INGLOP
Datenschutzerklärung
Kopie work
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internetz für Wissenwoller. Für Menschen, die trotz oder gerade wegen der bedrückenden Weltlage nicht länger wegschauen wollen oder können.

 

 

 

Artikel zum Klimawandel/Klimaschutz Seite 1

 

27.12.11: Kampf um Bodenschätze: China sichert sich Ölfeld in Afghanistan      ..Umwelt      ..Finanzkrise

26.12.11: Grenzen des Wachstums: Immer höher, schneller,weiter?      ..Umwelt      ..Finanzkrise

Q. meint: The Times They Are A-Changin'!

18.12.11: Schlapper Emissionshandel: Klimasünde zum Preis einer Pizza

15.12.11: Klimapolitik: "Der Westen darf sich nicht aufspielen"

13.12.11: Kanada steigt aus Kyoto-Protokoll aus: Wie Kanada den Klimaschutz für Öl opfert

12.12.11: Folgen des Klimawandels: "Hochzeit von Naivität und Xenophobie"

11.12.11: Uno-Konferenz: Durban-Gipfel beschließt Fahrplan zu neuem Klimavertrag

11.12.11: Umweltgipfel: Die Klimaretter haben sich verrannt

Q. meint: Es sieht tatsächlich so aus, als ob die Menschheit die allerletzten Chancen, der drohenden Klimakatastrophe in letzter Sekunde doch noch zu entrinnen, versemmelt. Denn das Zeitfenster in dem wirkungsvolle Massnahmen, im Klartext eine drastische Reduzierung der Treibhausgase, ist, wenn überhaupt, nur noch einen winzigen Spalt offen.

10.12.11: Klimakonferenz in Durban: Klimapolitikern läuft die Zeit davon 

09.12.11: Zur Weltklimakonferenz in Durban: Was wir über den Klimawandel wissen...

09.12.11: Weltklimakonferenz in Durban: Die Guten, die Armen und die ewigen Blockierer 

08.12.11: Tödliche Dürre: Selbstgemachter Klimawandel stürzte Maya ins Verderben

07.12.11: Umwelt- gegen Industrielobby: Die kindliche Logik beim Klimapoker in Durban

07.12.11: Konferenz in Südafrika: Klimagipfel droht am Geld zu scheitern

07.12.11: Gipfel in Durban: Chinas Weg zur klimafreundlichen Supermacht

07.12.11: Schöngerechnet statt schön gerechnet: Länder fälschen Klimabilanzen

06.12.11: UN-Umweltkonferenz in Durban: "Die Weltklimapolitik ist bankrott"

06.12.11: Klimaschutzindex 2011:  Die schlimmsten CO2-Emittenten der Welt 

02.12.11: Anleihenkäufe durch EZB: OECD rügt Berliner Blockadekurs  

02.12.11: Euro-Krise: Merkel zockt am Abgrund

02.12.11: Finanzminister Schäuble vertagt Reformen: Regierung kapituliert vor dem Steuer-Wirrwarr 

02.12.11: Klimagipfel: Nur fünf Länder stoßen Hälfte des Kohlendioxids aus

30.11.11: Studie wagt Katastrophenszenario: Klimawandel beschleunigt sich um ein Vielfaches

30.11.11: "Kopfwelten" zum Klimagipfel in Durban: Warum uns die Erderwärmung kalt lässt    ..Psychologie

30.11.11: Ökonom Bodo Sturm: Vielen Deutschen ist Klimaschutz „keinen Euro wert“ 

29.11.11: Erschütterndes Zukunftsbild: Klimawandel nicht mehr zu stoppen 

27.11.11: Klimagipfel in Durban: Röttgen fordert CO2-Limit für jeden Menschen 

25.11.11: Studie rekonstruiert Eisbedeckung am Nordpol: Schlimmste Eisschmelze seit 1450 Jahre

25.11.11: Nach Regen-Sommer jetzt Dürre-November: Was ist mit unserem Wetter los?

24.11.11: Belastung durch Feinstaub: Trockener Herbst sorgt für dicke Luft in Deutschland 

24.11.11: EU-Kommissarin Hedegaard: Europa will eine neue Klima-Weltordnung     ..Globalisierung

21.11.11: Vereinte Nationen schlagen Alarm: Mehr Treibhausgase als je zuvor in der Luft

21.11.11: "Vollständig nutzlos": Prinz Philip lästert über Windenergie

Q. meint: Spätrömischer Schmarotzer!

18.11.11: Weltklimarat warnt vor Extremwetter: Menschheit drohen mehr Hitzewellen und Sturmfluten

13.11.11: Umweltschädliche Erdölgewinnung: Der Klimakiller in Kanada       ..Umwelt

10.11.11: Auftakt zum Gipfel: Energieagentur schlägt Klimaalarm

06.11.11: Gutachten: Stromkonzerne sollen Daten manipuliert haben

06.11.11: Energiepolitik: Staatsgeld für schmutzigen Strom       ..Bundesregierung

04.11.11: CO2-Statistik: Kohlendioxid-Ausstoß steigt schneller als je zuvor

04.11.11:  Antarktis: Eisfläche von der Größe New Yorks vor dem Abbruch 

31.10.11: Bevölkerungsexplosion: Wir werden viele Alte sein. Sehr viele      ..Umwelt      ..Vatikan
Q. meint: Eine seit langem bekannte, aber in weiten Teilen der Welt noch unterschätzte Zeitbombe. Auch auf dem heiligen Geistfeld in Rom.

31.10.11: Bevölkerungsexplosion: Die letzten Ressourcen der Erde    ..Umwelt     ..Vatikan
Q. meint: Eine seit langem bekannte, aber in weiten Teilen der Welt noch unterschätzte Zeitbombe. Auch auf dem heiligen Geistfeld in Rom.

31.10.11: Bevölkerungsexplosion: Wovon sollen wir leben?    ..Umwelt     ..Vatikan
Q. meint: Eine seit langem bekannte, aber in weiten Teilen der Welt noch unterschätzte Zeitbombe. Auch auf dem heiligen Geistfeld in Rom.

26.10.11: Bevölkerungszunahme: Wie viele Milliarden Menschen verkraftet die Erde?     ..Umwelt

25.10.11: Erwärmung: Chinesische Forscher warnen vor drastischem Gletscherschwund 

Q. meint: Wenn schon die Chinesen warnen!!!!!!

25.10.11: Energiewende dank Wasserstoff: Wind im Tank

17.10.11: Konsumgesellschaft: Wider den Wegwerf-Wahnsinn!    ..Umwelt

13.10.11: Deutsche Erfindung: Sonnenkraftwerk arbeitet im Dunkeln

11.10.11:Verlängerung des Kioto-Protokolls: EU taktiert weiter beim Klima

07.10.11: Biodiversitätforschung: Je schneller der Klimawandel, desto weniger Arten

06.10.11: Geo-Engineering: Regierung liebäugelt mit den Klimaklempnern    ..Occupy Wall Str.

Q. meint: Die Menschheit produziert viel zu viel CO2 durch die Herstellung von Gütern im Namen eines idiotischen Wirtschaftssystems namens Kapitalismus. Die Dokumentation "Kaufen für die Müllhalde" führt diesen Irrsinn glänzend vor augen. Dass diese unsinnige Art des globalen Wirtschaftens auch zu einer immer stärkeren Verteilung des Vermögens von unten nach oben führt, komplettiert den Wannsinn auf tragische Art und Weise. Welchen Preis die Menschen obendrein in den Entwicklungsländern durch moderne Sklaverei bezahlen soll beispielhaft durch einen aktuellen Bericht des Magazins "Frontal 21" demonstriert werden: Ausgebeutet für das iPhone.

03.10.11: Klima: Als die Erde schon einmal heiß und eisfrei war

02.10.11: Erderwärmung: Forscher besorgt über das Abbröckeln der Alpen

15.09.11: EU-Klimabericht: Horrorszenarien von Seuchen, Stürmen und Sturzfluten

15.09.11: Online-Kampagne gegen Klimawandel: Dramatisch, aufwendig, global 

14.09.11: Chinesischer Bauboom: Peking baut größten Flughafen der Welt   ..Finanzkrise     ..Umwelt

09.09.11: Geschichte der Umweltpolitik: Jimmy Carters Versuch, das Klima zu retten      ..Umwelt

Q. meint: Ein Jammer!!

06.09.11: Rekord-Glühbirne: Das ewige Licht von Livermore    ..Umwelt

Q. empfielt hierzu folgende hoch interessante Doku:  Kaufen für die Müllhalde

05.09.11: Deutschland und er Klimawandel: Tonga in der Nordsee

03.09.11: Dramatischer Vergleich: Gletscher schmilzt rasant

31.08.11: US-russischer Öl-Deal: Tauwetter im arktischen Eis

30.08.11: Milliarden-Deal: Russen und Amerikaner starten Mega-Ölprojekt in der Arktis

30.08.11: Aus für Gebäudesanierung: Viel geplant und nix kapiert    ..Bundesregierung  

29.08.11: Grüne Energie: Deutschland schafft Ökostrom-Rekord

26.08.11: Russland und Kanada: Eisschmelze öffnet Arktis für die Schifffahrt

24.08.11: Klimaphänomen El Niño: Schlechtes Wetter verursacht Bürgerkriege

11.08.11: Treibhausgas-Bilanz: Methan-Rätsel macht Klimaforscher ratlos

07.08.11: Schmelze im Rekordtempo: Eis der Arktis so klein wie nie

31.08.11: Erderwärmung: Britisches Institut veröffentlicht globale Klimadaten

29.07.11: Tea Party gegen Umweltschutz: "Global Warming is bullshit!"      ..Umwelt

Q. zitiert aus Artikel: "Mit den Begriffen "bewahren", "erhalten", "schonen" übersetzt das Latein-Lexikon die Vokabel "conservare". Dass den Konservativen Amerikanern in Sachen Umweltschutz wenig an ihrem Wortursprung liegt, bleibt ein Paradoxon."

