMedizin

Drei Hormonspiralen der Firma Bayer stehen im Verdacht, Depressionen, Ängste, Schlafstörungen und innere Unruhe auszulösen. Verharmlost Bayer das Risiko? Der Konzern dementiert.

27.05.17: Spuren der Gewalt: Die Seele leidet fürchterlichTraumatisierung ►Sozialisation

Auch wenn das Meer bezwungen und Deutschland erreicht ist, sind viele Flüchtlinge schwer traumatisiert. Die Geschichte von Samira Aziz, die keine andere Wahl hat, als weiterzuleben.

14.05.17: Schmerzmittelsucht: Heroin fürs Volk ►Drogen ►Pharmaindustrie ►Medizin ►Sozialisation ►Traumatisierung

1,1 Millionen Deutsche nehmen täglich starke Schmerzmittel. Die Stoffe sind leicht zu beschaffen, sie machen abhängig - und sie wirken ähnlich wie Heroin, zum Teil sogar 50 mal intensiver.

24.04.17: Helferin berichtet über Kinder des Krieges in Syrien: "Sie wachen nachts schreiend auf" SyrienLeid und Elend Sozialisation ►Traumatisierung Global_Change

Tausende Kinder starben in dem seit Jahren andauernden Krieg in Syrien. Wer überlebt, ist traumatisiert. Katharina Ebel von der Organisation "SOS-Kinderdörfer weltweit" erzählt im stern-Interview von Kindern, die keinen Frieden kennen. Von ihrem Leid und ihren Hoffnungen.

07.04.17: Psychische Gesundheit: Wir müssen über Depressionen reden

Die Krankheit Depression betrifft Menschen jeder Altersgruppe. Sie lässt sich mit Prävention früh erkennen. Wichtig ist, Betroffene zu entstigmatisieren und stattdessen offen darüber zu reden. Das hilft Menschen und Firmen. Der Gastbeitrag.

01.04.17: Psychopharmaka bei bipolarer Störung: Wenn der Suizid im Beipackzettel steht ►PharmaindustrieTherapie

Melissa Beck bekam Psychopharmaka verschrieben - und brachte sich dann um. Ihre Mutter ist überzeugt: "Das ist ein ärztlich veranlasster Suizid." Claudia Beck will, dass gegen die Behandlung ihrer Tochter ermittelt wird.

27.03.17: Unerfüllter Kinderwunsch: Wenn die Sehnsucht nach einem Kind krank machtSozialisation

Fünf Jahre lang hat Marion Fischer versucht, schwanger zu werden. Künstliche Befruchtung und Eizellenspende halfen nicht. Unterschätzt hat sie dabei den seelischen Schmerz, aus dem eine Depression wurde.

27.07.16: Amoklauf: David S. und seine gefährlichen Freunde  ►Amok   ►Terrorismus  ►Sozialisation

Exklusiv Ein Bekannter des Amokläufers von München wird als "tickende Zeitbombe" bezeichnet. In seinem "Manifest" kreist David S. um das Thema Mobbing - den Ermittlern zufolge war er nicht rechtsextrem.

27.07.16: FAZ: Amokläufer von München war Rechtsextremist  ►Amok   ►Terrorismus  ►Rassismus  ►Sozialisation

Er war stolz darauf, wie Hitler am 20. April geboren zu sein: Der Münchner Amokläufer war zwar nicht in die rechtsextreme Szene eingebunden, trotzdem war er eindeutig rassistisch. Das hat die F.A.Z. erfahren. Der Deutsch-Iraner hasste Türken und Araber.

13.04.16: WHO-Bericht: Depressionen kosten jährlich eine Billion Dollar  ►WHO

Nahezu jeder zehnte Mensch leidet laut WHO weltweit an Depressionen oder starken Angstzuständen. Investitionen in Therapien würden sich jedoch lohnen, sagt Margaret Chan.

28.12.15: Krebs und Psyche: "Ich war nicht mehr ich selbst"  ►Gesundheit

Krebs: Die Diagnose verändert nicht nur schlagartig das Leben. Manchmal wandelt sich auch die Persönlichkeit des Erkrankten.

15.12.15: Psychische Belastung: Finanzkrise macht viele Griechen krank  ►Griechenland  ►Sozialisation

Angstzustände, Unruhe und Unsicherheit: Die Finanzkrise wirkt sich auf die Gesundheit der Griechen aus. Jeder Zweite leidet körperlich und psychisch. Viele können sich weder Untersuchungen noch Therapien leisten.

01.12.15: Depressionen: Schlägt Straßenlärm aufs Gemüt?

Wer regelmäßig viel Verkehrslärm ausgesetzt ist, entwickelt häufiger depressive Symptome. Manche Menschen sind davon stärker betroffen als andere.

29.10.15: Studie: Chronischer Lärm erhöht Risiko für Depressionen  Umwelt

Permanenter Krach macht krank, Auswirkungen auf den Blutdruck hat er hingegen nicht. Das ist das Ergebnis einer großangelegten Studie.

30.09.15: Depressionen nach der Geburt: Wenn das Babyglück zum Albtraum wird

Etwa jede zehnte Frau leidet nach der Geburt ihres Kindes an Depressionen. Schnelle Hilfe ist dann entscheidend. Doch die Krankheit wird häufig erst gar nicht erkannt - oder kleingeredet.

27.06.15: Psychiater: "25 Prozent der Menschen sind depressiv"    ►Pharmaindustrie   ►Therapie  ►Sozialisation  ►Gesundheitsreform

25.06.15: Angehörige von Depressionspatienten: "Das Schwierigste ist die eigene Hilflosigkeit"  ►Sozialisation

24.06.15: Berühmte Depressions-Patienten: "Wenn mein schwarzer Hund zurückkehrt"   ►Persönlichkeiten

27.04.15: Risiko für Alzheimer-Demenz: Wie Depression und Diabetes im Gehirn wüten  ►Gesundheit

INGLOP
hasta@quantologe.de