26.07.11: Bis 2100: Deutschland erhitzt sich um bis zu vier Grad

22.07.11: Das Fort Knox der Ozeane: Hier schwimmen 100 Tonnen Gold

22.07.11: Fossilien-Analyse: Forscher vermuten Klimawandel hinter urzeitlichem Massensterben

21.07.11: Fatale Folgen der Erderwärmung: Deutsche setzen neue UN-Klimaerklärung durch

14.07.11: Uno-Report: Klimarat feilscht um Daten zum Meeresspiegel-Anstieg

13.07.11: Plan der Bundesregierung: Ökosubvention für Kohlekraftwerke    ..Atomdebatte     ..Bundesregierung   

13.07.11: Kohlekraftwerke: Regierung will Dreckschleudern aus Klimafonds subventionieren

Q. meint: Es ist langsam unfassbar, was sich diese Regierung erlaubt.

11.07.11: Extreme Dürre: Uno warnt vor Jahrhundertnot in Somalia

03.07.11: CO2-Zertifikate: Airlines wollen die EU-Klimavorschriften kippen

30.06.11: Klimatologie: Heiß oder Eis? 
28.06.11: Mega-Wohnmobile: Luxusvilla auf Rädern

27.06.11: Weniger Gift - mehr Kohlendioxid: Abgasnorm widerspricht Klimazielen

27.06.11: Erderwärmung: Wasserverbrauch belastet Weltklima stärker als angenommen

27.06.11: Schwitzende US-Soldaten: Klimaanlagen kosten 20.000.000.000 Dollar

21.06.11: Forscherbericht: Weltmeeren droht ein Massensterben    ..Umwelt    ..Finanzkrise

Q. meint: Das ist sehr, sehr bedenklich!

21.06.11: Welthungerhilfe:  Milliarden Menschen droht Wasserknappheit    ..Umwelt

21.06.11: Klimawandel: Meeresspiegel steigt schneller als jemals zuvor

21.06.11: Debatte über Klimawandel: Meeresspiegel-Studie entzweit Forschergemeinde

17.06.11: Abkühlung: Forscher sagen lange Sonnenpause voraus

09.06.11: Erdöl und Erdgas: In der Arktis entbrennt ein Kampf um Bodenschätze

07.06.11: Klimawandel: Wider die Rosinenpickerei der Klimaskeptiker

06.06.11: Klimawandel: Auf direktem Weg in die Klimadiktatur?

30.05.11: Klimastatistik: Treibhausgas-Ausstoß steigt schneller als je zuvor

30.05.11: Klimaprognose: Erwärmung macht Teile der Arktis unpassierbar

12.05.11: Landwirtschaft: Klimawandel: Trockengelegt

10.05.11: Klimawandel sorgt für Knappheit: Ohne Anpassung schwere Nachteile

07.05.11: Extremwetter: Klimawandel treibt Preise für Brot in die Höhe

18.04.11: Neues Klimamodell New York City muss Untergang im Meer fürchten

18.04.11: Umstrittene Öko-Leuchten: Energiesparlampen geben giftige Stoffe ab      ..Umwelt

17.04.11: Warnung von 2005: Prognose zu Klimaflüchtlingen bringt Uno in Bedrängnis

17.04.11: USA: Dutzende Tote nach verheerenden Wirbelstürmen

16.04.11: CO2-Überdosis: Saures Wasser löst Meerestiere auf

15.04.11: Klimaphänomene: Wie Algen Wetter machen

13.04.11: Dieselsteuer der EU: Merkel fährt mit der Autolobby

08.04.11: Psychologie: Aktuelles Wetter prägt Einstellung zum Klimawandel    ..Psychologie

Q. meint: Interessant was die wohl grösstenteils berufsmässigen Lohnschreiber an dümmlichen Argumenten gegen den Klimawandel in ihren Kommentaren zu diesem Artikel so an Unausgegorenem absondern. Zwei sollen hier stellvertretend gründlichst demontiert werden. Eine der grössten Geldquellen auf unserem Planeten ist das Geschäft mit Erdöl, dem schwarzen Gold. Die effektivste Gegenmassnahme um den Klimawandel abzuschwächen ist die Reduzierung des CO2-Ausstosses, was natürlich die Pfründe am Ölgeschäft empfindlichst schmälert. Also unterm Strich nix mit dem grossem Geschäft am Klimawandel für die Global Player, die sich natürlich an der Bekämpfung des Klimawandels auch wieder eine goldene Nase verdienen möchten. Quasi als brandstiftende Feuerwehr. Und dann das in seiner unhinterfragten Dämlichkeit kaum zu überbietende Argument, das ewig wiederkehrende Märchen vom ausgebliebenen Waldsterben. Dazu bleibt lediglich festzustellen, dass die Folgen des sauren Regens immer noch nicht überwunden sind, wie der aktuelle Waldschadensbericht belegt, gar erst überhaupt nicht überwunden werden könnten, wenn die Reduktion der verursachenden Abgase nicht durch entsprechende Massnahmen (Russfilter etc.) durchgeführt worden wäre. Aber das ist irgendwie einer WG nicht unähnlich, wo diejenigen, die weder spülen noch das Clo putzen, nicht verstehen, dass der Rest sich überhaupt darüber aufregt, denn es ist ja eh alles sauber. Da weigern sich manche halt beharrlich, ihren Schnuller auszuspucken.

07.04.11: Klimapolitik: US-Behörde darf CO2-Ausstoß weiter begrenzen

04.04.11:  Klimawandel: Mangroven enthalten gigantische Kohlenstoff-Mengen

04.04.11: Artenschutz: Fehlpaarungen häufen sich

31.03.11: Klima-Animation: So schwitzt der blaue Planet

30.03.11: Luftverkehr: Erstmals Klimagefahr durch Eiswolken berechnet

19.03.11: Energiepolitik: In der Falle des Atom- und Ölwahns   ..INGLOP  ..Umwelt

Q. meint: Da hat die Menschheit wohl den Startschuss überhört

18.03.11: Europawetter: Sommer 2010 knackt den Hitzerekord

08.03.11: Rechnung bis 2050: Klimaschutz kostet EU-Industrie 10,8 Billionen Euro

28.02.11: Ryanair-Chef Michael O'Leary: "Die Umwelt interessiert mich einen Dreck"

Q. meint: "Asozial"!!!

24.02.11: Kommentar: Ein Winter ist ein Winter ist ein Winter

17.02.11: Extremwetter: Forscher geben Menschheit Schuld an Flutkatastrophen

10.02.11: Klimawandel: Eismangel bedroht Fortpflanzung der Eisbären

07.02.11: Hoffnung fürs Arktiseis: Klimasimulation widerlegt Kollapstheorie

05.02.11: Durch Abschmelzen des arktischen Eises: Klimatologe: Tödliches Wetter-Chaos wird Dauerzustand

03.02.11: Monsterzyklon über Australien: Tiefenhitze aus dem Pazifik befeuerte "Yasi"

03.02.11: Zyklon Yasni: Gründe für den Wirbel

02.02.11: Zyklon "Yasi": Australien fürchtet Rekord-Sturm

02.02.11: Blizzard in den USA: "Bleiben Sie drinnen!"

Q. meint: Die Klimakatastrophe scheint mit ungeahntem Tempo und Macht auf die Menschheit hereinzubrechen. Wenn man sich vor Augen führt, dass eine jetzige Reduzierung des CO2-Ausstosses erst in 30 Jahren ihre Wirkung entfaltet, was im Klartext bedeutet, die nächsten 30 Jahre wird der Treibhauseffekt durch den CO2-Ausstoss der vergangenen 30 Jahre befeuert, dann ist die Lage mehr als unerfreulich. Zur Illustration das Diagramm einer Computerberechnung aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts zum Zusammenhang zwischen CO2-Gehalt der Atmosphäre und Temperatur:

(Temperaturanstieg in °C)
Haber H, 1989, Eiskeller oder Treibhaus - Zerstören wir unser Klima?, F. A. Herbig, München, S. 22

Der enge Zusammenhang zwischen Prognose und tatsächlicher Temperaturentwicklung, das vergangene Jahrzehnt war das wärmste seit Anbeginn der Messungen, 2010 das wärmste Jahr (03.12.10: Temperaturen: Extrem heißes Jahr 2010 und Wärmerekord-Jahrzehnt, 14.01.11: Wetter 2010: So warm war es noch nie), gibt Anlass zu höchster Besorgnis.

Wie viel Zeit bleibt wohl noch, den CO2-Aussstoss auf ein erträgliches Mass zu drosseln? Dazu ein Blick in obiges Diagramm. In 30 Jahren haben wir 2040. Das Zeitfenster, in dem noch eine Handlungsalternative besteht, scheint sich bereits zu schliessen!!!!

 

01.02.11: Zyklon "Yasi": Monster-Sturm schraubt sich Richtung Australien

31.01.11: Fragiles arktisches Ökosystem: Die blinden Flecken der Klimaforscher

14.01.11: Wetter 2010: So warm war es noch nie

Q. empfielt: Dokumentationen zum Klimawandel

13.01.11: Klimaforscher zu Überflutungen: Die Zukunft wird extrem

13.01.11: Flutkatastrophe: Wie Australien unter der Erderwärmung leidet

Q. empfielt: Dokumentationen zu Klimawandel

12.01.11: Jahrhundert-Hochwasser: Die schlimmste Flut aller Zeiten erreicht Brisbane     

Video: Amateur filmt Zehn-Meter-Flutwelle

12.01.11: Grösstes Plus seit Wiedervereinigung: Wirtschaft wächst im Rekordtempo     ..Finanzkrise

Q. meint: Strohfeuer. Letztendlich der Klimawandel, einhergehend mit einer drastischen Verringerung des CO2-Ausstosses, wird eine Umstellung der Weltwirtschaft, weg vom Raubbau, hin zur Nachhaltigkeit, erzwingen, der die Mär von einem ewigen Wirtschaftswachstum endgültig beenden wird. Und dazu ist es allerhöchste Zeit!  Und das sollten diese Herrschaften auch langsam begreifen: 12.01.11: Detroit Auto Show: Kraftprotze made in Görmany.

11.01.10: Hochwasser: Tausende fliehen aus Brisbane

11.01.11: Australien: Angst vor monatelanger Sintflut

10.01.11: Geldanlage: Kohle steigt zum heimlichen Rohstoff-Star auf       ..Finanzkrise 

06.01.11: Labradorstrom: Gefürchtete Atlantikströmung schwächelt

03.01.11: Jahrhundertflut in Australien: Mehr Niederschläge durch Klimawandel

03.01.11: Flutkatastrophe in Australien: Eine Stadt versinkt

Q. empfielt: Dokufiktion aus dem Jahr 1994: Crash 2030 - Ermittlungsprotokoll einer Katastrophe

31.12.10: "Tragödie beispiellosen Ausmasses": 200.000 Australier von Hochwasser betroffen

31.12.10: Flut im Staat Quennsland: Hochwasser-Tragödie peinigt Australien

30.12.10: Höhere Lebensmittelpreise: Und schuld ist - der Klimawandel

23.12.10: Klimaschutzregeln in den USA: Republikaner rebellieren

22.12.10: Meinung: Kalter Winter: Klimaforscher sollten sich in Demut üben

21.12.10: Klimaforscher: Kälte trotz Erderwärmung nicht überraschend

21.12.10: Wetter: Harter Winter sagt nichts über den Klimawandel aus

21.12.10: Wetter-Bilanz: 2010 stoppt den Trend zu den warmen Jahren

20.12.10: Wetterchaos: Der Winter in unseren Köpfen    ..Psychologie 

17.12.10: Klimaschutz: Doch gerettet?

17.12.10: Überraschender Klimaeffekt: Südpolarstürme lassen Antarktis-Eis schmelzen

16.12.10: Klimawandel: Eisschmelze zwingt Arktis-Tiere zu Fehlpaarungen

12.12.10: Die Klima-Beschlüsse im Deatail: Zwei Grad und mehr 

11.12.10: Trotz frühem Wintereinbruch: Unglaublich: Das Jahr 2010 schlägt alle Wärmerekorde

11.12.10: Weltklimakonferenz: Spät, aber noch nicht zu spät 

11.12.10: Einigung von Cancún: Aus dem Koma erwacht

11.12.10: Weltklimakonferenz: Cancún einigt sich auf Kompromiss zum Klimaschutz

Q. meint: Den jämmerlichen Zustand der Klimawandelleugner demonstriert glänzend ein aktueller Beitrag des Magazins "Frontal 21": 
Klimawandel - Streit um Klimaschutz

10.12.10: NGO-Mitarbeiterin über Geld und Klimaschutz: "Die Armen gehen aufeinander los"

10.12.10: Klimakonferenz: Zähe Verhandlungen, kein Entwurf

09.12.10: Spitzentreffen in Cancún:  Klimagipfel streitet über Rettungsplan B

09.12.10: Klimakonferenz: Die Großen reden, die Kleinen handeln

09.12.10: Klimawandel: Härtere Winter, schmelzendes Eis

09.12.10: Klimagipfel in Cancún: CO2-Dealer fürchten das Cancún-Debakel

08.12.10: Klimaforscher Ernst Ulrich von Weizäcker: "Wir müssen die USA vergessen"

08.12.10: Klimawandel: Uno warnt vor umfassendem Gletscherschwund

08.12.10: Appell zum Handeln: Cancún wird zur letzten Chance für das Weltklima

07.12.10: Klimagipfel in Canún: Wut über ein unmoralisches Angebot         ..zu WikiLeaks

Q. meint: Dass der Klimagipfel ausgerechnet von jenen torpediert wird, denen man nachsagt, sie würden sich an der angeblichen Hysterie um den Klimawandel eine goldenen Nase verdienen, sollte doch so langsam auch Klimawandelskeptiker und -leugner aufhorchen lassen!

07.12.10: Umwelt: Wenn der Klimawandel ganze Länder auslöscht

07.12.10: Weltklimagipfel: Klimawandel löst immer mehr Unwetter aus

06.12.10: Klimawandel: Die schlimmsten CO2-Emittenten weltweit

06.12.10: Klimagipfel: Politiker ringen um Urwald-Abholzungsstopp

05.12.10: Geheime Kabel: Washington beeinflusste Besetzung des Klimarats        

04.12.10: Erderwärmung: Klimaschützer warnen vor horrenden Schäden

03.12.10: Temperaturen: Extrem heißes Jahr 2010 und Wärmerekord-Jahrzehnt

02.12.10: Lula glaubt nicht an Cancún-Erfolg: "So wird es keinen Fortschritt geben"

02.12.10: Wettervorhersage: Kälteschock und Angst vor dem Jahrtausendwinter

02.12.10: Kanada: Wie der Klimawandel die Eisbären-Saison verschiebt

01.12.10: Klimawandel: Forscher enträtseln Anstieg des Meeresspiegels

30.11.10: Kontrapunkt: Klimawandel: Was wirklich hilft

29.11.10: Klimaveränderung: Die Gigatonnen-Lücke

29.11.10: Weltklimakonferenz 2010: Klimaschutz in Trippelschritten

29.11.10: Die Akteure von Cancún: Neue Bescheidenheit beim Klimagipfel

28.11.10: Gast-Kommentar: Es geht um unsere Erde

26.11.10: Klima und Krieg: "Eine Zeit, in der zu leben sich keiner wünschen würde"

26.11.10: Nigeria: Der böse Geist Klimawandel

26.11.10: Klimawandel: Es wird wärmer

26.11.10: Klimagipfel in Cancún: Die Macht der Klimaskeptiker

Q. fragt die Klimawandelleugner: Ist hier nicht eine dialektische Sichtweise zwingend erforderlich? Geht es nicht im Kern um die Frage, welches Risiko wir bereit sind einzugehen? Denn den Zusammenhang zwischen CO2-Ausstoss und Erderwärmung kann man nur schwerlich übersehen. Nachfolgend die zugehörigen Diagramme.

Zur Erläuterung: Diagramm 3 zeigt den Zusammenhang zwischen CO2-Gehalt und Temperaturanstieg im Zeitraum von ca. 1860 - 1950 und ist dem Buch von Heinz Haber "Eiskeller oder Treibhaus" entnommen. Gleiches Diagramm wurde auch schon in seinem Buch "Unser blauer Planet" 1965 veröffentlicht. Diagramm 2 ("Eiskeller oder Treibhaus") zeigt eine Computerberechnung vom Anfang der 1980er Jahre über den Zusammenhang zwischen zu erwartendem Temperaturanstieg in Bezug zur Steigerung des CO2-Ausstosses. Die Übereinstimmung mit den dann tatsächlich gemessenen Durchschnittstemperaturen auf der Erde ist erschreckend hoch und mehr als Grund zu Sorge. Denn das vergangene Jahrzehnt ist das wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen und lässt sich nun wirklich von niemandem seriös bezweifeln (Diagramm 4). Darüberhinaus lässt sich eine stetige Steigerung der Durchschnittstemperatur ablesen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Prognosen mit den tatsächlich gemessenen Temperaturen zufällig übereinstimmen ist extrem gering und liegt im Bereich eines Lottogewinns. Sodass im Umkehrschluss anerkannt werden muss, dass der Zusammenhang zwischen CO2-Ausstoss und Temperaturanstieg eine verzweifelnd hohe Wahrscheinlichkeit hat. Nunmehr noch einmal die Frage: Welches Risiko wollen wir eingehen?

Sehr sehenswert ist die Dokufiktion "Crash 2030 - Ermittlungsprotokoll einer Katastrophe" aus dem Jahr 1994. Wie nahe die damaligen Prognosen an der Realität sind ist erschreckend.

 
Videotext ARD/ZDF vom 22.09.1999
 
Abbildung 2 (Temperaturanstieg in °C)
Haber H, 1989, Eiskeller oder Treibhaus - Zerstören wir unser Klima?, F. A. Herbig, München, S. 22 
 
Abbildung 3
Haber H, 1989, Eiskeller oder Treibhaus - Zerstören wir unser Klima?, F. A. Herbig, München, S. 20
Oben: Zunahme des CO2-Gehaltes der irdischen Atmosphäre. Unten: Zunahme der mittleren Jahrestemperatur an sechs europäischen Beobachtungsstationen (von oben nach unten): Greenwich, Wien, Aberdeen, Uppsala, Trondheim, Stykkishoimur. Der auffallend parallele Gang der Zunahme der Konzentration von CO2 in der Erdatmosphäre und der mittleren Temperaturen an diesen Stationen lässt einen kausalen Zusammenhang vermuten.
Selbiges Diagramm wurde auch schon veröffentlicht:
Haber H, 1965, "Unser blauer Planet“, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart, S. 118 














 
Abbildung 4 

 

 

24.11.10: Klimawandel: Treibhausgase erreichen Höchstniveau

18.11.10: Meereswissenschaft: Eine alarmierende Prognose

17.11.10: Grüne: Özdemir für massive Umverteilung durch Steuern   ..zu den Grünen

17.11.10: Anti-Klima-Lobby: Die Erde wird immer wärmer – na und?

Q. meint: Dieser Artikel ist Pflichtlektüre für jeden Klimawandelleugner- bzw. verdränger. Setzen wir einmal voraus, die Klimakatastrophe schlägt mit voller Wucht durch und die entsetzlichen Folgen dringen in das Bewusstsein der Menschen. Natürlich taucht dann die Schuldfrage auf. Wehe dann den korrumpierten Nebelkerzenwerfen und deren Geldgeber!!!!

08.11.10: Energiepolitik: Biosprit schädlicher als Erdöl

01.11.10: Automobilindustrie: Die Welt kauft wieder deutsche Luxuslimousinen

31.10.10: Konzentration auf dem Energiemarkt: Großkonzerne schmieden Wind-Oligopol

28.10.10: Klimaschutz: Die halbe Wahrheit

26.10.10: Energiewende: USA genehmigen Super-Sonnenkraftwerk

16.10.10: Solarstrom: Energieagentur warnt vor drohendem Netz-Kollaps  ..zur Atomdebatte

12.10.10: Klimaforscher über Gesundheitsgerfahren: "Das Problem ist bislang nicht erkannt"

29.09.10: Meeresforschung: Säuremenge in den Ozeanen nimmt dramatisch zu   ..zur Umwelt

27.09.10: Energiekonzept der Bundesregierung: Mehr Klimagesetze, bitte!

27.09.10: Luxusyachen-Werft Lürssen: Quietscheenten für Superreiche

27.09.10: Energiekonzept: Koalition vertagt Klimaschutz

26.09.10: Klimawandel und Co.: Wie Investoren globale Megatrends versilbern   .....zur Finanzkrise

24.09.10: Schiffe für Superreiche: Meine Yacht, mein Pool, mein Kino  ...zur Finanzkrise

23.09.10: Offshore-Energie: Größter Windpark der Welt geht ans Netz

21.09.10: Küstenrückgang: Die Ostsee verschlingt jedes Jahr mehr Land

20.09.10:Klimaforschung: Experten prophezeien lange Sonnenschwäche

Q. meint: Sollte dies eintreffen, könnte daraus die Chance erwachsen, dem Klimawandel doch noch rechtzeitig zu begegnen!!

15.09.10: Umwelt: Schmelzendes Eis treibt Walrosse an Land

14.09.10: Klimwandel: Das Arktis-Eis schmilzt schneller als befürchtet

28.08.10: Klimawandel: Was 0,8 Grad Erwärmung aus dem Sommer machen

19.08.10: Kolumne: Die Klimadeppen

17.08.10: Klimawandel: Paradox am Südpol

17.08.10: Naturkatastrophe: La Niña verwüstet Pakistan mit einem Super-Monsun

15.08.10: Naturkatastrophen: Schluss mit den Panik-Parolen vom Klimachaos!

11.08.10: Klimaforschung: Der Mann, der die Erderwärmung vorhersagte

Q. meint : Sage keiner, die Katastrophe wäre nicht zu verhindern gewesen

11.08.10: Flutkatastrophe in Pakistan: "Ganze Städte sind im Schlamm versunken"

10.08.10: Astrophydiker Stephen Hawking: Wir Menschen müssen ins All umziehen  ..zur Umwelt

08.08.10: Gletscherabbruch in Grönland: "Sie schmelzen schneller"

06.08.10: Klimawandel: Es drohen Hitzwellen in immer kürzeren Abständen

29.07.10: Drastischer Plankton-Rückgang: Planktonmangel stürzt den Ozean in die Futterkrise

25.07.10: Russland: Die Ernte brennt

21.07.10: Folgen  der Sommerhitze: Gigantischer Algenteppich bedeckt große Teile der Ostsee

19.07.10: Weltweit wärmster Juni gemessen: Klimawandel - Kriegt die Welt schon jetzt Fieber?

16.07.10: Heisses erstes Halbjahr: Wetterforscher messen Weltrekord-Hitze

Q. meint: Die Einschläge kommen näher und werden heftiger.

Endzeit?

 

Es steht nicht gut um uns. Die Hoffnung, dass wir noch einmal, und sei es nur um Haaresbreite, davonkommen könnten, muss als kühn bezeichnet werden. Wer sich die Mühe macht, die überall schon erkennbaren Symptome der beginnenden Katastrophe zur Kenntnis zu nehmen, kann sich der Einsicht nicht verschliessen, dass die Chancen unseres Geschlechts, die nächsten beiden Generationen heil zu überstehen, verzweifelt klein sind.

 

 

 

Das eigentümlichste an der Situation ist die Tatsache, dass fast niemand die Gefahr wahrhaben will. Wir werden daher, aller Voraussicht nach, als die Generation in die Geschichte eingehen, die sich über den Ernst der Lage hätte im klaren sein müssen, in deren Händen auch die Möglichkeit gelegen hätte, das Blatt noch in letzter Minute zu wenden, und die vor dieser Aufgabe versagt hat. Darum werden unsere Kinder die Zeitgenossen der Katastrophe sein und unsere Enkel uns verfluchen - soweit sie dazu noch alt genug werden.

 

Ich weiss, dass man bei den meisten immer noch auf Ungläubigkeit stösst, wenn man versucht, sie aufmerksam zu machen auf das, was da mit scheinbar schicksalhafter Unabwendbarkeit auf uns zukommt. Dass man sich den Vorwurf einhandelt, man verbreite Angst und nehme insbesondere der jungen Generation jede Zukunftshoffnung. Als ob es sinnvoll wäre, die Hoffnung auf etwas zu hegen, das nicht stattfinden wird, jedenfalls gewiss nicht so, wie die Leute es sich immer noch vorstellen.......

Ditfurth H v., 1985, „So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen“, Vollständige Taschenbuchausgabe 1988 Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München, S. 7

 

30.06.10: Neues Ökologissches Gleichgewicht: Tintenfische erobern die Nordsee

26.06.10: Versprochene Finanzhilfen: Bundesregierung geizt beim Klimaschutz  ..zur  Chaostruppe

21.06.10: Neue Daten für alle Regionen: Deutschlands wahres Klima

20.06.10: Hunderttausende auf der Flucht: Riesenflut trifft China mit voller Wucht

17.06.10: Klimaschutz: Wir brauchen das 2-Grad-Ziel

17.06.10: UN-Welttag: Kampf gegen die Verwüstung    ...zur Umwelt

17.06.10: Desertifikation: Wir verlieren immer mehr Boden

03.06.10: Umwelt: Royal Society wendet sich von der Klimahysterie ab

03.06.10: Eisbären: Der Niedergang der weißen Riesen

31.05.10: Super-Jacht mit Bei-Auto: Die wohl coolste Garage der Welt

24.05.10: Wachstumschancen: Wirtschaftsminister gegen schärferen Klimaschutz

24.05.10: Forscher alarmiert: 2010 könnte das heisseste Jahr aller Zeiten werden

20.05.10: Phänomen "fehlende Wärme": Klimaforscher rätseln über Meereskälte

11.05.10: Sarkozy und der Klimaschutz: Als Bettvorleger gelandet

06.05.10: Erdatmosphäre: Was macht die Sonne mit unserem Klima?

06.05.10: Akku-Offensive: Solar-Riesen packen die Sonne in den Keller

04.05.10: Mitschnitt von Klimakonferenz: Showdown des Scheiterns

03.05.10: Schmelzende Pole: Kein Eis, kein Sommer

03.05.10: Forscherskandal: Heißer Krieg ums Klima

03.05.10: Kommentar: Der Klimadebatte geht die Luft aus

02.05.10: Kopenhagen-Protokolle: Geheimer Mitschnitt enthüllt Eklat bei Klimagipfel

01.05.10: Klimawandel: Die Wahrheit über Fehler des Klimarats

27.04.10: Wetterbilanz: 2009 war zu warm

26.04.10: Riskante Pläne: Klima-Forscher wollen Erde abkühlen

24.04.10: Merkel rückt von Weltklimavertrag ab

21.04.10: Heuschnupfen: Klimawandel treibt Allergikerzahl hoch

15.04.10: Astronomie: Sonnenzyklus könnte Winter künftig kälter machen

31.03.10: Wende in der Energiepolitik: Obama gibt US-Küste für Ölbohrungen frei

26.03.10: Meeresspiegelanstieg: „Hunderte Millionen Menschen betroffen“

17.03.10: Klimawandel: Treibhaus schlägt Sonne

15.03.10: Erderwärmung: Falsch abgelesen

12.03.10: Klimaprognose: Können wir uns präventiv ändern?

05.03.10: Gekürzte Finanzhilfen: Regierung knausert bei Klimaschutz-Zahlungen an arme Länder

05.03.10: Geährliches Treibhausgas: Forscher messen erstmals Methan-Ausbruch vor Sibirien

05.03.10: Methanhydrat: Kommt rapide Erderwärmung?

04.03.10: Das ist Deutschlands dramatische Wetterzukunft: Wissenschaftler diskutieren auf dem Extremwetterkongress

27.02.10: Ozonloch: Die Gefahr scheint gebannt

27.02.10: Deutsche Solaranlagen am Boden: "Mal eben ein paar Milliarden verbrannt"

26.02.10: Klimawandel: Und es gibt ihn doch

24.02.10: CSU gegen Solarparks: Solarkraft vom Acker verbannt

23.02.10: Erderwärmung: Diese Orte könnten schon bald verschwunden sein

20.02.10: Erderwärmung - oder nicht? Die verlorene Unschuld der Klimaforschung

16.02.10: Klimaforschung: Vor uns die Sintflut?

13.02.10: Eiswinter und Hitzesommer: El Niño macht Europa kalt

12.02.10: US-Debatte: Schneesturm wärmt Klimawandel-Skeptiker

12.02.10: Wetter: El Niño im Duell mit der Kälte

12.02.10: Gletscher-Debatte: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt

11.02.10: Europa in der Kältefalle: Aber weltweit der wärmste Januar

11.02.10: IPCC: Druck auf Weltklimarat wird immer größer

10.02.10: Erderwärmung: Ökosysteme können ohne Warnzeichen kollabieren

03.02.10: "Climagate": Geheimdienste unter Verdacht

03.02.10: Klimaziele: In der Abwärtsspirale

01.02.10: Klimatologie: Fällt die Klima-Katastrophe aus?

31.01.10: Angeblich dubiose Quellen: Neuer Streit um Weltklimabericht

29.01.10: Osama Bin Laden: Topterrorist entdeckt den Klimawandel

28.01.10: Treibhauseffekt: Weniger Wasserdampf, weniger Klimawandel

27.01.10: Treibhaus-Teufelskreis: Klima-Rückkopplung kleiner als befürchtet

27.01.10: Treibhausgas: Treibhausgas: EU knüpft Klimaziel weiterhin an Bedingungen

25.01.10: Erderwärmung: Klimarat erneut in Erklärungsnot

22.01.10: Umweltprognosen: Experten vermuten mehr Fehler im Weltklimabericht

21.01.10: Kommentar Weltklimabericht: Und sie schmelzen doch

21.01.10: Prognose zur Gletscherschmelze: Weltklimarat räumt Fehler ein

20.10.10: Klimaforschung: Klimaforschung: Neue Daten belegen Trend zu weiterer Erwärmung

19.01.10: Schlampige Recherche: Weltklimarat muss eigene Gletscher-Prognosen überprüfen

16.01.10: Klima: So viel CO2 hängt am Essen: Schnitzel als Klimakiller

10.01.10: Ethik in der Ernährung: Nicht Fisch! Nicht Fleisch!

08.01.10: Offshore-Offensive: Deutsche Konzerne bauen gigantische Windparks in Nordsee

30.12.09: Frankreich: Pariser Verfassungsrichter kippen Klimasteuer

29.12.09: Deutsche Wetterbilanz: Jahr 2009 bestätigt Erwärmungstrend

29.12.09: Klimapolitik: Wenn Forschern die Demokratie lästig wird

25.12.09: Astronomie: Erste Sonnenflecken nach langer Ruhephase

24.12.09: Überblick Wetter, Klima, Energie: Heiß, heißer – diese Dekade

23.12.09: Wetter: Wärmer und nasser denn je

22.12.09: Drohung mit CO2-Strafzöllen: Experten warnen vor Klima-Handelskrieg

20.12.09: Desaster in Kopenhagen: Merkel warnt vor Gipfelmiesmacherei

20.12.09: "Ergebnisse nicht schlecht reden": Merkel verteidigt Klimagipfel

20.12.09: Kopenhagen-Bilanz: Egoisten allerorten

19.12.09: Klimagipfel Kopenhagen: "Deutschland hat eine unrühmliche Rolle gespielt"

19.12.09: Niederlage für Merkel: Blamage der Klimakanzlerin

19.12.09: Klimagipfel: "Ohrfeige, Farce, Schande" – das Entsetzen danach

19.12.09: Gastbeitrag: Die Katastrophe ist bereits da

19.12.09: Eskalation in Kopenhagen: Zwergenaufstand lässt Klimagipfel scheitern

19.12.09: Gescheiterter Gipfel: Mit Vollgas ins Treibhaus

19.12.09: Protest gegen Staats- und Regierungschefs:  Kopenhagen-Fiasko entsetzt Umweltschützer

19.12.09: Der Kommentar: Dekarbonisiert

18.12.09: Erstes Kommissionspapier: Merkel will Klimagipfel zu Minimalkonsens treiben

18.12.09: Finale Klimaverhandlungen: Jahrhundertpoker um unsere Zukunft

18.12.09: Höhn zum Klimagipfel in Kopenhagen: "Die Klimakanzlerin entzaubert sich selbst"

18.12.09: Konservative in den USA: Sarah Palins Klima-Wechseljahre

18.12.09: Klimaverhandlungen: Der Preis für unseren Lebensstil

17.12.09: Klimagipfel Kopenhagen: Chinesischer Januskopf

17.12.09: US-Senator Inhofe in Kopenhagen: Der Dinosaurier aus dem Bushozän

17.12.09: Klimagipfel: „Ich werde hier nichts unterschreiben“

17.12.09: Drohende Energieausfälle: Frankreich bibbert sich ins Stromloch 

17.12.09: Merkels Kopenhagen-Mission: Klimakanzlerin bangt um ihren Ruf

16.12.09: Stammesführer in Kopenhagen: Häuptling Surui friert für den Regenwald

16.12.09: Klimakonferenz: Russlands lahmes Interesse am Klimawandel

16.12.09: Eskimo-Dorf vor dem Untergang: Hilfe, wir versinken im Meer!

16.12.09: Wasserhaushalt: Vier Folgen für Deutschland

15.12.09: El Niño: Christkind auf Abwegen

15.12.09: Klimagipfel: Kopenhagen steht auf der Kippe

14.12.09: Anstieg der Treibhausgase: Forscher fordern Säure-Limit für Ozeane

14.12.09: Folgen der Erderwärmung: Deutschland rutscht in die Klima-Krise

14.12.09: Klimagipfel und Entwicklungsländer: Armut hält die Luft rein

14.12.09: Mercedes-Dickschiff: Dieser GLK ist der stärkste Geländewagen der Welt

14.12.09: Erderwärmung: Ein Physiker erschüttert die Klimatheorie

14.12.09: DI-Aping kritisiert EU-Klimahilfen: Di-Aping kritisiert EU-Klimahilfen"Frau Merkel hat zwei Gesichter"

14.12.09: Googlemap: Weltweiter CO2-Ausstoß

14.12.09: Lobbyarbeit: Wirtschaft warnt vor teurem Klima-Alleingang

13.12.09: Klimagipfel: Zwei Grad sind nicht genug

13.12.09: Gipfel in Kopenhagen: Merkel warnt vor Panikmache beim Klimaschutz

12.12.09: Klimagate: Skandal um manipulierte Daten

12.12.09: Gipfel in Kopenhagen: Merkel lehnt weitere Vorleistungen beim Klimaschutz ab

11.02.09: Irak: Shell erhält Zuschlag für riesiges Ölfeld

11.12.09: Greenpeace: Weniger fliegen verbessert Klimabilanz

11.12.09: Klimasekeptiker:  Die letzten Fortschrittsgläubigen

11.12.09: Klimagipfel: Unser Klima - eine Bestandsaufnahme

09.12.09: Klimawandel: Mit der Hitze kommen die Krankheiten

09.12.09: Reise nach Kopenhagen: Republikaner planen Klimaoffensive gegen Obama

09.12.09: Südozean: Riesiger Eisberg vor Australien gesichtet

09.12.09: Klimakonferenz in Kopenhagen: Entwicklungsländer wettern gegen Entwurf für Gipfelbeschluss

09.12.09: Al-Gore im Interview: Al Gore im Interview"Wir haben unsere Lektion nicht gelernt"

08.12.09: Erderwärmung: Klimawandel erzeugt Migrationsdruck

08.12.09: Risiko-Index: Wo der Klimawandel die schlimmsten Folgen hat

08.12.09: Neue Wetter-Studie: Wir leben im wärmsten Jahrzehnt aller Zeiten

08.12.09: Weltklimagipfel: So bedroht ist unsere Welt wirklich

07.12.09: Uno-Umweltgipfel: Nepper, Schlepper, Weltenretter

07.12.09: Klimagipfel in Kopenhagen: Der Erde droht der Fieber-Tod

07.12.09: Klimakonferenz in Kopenhagen: Die Menschheit vor dem Ernstfall

07.12.09: Gipfel in Kopenhagen: Klimapolitiker warnen vor Kompromissen

07.12.09: Klimawandel in Deutschland: Im Winter warm, im Sommer trocken

06.12.09: Klimakonferenz: Die Prüfung der Menschlichkeit

06.12.09: Forscher warnen: CO2 klimaschädlicher als bislang angenommen

06.12.09: Klimakämpfer Obama: Grüner wird's nicht

05.12.09: Nobelpreisträger Al Gore: Rettet die Menschheit - jetzt!

04.12.09: Gletscher, die zu Flüssen werden: Hallo? Kopenhagen?

04.12:09: Klimakarte: Hitze, Dürre, Brände

04.12.09: Klimaerwärmung: Was der Erde droht

01.12.09: Erderwärmung: Klima-Index sagt Industriestaaten gewaltige Aufgaben voraus

30.11.09: Klimawandel: Wenn er aber kommt?

30.11.09: Ernährung und Umwelt: Fleisch - schlecht für Klima und Herz

28.11.09: Klimawandel: Weltkarte des Waldes

28.11. 09: Folgen der Erwärmung:  So verändert der Klimawandel die Erde

26.11.09: Klimawandel vor dem Untergang: Inselstaaten vor dem Untergang

26.11.09: Kopenhagen: Hoffnung für den Weltklima-Gipfel

26.11.09: Neue Studie:Der große Klima-Masterplan

25.11.09: Neue Studie: Forscher warnen vor blitzartigem Klimawandel

25.11.09: Appell an die Forschung: Die Erde heizt sich bedrohlich schnell auf

25.11.09: Erwärmung:Klima ändert sich noch drastischer als gedacht

25.11.09:  Neue Schockstudie: Temperaturen steigen immer schneller

25.11.09: Neue Studie: Klima wandelt sich noch dramatischer als erwartet

25.11.09: Klimawandel: Alles schlimmer als gedacht

23.11.09: Klima-Modellierung: Wenn Wolken durch das Raster fallen

22.11.09: Datenklau: Cyberkrieg unter Klimaforschern

16.11.09: Vorbereitungen zum Klimagipfel: Politiker pokern um Minimalkonsens in Kopenhagen

15.11.09: Apec-Treffen:  Asien-Gipfel torpediert Klimakonferenz in Kopenhagen

12.11.09: CO2-Bilanz: Wie die Natur menschliche Klimasünden ausgleicht

08.11.09: UN-Gipfel Kopenhagen: Darf man einen Klimagipfel sprengen?

04.11.09: Klimaschutz: Sind alle Bemühungen unnütz?

01.11.09: Weltklima: Methan wirkt gefährlicher als gedacht

30.10.09: EU-Gipfel: Klimakanzlerin auf Crashkurs

29.10.09: Kunstschnee: Gletscher-Skigebiet setzt auf Eisfabrik

29.10.09: Klimawandel und Energiepolitik:  Ein Limit von zwei Grad Erwärmung ist praktisch Unsinn

29.10.09: Klimawandel: Viel Geld für die „heiße Luft“

26.10.09: Klimagipfel: Warum Kopenhagen nicht der große Wurf wird

20.10.09: Klimawandel: Jüngste Warmzeit ist einzigartig

20.10.09: Kontra: Wir müssen unser Klima nicht retten

19.10.09: Öko-Wunder Samsö: Grüner wird's nicht

18.10.09: Schweiz: Der Berg grollt, der Mensch schaudert

10.10.09: Klimabericht der Weltbank: Algerische Temperaturen in Berlin

30.09.09: Grenzwerte: Wie die Menschheit überleben kann

29.09.09: Kopenhagener Umwelttreffen: Machtwechsel in Berlin bedroht Erfolg des Klimagipfels

29.09.09: Arktis-Expedition: Eine neue Ära der Eisschmelze

23.09.09: Polkappen:  Schmelze nicht mehr zu stoppen

22.09.09: Rede vor der UNO: Obama warnt vor Klimakatastrophe

22.09.09: "The Age of Stupid": "The Age of Stupid"Die unbequeme Wahrheit der Gillian Anderson

21.09.09: Reduktion bei Treibhausgasen: Krise hilft beim Klimaschutz

21.09.09: Studie: Die Welt muss doppelt so viel Nahrung produzieren

17.09.09: Nordostpassage vor Sibirien: Klimawandel macht Durchfahrt möglich

02.09.09: Neue Schätzung: Neue Schätzung: Indiens CO2-Ausstoß steigt rasant

02.09.09: Klimawandel: Studie warnt vor neuer Gefahr für Grönlands Gletscher

29.08.09: Kampf gegen Erderwärmung: Regierungsberater fordern Weltklimabank

09.08.09: Sicherheitsrisiko-Analyse:  Klimawandel alarmiert US-Regierungsexperten

05.08.09: Grüne Technologien: Gabriel sieht Chance auf zwei Millionen neue Umweltjobs

05.08.09: Wassermangel: Bis zum letzten Tropfen

30.07.09: Klimawandel: El Niño wirkt dramatischer als bislang bekannt

22.07.09: Klimawandel: Das Korn von morgen

22.07.09: Wegen Erderwärmung: Schwarze Schafe werden seltener

14.07.09: Desertec: Kommt der Strom der Zukunft aus der Wüste?

09.07.09: G-8-Gipfel: Schwellenländer unterstützen Zwei-Grad-Klimaziel

08.07.09: G-8-Gipfel in L'Aquila: Klimaschutz in weiter Ferne

08.07.09: G-8-Gipfel: China und Indien kommen Westen in Klimastreit entgegen

02.07.09: Klimawandel: Der deutsche Wald schwächelt

24.06.09: Temperaturschwankungen: Eine Frage der Klimastatistik

23.06.09: Alternative Energien: Wind könnte die Welt mit Energie füttern

19.06.09: Klimaforscher Latif: In Konstanz bis zu 50 Grad möglich

18.06.09: Erderwärmung: Forscher fürchten Klima-Kollaps

17.06.09: Drastischer Regierungsbericht: Weißes Haus führt Naturkatastrophen auf Klimawandel zurück

16.06.09: Solarenergie: Deutsche Konzerne planen 400-Milliarden-Euro-Sonnenkraftwerke in der Wüste

15.06.09: Interview: „Merkel sieht zu, wie das Klimaabkommen scheitert“

13.06.09: CO2-Senkung: China diktiert neue Bedingungen für Klima-Abkommen

11.06.09: Klimamodell: Nachhilfe für Politiker

08.06.09: Neue Horror-Prognose: Klimawandel schlägt 700.000 in die Flucht

08.06.09: CO2-Verschmutzung: Die Klima-Kreditblase platzt

04.06.09: Klimakollaps: Forscher wollen Erde im Notfall künstlich abkühlen

04.06.09: Zugspitz-Gletscher: "In 20 Jahren dürfte er weg sein"

02.06.09: Bohrungen in Sibirien: Forscher bergen Klimarchiv der Arktis

30.05.09: Klimawandel-Folgen: "Wir werden andere Krankheiten bekommen"

29.05.09: Katastrophale Veränderungen: Tödlicher Klimawandel

29.05.09: Kohlekraftwerke: "CO2-Speicherung führt zu enormen Strompreisen"

27.09.09: Konzept gegen Klimawandel: Die Welt soll weiss werden

25.05.09: Umweltschutz: Der Hochadel des Nordens will die Arktis retten

22.05.09: Umweltwende in den USA: Obamas Klimaziele stehen auf der Kippe

22.05.09: Versicherungen: Die Katastrophen-Zähler

19.05.09: Umwelt-Kehrtwende: Obama zwingt Hersteller zum Bau sparsamer Autos
08.05.09: Mangelnde Effizienz:
Forscher halten Biosprit für klimaschädlich

02.05.09: Erderwärmung: Rückzug der Eismassen

28.04.09: Rekordtemperaturen: "Der Klimawandel hat sich beschleunigt"

Q. meint: Ein auf Wirtschaftswachstum angelegtes Wirtschaftssystem wird die Klimakatastrophe nicht verhindern! Denn Wirtschaftswachstum und damit einhergehend Raubbau an der Natur ist ja die Ursache nicht nur der Klimaproblematik. Ist es nicht geradezu naiv, an ein ewiges Wirtschaftswachstum zu glauben? Und ist es ein Zufall, dass gerade dieses von den Neoliberalen gepredigt wird?

26.04.09: Debatte in den USA: Obama kämpft um Klimawende

24.04.09: Waldbrände: Grossfeuer heizen Weltklima massiv auf

22.04.09: Geoforschung: Ist die Sonne schuld am Klimawandel?

18.04.09: Klimawandel: Horrorszenario für die Wälder

16.04.09: Ökostrom: Konzerne bremsen Energiewende

15.04.09: Natur: Klimawandel zwingt Zugvögel zu weiteren Reisen

03.04.09: Neue Prognose: Eisfreier Arktis-Sommer schon in 30 Jahren

Q. meint: Und der Ausstoss von CO2 steigt.... und steigt..... und steigt.... und steigt...... Aber wie hat schon Göring gesagt ( auf die katastrophalen Kriegsfolgen angesprochen): "Hauptsache, zwölf Jahre gut gelebt."

03.04.09: Eingeschleppte Arten: Bio-Invasoren nicht kampflos das Feld überlassen

01.04.09: CO"-Speicherung: Treibhausgase kann über Millionen Jahre sicher gelagert werden

Q. meint: Da sind wohl Zweifel angebracht

01.04.09: Neues Klimaschutzgesetz: Halbgarer Klimaschutz

30.03.09: Salzsee-Theorie: Gefährliche Gase sollen Mega-Artensterben ausgelöst haben

Q. meint: Das Risiko das wir durch die Erwärmung des Planeten eingehen ist unbeschreiblich hoch

20.03.09: Klimawandel: Die Alpenwelt bröckelt

20.03.09: Lebenselixier: Wasser kann auch in Deutschland knapp werden

20.03.09: Klimagase: CO2-Ausstoss wächst trotz Krise, Forscher verblüfft

Q. meint: Wie lange wollen wir noch enrsthafte Massnahmen gegen die drohende Katastrophe auf die lange Bank schieben? Wie lange hat noch Wirtschaftswachstum Vorrang vor dem Lebensrecht kommender Generationen? Wie lange dauert es noch bis Du begreifst, dass unsere Gier nach Luxus, Deinen Kindern und Enkeln die Lebensgrundlage entzieht? Und wann sagt der Papst deutliche Worte zum Klimawandel, anstatt Blödsinn über den Gebrauch von Kondomen in die Welt zu setzen?

 13.03.09: Klimawandel: Kapriolen auf der Erde und auf der Sonne

13.03.09: Öko-Boom: Billig-Solarzellen revolutionieren Strombranche

Q. meint: Und wer hat das angestossen? - Rot/Grün. Und wer hat sich dagegen gestemmt? - Schwarz/Gelb. - Und im Hertbst wird gewählt!! - BASTA!! - Von der Finanz/Wirtschaftskrise hervorgerufen durch deregulierte Finanzmärkte ganz zu schweigen.

11.03.09: Klimawandel: Geschenk für die Stromkonzerne

28.02.09: Fotovoltaik-Rekord: Sonnenstrom billig wie Netzstrom

26.02.09: Treibhausgas: Und zum Frühstück ein paar Klimakiller

26.02.09: Antarktis: Gletscher verlieren 103 Milliarden Tonnen pro Jahr

25.02.09: Erderwärmung: Top Ten der heissesten Jahre beginnen erst 1997

26.02.09: Antarktis: Gletscher verlieren 103 Milliarden Tonnen pro Jahr

25.02.09: Erderwärmung: Top Ten der heissesten Jahre beginnen erst 1997

Q. meint zum wiederholten Mal: Wann wacht die Menschheit endlich auf? Vergleicht bitte den Artikel mit Berechnungen, die über 25 Jahre alt sind. Siehe folgendes Diagramm:

 

 

Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass die Häufung der wärmsten Jahre exakt mit den Berechnungen übereinstimmt?

 

17.02.09: Kopfwelten: Zuerst wir, dann der Planet

17.02.09: Wissenschaft und Medien: Klimaforscher kritisiert vergeblich ausgewogenen Journalismus

16.02.09: Neue Studie: Im Perma-Frostboden tickt eine Klima-Zeitbombe

16.02.09: Klimawandel - Neuer Alarm: Wärmer als warm

15.02.09: Klimaforscher sehr besorgt: Ausstoss von Treibhausgasen dramatisch gestiegen

15.02.09: Erderwärmung: Rasanter Anstieg der CO2-Emissionen schockiert Klimaforscher

Q. meint: Jetzt geht es endgültig um das Überleben der Menschheit ! ! ! ! !

01.02.09: Australien: Hitzewelle fordert mindestens 30 Tote

29.01.09: Globales Tauwetter: Das Gletschersterben geht weiter

29.01.09: Alpen: Gletscher schmelzen besonders rasch

29.01.09: CO2-Speicherung im Ozean: Algendüngung weniger wirksam als gedacht

Q. meint: So langsam wird es eng

27.01.09: Klimawandel: Die Welt muss mindestens 1000 Jahre schwitzen

27.01.09: Forscher pessimistisch: Klimawandel kaum noch umkehrbar

Q. meint: Jetzt haben wir den Salat. Und zitiert aus dem Buch "Eiskeller oder Treibhaus" von Heinz Haber aus dem Jahr 1989:

....Das CO2 bildet einen Kreislauf, der in vielem dem Wasserkreislauf auf unserem Planeten vergleichbar ist. Durch den Vulkanismus auf der Erde wird es dauernd nachgeliefert, so dass die Erdatmosphäre sich eigentlich durch die Exhalation der Vulkan- und Lavamassen dauernd anreichern müsste. Dieses jungfräuliche Kohlendioxid aus dem Erdinnern jedoch wird zum grössten Teil vom Meer aufgesaugt, da die Wassermassen der Ozeane Kohlendioxid, als Gas gelöst, aufnehmen können. Insgesamt befindet sich im Weltmeer 50mal soviel Kohlendioxid wie in der Luft. Dabei freilich findet ein Austausch statt, wobei das Weltmeer mit seiner Aufnahmekapazität einen hervorragenden Puffer bietet. Diese Pufferwirkung hat freilich zwei Seiten: das Meerwasser kann Kohlendioxid um so besser absorbieren, je kälter es ist. Umgekehrt: erwärmt sich das Meerwasser, so wird das bereits gelöste CO2 in steigendem Masse wieder abgedampft. Darin steckt für die Zukunft des Treibhauseffektes eine teuflische Verstärkerwirkung. Je wärmer die Erde wird, um so mehr wird auch das Meer in seiner Temperatur steigen und auch wiederum mehr CO2 abdampfen. Dadurch wird der Treibhauseffekt zusätzlich verstärkt, und die Erde wird noch wärmer usw.....Selbst wenn wir in den nächsten 20 Jahren mit der Verbrennung der fossilen Brennstoffe Kohle und Öl völlig Schluss machen könnten, würde der Treibhauseffekt nicht zum Halten kommen. Er würde sich von selbst laufend verstärken. Es sieht leider so aus, als ob dieser Zug schon abgefahren sei...... (siehe hierzu folgende Artikel vom 16.04.0825.09.08) Haber H, 1989, Eiskeller oder Treibhaus - Zerstören wir unser Klima?, F. A. Herbig, München, S. 208

26.01.09: US-Ökoinitiative: Obama krempelt Bushs Klimapolitik um

Q. meint: Gut So. Der Mann wird mir immer sympathischer

25.01.09: CO2-Speicherung: Energieriesen rufen nach dem Staat

24.01.09: Die 10 grössten CO2-Schleudern: Rasende Klimakiller

23.01.09: Statistik-Tricks: Wie sich Klimawandel-Skeptiker die Erderwärmung kaltrechnen

Q. meint: Wahre Verbrecher, die der Menschheit Sand in die Augen streuen. Korruptes Pack!! - Denn die wissen es besser. SO BLÖD KANN HEUTE KEINER MEHR SEIN, der sich die Fakten anschaut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

23.01.09: Streit über Reform: Union zeigt sich bei Kfz-Steuer kompromissbereit

Q. meint: Na, geht doch

22.01.09: KFZ-Steuer: Tiefensee und Gabriel lehnen Entlastung der Spritfresser ab

Q. meint: Na, Frau Künast und Konsorten, kein Unterschied zwischen Rot und Schwarz? - Etwa farbenblind?

22.01.09: KFZ-Steuerreform: Entlastungen für Spritschlucker provozieren Protest

22.01.09: KFZ-Steuer: Tiefensee und Gabriel lehnen Entlastung der Spritfresser ab

22.01.09: Jahreszeiten-Verschiebung: Frühling beginnt früher

22.01.09: Neue Klimastudie: Südpol wird seit 50 Jahren wärmer

Q. meint: Bald steht uns das Wasser bis zum Hals

21.01.09: Aerosol-Einfluss: Forscher wollen geheimnisvolle Schutzpartikel enträtseln

08.01.09: Klimawandel: Forscher warnen vor massiven Hungersnöten

29.12.08: Klimaforschung: Und sie erwärmt sich doch...

29.12.08: Blindflug durch die Welt: Die Finanzkrise als Epochenwandel

29.12.08: Klima: Dünger aus der Eiswüste

29.12.08: Alarmierende Bilanz 2008: Naturkatastrophen richteten 200 Milliarden Dollar Schäden an

Q. meint: Der Kittel brennt

28.12.08: Klimaveränderung: Auch Weltverbessern will gelernt sein

Q. meint: Auch wenn sich die Profiteure am Klimawandel bereichern möchten ist das kein Argument gegen die Dringlichkeit des globalen Problems. Siehe vorherigen Artikel

23.12.08: Konjunkturpaket: Gabriel lehnt "neue Strassenbau-Orgie" ab

22.12.08: Temperaturunterschiede: Klimawandel bedroht Artenvielfalt

20.12.08: Umweltpolitik: Obama bricht mit Bush

Q. meint: Das sind einmal wirklich gute Nachrichten.

18.12.08: Konzept gegen Erderwärmung: US-Luftwaffe soll Sonnenlicht dimmen

16.12.08: Klimaprognose: Der Super-Wetterfrosch

Q. meint: Der CO²-Ausstoss MUSS gedrosselt werden, koste es was es wolle. Arbeitsplätze oder Überleben.

13.12.08: Merkels Klimaberater zum EU-Gipfel: "Ein kleines Stück vorangekommen"

Q. meint: 20 % weniger bis 2020. Ein Witz, leider einer der schlechteren Sorte.

11.12.08: EU-Umweltdebatte: Kapitulation der Klima-Kanzlerin

Quantologe meint: Gerhard komm zurück. Die Bundesknopflerin muss WEG!!!!!!!!!!!! Die kann das nicht.

08.12.08: Job-Politik: Merkel spricht sich gegen zu viel Klimaschutz aus

Quantolog meint: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

04.12.08: Rasante Erwärmung: Arktis-Klima könnte unwiderruflich gekippt sein

Quantologe meint: Jetzt geht es um die Wurst. Jetzt geht es es um das gesamte Überleben auf unserem Planeten.

04.12.08: Umwelt: Raubbau fürs Klima

04.12.08: Rasante Erwärung: Arktis-Klima könnte unwiderruflich gekippt sein

01.12.08: Klimaschutz: Verhandlungen um Kyoto-Nachfolgeabkommen beginnen

23.11.88: Unions-Strategie zur Europawahl: Seehofer will "getrennt marschieren"

Quantologe zitiert aus Artikel: "Es ist jetzt nicht die Zeit, um die Wirtschaft mit überzogenen Umweltzielen zu belasten." - Und meint: Jetzt hat sich Horst Seehofer auch geoutet als Verbrecher an der Allgemeinheit, an der Zukunft, an Dir und mir und den Menschen die uns nachfolgen. - Selbst wenn die Menschheit den CO2-Ausstoss sofort auf Null senken würde, allein durch diese Massnahme wäre die unkontrollierte, in die totale Katastrophe führende Erderwärmung nicht mehr zu stoppen. Im schlimmsten Fall wäre das eine Erderwärmung auf 240 Grad Celsius. Das sagt der klügste Mensch der Welt, Stephen Hawking. Ohne künstliche Abkühlung der Erde (Sonnenschirme im Weltall, künstliche Wolken etc.) wird Leben auf unserem Planeten nicht mehr möglich sein. Jedes nicht eingesparte Gramm CO2 und anderer Treibhausgase erhöht die Gefahr, dass die notwendigen Massnahmen zu spät greifen. Es ist etwa so, dass man Gas gibt vor einer Kurve, anstatt zu bremsen. Wir müssen diese krankhaften, wahnsinnigen Politiker (?!) stoppen. WIR MÜSSEN ! ! ! !

21.11.08: Neue Strategie: Europäer steigen in das Rennen um die Arktis ein

13.11.08: Weltmeere: Todeszonen wachsen dramatisch

11.11.08: Niederlande in Not: "Unsere Häuser müssen schwimmen"

10.11.08: Klimawandel: Malediven wollen gesamte Bevölkerung umsiedeln

07.11.08: Umwelt-Schock: Stärkste Klimaveränderung seit 5000 Jahren

Quantologe meint: Die Lage ist viel bedrohlicher als es sich die meisten heute noch vostellen.

30.10.08: "Hauch von DDR": Ifo-Chef Sinn wettert gegen Ökosteuer und Windkraft

Q.: Der ist ja noch dümmer als jemals vermutet. Und in zwei Wochen sitzt er wieder bei Will, Illner oder anderswo. Jetzt muss ein Hinweis her: "Wer einen Dummkopf nicht erkennt, ist selber einer." - Ende der Durchsage.

30.10.08: Ressourcen-Verbrauch: Der Mensch lebt über seine Verhältnisse

Quantologe fragt: Wann kapiert es die Menschheit? - Hast Du es schon kapiert? Wenn ja, warum tust Du nichts? Hast Du Kinder?

29.10.08: Umwelt: China jetzt offiziell weltgrösster Klimasünder

29.10.08: WWF-Bericht: Umweltkrise schlimmer als Finanzkrise   (Siehe hierzu Video)

29.10.08: WWF warnt: Rettet unsere schöne Erde
Quantologe meint: "Irgendwann kapiert es der Dümmste!" - Auch Franz Josef Wagner. Lest mal was der Kleckser am
27.10.08 in seiner Kolumne

geschrieben hat. Irgendwie sind die von der "BILD" schizophren:

27.10.2008 - 23:39 Uhr: Liebe Schwarzmaler,

die Welt geht nicht unter – irgendwann ja. Aber nicht morgen. Zugegeben: Die Gletscher schmelzen, die Meere steigen, wir haben die Apokalypse an den Börsen, bei Daimler/BMW stehen die Bänder still. Der IFO-Index senkt den Daumen. Der Baum vor meinem Fenster ist kahl. Gestern, Montag, hatte ich das Gefühl, dass auch noch das Licht stirbt. Es wurde nicht hell in Berlin. Ein düsterer Tag.

Warum ich mich nicht aufhänge, ist das Wunder Mensch. Der Mensch hat Eiszeiten überlebt, er hat das Feuer erfunden. Unsere Vorfahren überlebten Hunger, sie krochen aus ihren Höhlen heraus und erlegten den Mammut. Es war das furchterregendste Tier, das es damals gab, aber unsere Vorfahren wagten den Kampf. Unsere Vorfahren haben sich nicht einschüchtern lassen von Blitz und Donner.

All diese Gene sind in uns – die Gene des Überlebens. Die Schwarzmaler an der Börse liegen falsch, weil sie die Kraft der Menschheit unterschätzen.

Der Mensch in der Eishöhle. Der Mensch in Felle gekleidet.

Der Mensch überlebt alles. Auch diese Katastrophe. Ohne Mensch ist diese Welt nicht denkbar.

Herzlichst

Franz Josef Wagner

28.10.08: Erderwärmung: Arktis-Eis wird immer dünner

20.10.08: Report zum Klimawandel: Rasant in Richtung Katastrophe

20.10.08: Der Klimawandel kommt schneller, stärker und früher

17.10.08: Dramatische Auswirkungen des Klimawandels: Rekordtemperaturen in der Arktis

13.10.08: Zukunftsszeanrien: So sieht die Welt im Jahr 2030 aus

10.10.08: Geld und Biosphäre: Jährliche Ökoschäden übersteigen Ausmass der Finanzkrise

08.10.08: Seuchen und Klimawandel: Forscher warnen vor tödlichem Dutzend

Quantologe rät: Warnungen ernst nehmen!

04.10.08: Die Folgen des Klimawandels: "Das Dorf ist immer in Gefahr"

30.09.08: Versauernde Meere: Lärm in den Ozeanen nimmt zu

29.09.08: Klimapolitik: Grüne wollen Kohlekraftwerke im Bau akzeptieren

26.09.08: Kohlendioxid: Nachschub für das Treibhaus

26.09.08: Klimawandel: Kohlendioxidausstoss auf Rekordniveau

25.09.08: Gefährliches Methanhydrat: Klimakiller löst sich aus den Tiefen des Eismeeres

22.09.08: Klimawandel: Alle Vögel sind noch da

22.09.08: Satellitenbild der Woche: Algenteppich in der Arktis

19.09.08: Robuster Permafrost: Kanadischer Eisklotz verblüfft Klimaforscher

03.09.08: Wolken-Manipulation: 1500 Roboterschiffe sollen Erderwärmung stoppen

28.08.08: Kitt für das Klima: Ingenieure wollen CO2 in Zement verwandeln

02.09.08: Vorhersage 2100: Regierungsprognose enthüllt Folgen des Klimawandels für Deutschland

27.08.08: Tauende Arktis: Nordost- und Nordwestpassage erstmals eisfrei
05.08.08:
Kalk für Kyoto
04.08.08: Klimawandel und Hunger:
Der Wahnsinn mit den Rindern
04.08.08: Neue Energie:
Fakten über Biokraftstoffe
15.07.08: Gesundheit:
Klimawandel bringt mehr Tote mit sich
09.07.08: G-8-Gipfel:
China und Indien lehnen Klimakompromiss ab
08.07.08: Klimaschutz:
G-8 bekennen zur Halbierung der CO2-Emissionen bis 2050
07.07.08: Verbraucherschutz:
Stromkunden sparen mit Atomkraft 50 nur Cent im Monat
07.07.08: G8-Gipfel:
USA setzen Merkel unter Druck
04.07.08: EU-Studie:
Europa kann Biosprit-Bedarf kaum decken
04.07.08: Energiekrise:
Deutsche erwärmen sich wieder für Atomkraft
02.07.08: Meeresbiologie:
Der Ozean wird sauer
30.06.08: Tropische Regenwälder:
27 Millionen Hektar zerstört
28.06.08: Antarktis:
Gletscher lassen die Erde zittern
27.06.08: Tauende Arktis:
Nordpol könnte im Sommer erstmals eisfrei sein
26.06.08: Superyacht Wally:
Böser kann ein Schiff nicht aussehen
26.06.08: Klimawandel:
Pflanzen weichen Hitze aus
22.06.08: Interview:
Warum unser Planet auf totales Chaos zusteuert
20.06.08: Klimaveränderungen:
Wandel von jetzt auf gleich
19.06.08: Die traurigste Geschichte des Klimawandels:
Armer Eisbär!
19.06.08: Energiekrise:
McCain will 45 neue Atomkraftwerke bauen
17.06.08: Antarktis:
Kollaps des Wilkins-Eisschelfs
16.06.08: Alaska:
Klimawandel-Opfer verklagen US-Firmen
14.06.08: Erderwärmung:
Knick in der Fieberkurve der Erde
10.06.08: Klimawandel:
Eskimo-Dorf verklagt Ölmultis
04.06.08: Unwetter:
Meteorologen erstaunt über schwere Gewitter
01.06.08: Regierungsstreit:
SPD wirft CDU Blockadehaltung in der Klimapolitik vor
24.05.08: Umweltpolitik:
Merkels Klimapaket vor dem Aus
21.05.08: EWG-Studie:
Wenn das Erdöl knapp wird   (Luxusboote: Eine Yacht wie ein Tarnkappen-Bomber)
21.05.08: Klimawandel:
Ein alarmierendes Signal
19.05.08: Klimaschutz:
Deutschland verfehlt CO2-Ziele
19.05.08: Prinz Charles warnt:
Klima-Katastrophe kaum noch zu stoppen
15.05.08: Neue Eiskern-Analyse:
CO2 auf höchstem Wert seit 800.000 Jahren
15.05.08: Klimawandel:
Nierensteine auf dem Vormarsch
13.05.08: Kohlekraft-Streit:
Wieso CO2 nicht einfach zu vergraben ist
10.05.08: Globaler Klimawandel:
Von wegen Abkühlung
08.05.08: Verzweifelte US-Autoindustrie:
Chrysler zahlt Kunden den Sprit
08.05.08: Luxusmarkt China:
Adieu Drahtesel
07.05.08: Teurer Ökostrom:
CDU-Experten wollen Solar-Subventionen radikal kürzen
07.05.08: Klimawandel:
Meeren geht der Sauerstoff aus
07.05.08: Globalisierung:
Die neue Weltordnung
06.05.08: Meteorologie:
In Europa wird es demnächst kühler
06.05.08: Artensterben:
Wo die Bedrohung am grössten ist
06.05.08: Artensterben:
Klimaerwärmung bedroht Tropentiere mehr als gedacht
02.05.08: Neue Klimaprognose:
Erderwärmung macht zehn Jahre Pause
02.05.08: Wachsende Unterwasserwüsten:
Klimawandel entzieht Meeren Sauerstoff
28.04.08:
Parabolspiegel in der Wüste: Wie Europa von Kohle und Gas loskommt
25.04.08:
Rutschgefährdete Eisschilde
25.04.08: Erderwärmung:
Sechs Notoperationen fürs Weltklima
24.04.08: Kiefernsterben:
Käfer macht Wälder zu Klimagas-Quellen
23.04.08: Artenvielfalt:
Der Genpool schrumpft bedrohlich schnell
22.04.08:
Klimaphänomen La Nina: Kleines Mädchen hält Pazifik kühl
21.04.08: Klimawandel paradox:
Tiefsee in der Antarktis wird kälter
21.04.08: Klimawandel:
Rätselhafte Sonnenaktivität
18.04.08: Klimawandel:
Weltweit wärmster März seit 128 Jahren
18.04.08: Globale Klimanalage:
Antarktis könnte Erderwärmung bremsen - in 3000 Jahren
17.04.08: Kritik an Bushs Klimathesen:
Gabriel spricht von "Neandertal-Rede"
16.04.08: Auftauendes Methaneis:
Sibiriens Klima-Tresor öffnet sich
16.04.08: Erderwärmung:
Meeresspiegel  könnte viel schneller steigen als erwartet
16.04.08: US-Klimapolitik: Bush will Treibhausgas-Ausstoss
bis 2025 wachsen lassen
16.04.08: Klimawandel:
Die Wiege des Ackerbaus ist in Gefahr
15.04.08: Klimakatastrophe: Wetterdienst sagt
Dürre in Deutschland vorher
13.04.08:
Klima-Hotspot Europa - Saubere Luft heizt Europa ein
09.04.08: Klimawandel:
Die volle Wucht trifft uns noch
02.04.08:
Demokraten-Vordenker Al Gore - Klimaretter in der Kampfzone
31.03.08:
Klimaforschung: Schärferer Blick in die Erdgeschichte möglich
29.03.08:
So teuer wird der Klimawandel
28.03.08: Satellitenbil der Woche -
Das Ende des Wilkins-Eisschelfs
26.03.08: 100-Jahre-Bilanz: Wer vom
Klimawandel profitiert - wen er ruiniertl

26.03.08: Gigantischer Schelfeisblock zerfällt

19.03.08: Altes Eis schmilzt dramatisch

12.03.08: Drittgrösster Eisberg wird bald verschwunden sein

07.03.08: Antarktis-Ei schmilzt ungewöhnlich schnell

05.03.08: Klimawandel-Leugner

22.02.08: Uno warnt vor einem totalem Kollaps der Fischbestände

22.02.08: Klimaforschung: Eiszeit-Konsens der Siebziger ist ein Mythos
14.12.07: Forscher warnen:
Kritischer Punkt beim Klimawandel bereits überschritten

10.12.07: Energie: Menetekel am Meeresgrund

08.11.07: Alarmierende Szenarien: Forscher warnen vor Öl- und Klima-Apokalypse
26.09.07:
Grönlands Eis schmilzt im Rekordtempo
15.09.07: Dramatische Arktis-Schmelze:
Nordest-Passage komplett eisfrei
22.08.07: Klimaschutz:
Abholzung für die Kohle
16.08.07: Grönland,
Labor des Treibhauseffektes
16.03.07:
Antarktis und Grönland - Jedes Jahr verschwinden 125 Gigatonnen Eis
27.06.07: Rekorderwärmung:
Temperatursprung in Deutschland
19.06.07: Drastische Erwärmung:
Grönlands Frühling beginnt 2 Wochen früher
06.06.07: Regierungs-Studie:
Klimawandel als weltgrösstes Sicherheitsrisiko
27.02.07: Wetterrekord:
Ein Winter wie am Mittelmeer
02.02.07: Klima:
Dramatische Statistik des Klimawandels

01.02.07: Klima-Konferenz: "Klimaerwärmung bis 2040 nicht zu bremsen"

29.01.07: Klimawandel: Südsee-Atolle versinken im Meer

25.08.05: Massensterben: Vulkane würgten Wasserkreislauf ab

12.08.05: Neue Argumente für Klimawandel von Menschenhand
02.02.05:
Antarktis-Eis schmilzt in Rekordtempo

Der Psychologe und Sozialphilosoph Erich Fromm wunderte sich schon 1976: "Alle Daten sind der Öffentlichkeit zugänglich und weithin bekannt. Die nahezu unglaubliche Tatsache ist jedoch, daß bisher keine ernsthaften Anstrengungen unternommen werden, um das verkündete Schicksal abzuwenden. Während im Privatleben nur ein Wahnsinniger bei der Bedrohung seiner gesamten Existenz untätig bleiben würde, unternehmen die für das öffentliche Wohl Verantwortlichen praktisch nichts, und diejenigen, die sich ihnen anvertraut haben, lassen sie gewähren (Hauptsache: Brot, Spiele und Spaß, nach dem Motto: Pestalozzi: "Nach uns die Zukunft" - Sintflut -). Wie ist es aber möglich, daß der stärkste aller Instinkte, der Selbsterhaltungstrieb, nicht mehr zu funktionieren scheint?"

 

"....selbst wenn die Menschheit eine Kehrtwende um 180 Grad machen würde, wäre es vielleicht schon zu spät, weil  die Bremswege in der Natur zu lange sind....."

Ditfurth H v., 1979, "Ausschnitt aus einer Rede in der Festhalle Harmonie in Heilbronn"


...Angesichts der Dringlichkeit, Reichweite und Komplexität der vor uns liegenden Herausforderungen bleiben die jetzt auf der ganzen Welt in Gang gekommenen Anstrengungen allerdings weit hinter dem zurück, was erforderlich ist. Es muss eine Ära der globalen Zusammenarbeit und der gegenseitigen Verpflichtung beginnen, wie sie in der Geschichte der Menschheit ohne Beispiel ist.

Die notwendigen Veränderungen übersteigen die Möglichkeiten jeder einzelnen Nation. Unsere Nation (USA) kann jedoch wichtige und exemplarische Schritte tun. Wegen unserer Vorrangstellung als grösster Produzent und Verbraucher von Lebensmitteln und Energie sind unsere Bemühungen um die Erhaltung von Böden, Ackerland und Energieressourcen von globaler wie von nationaler Bedeutung. Wir können die Verschmutzung der eigenen Umwelt vermeiden und müssen Sorge tragen, die Umwelt global nicht zu beeinträchtigen......
"Global 2000 - Der Bericht an den Präsidenten", 1980, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt/M.,
28. Auflage, S. 21

....Die Konzentration von Kohlendioxyd und ozonabbauenden Chemikalien in der Atmosphäre wird voraussichtlich in einem solchen Masse zunehmen, dass sich das Klima auf der Erde und die obere Atmosphäre bis zum Jahr 2050 entscheidend verändern. Saurer Regen infolge gesteigerter Verwendung fossiler Brennstoffe (vor allem Kohle) bedroht Seen, Böden und Ernten. Radioaktive und andere gefährliche Stoffe werfen in einer zunehmenden Zahl von Ländern Gesundheits- und Sicherheitsprobleme auf.
Die Ausrottung von Pflanzen- und Tierarten wird dramatisch zunehmen. Hunderttausende von Arten - vielleicht 20% aller Arten auf der Erde - werden unwiderbringlich verloren gehen, wenn ihre Lebensräume, vor allem in den tropischen Wäldern, zerstört werden.
Die oben kurz umrissenen Prognosen der US-Regierung stellen möglicherweise sogar eine Untertreibung der anstehenden Probleme dar......

"Global 2000 - Der Bericht an den Präsidenten", 1980, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt/M., 28. Auflage, S. 28 ff

.....Bei den gegenwärtigen und prognostizierten Wachstumsraten würde die  Weltbevölkerung um das Jahr 2030 die 10 Mrd. und gegen Ende des 21. Jahrhunderts die 30 Mrd. erreichen. Diese Zahlen entsprechen ziemlich genau den Schätzungen der amerikanischen National Academy of Sciences in Bezug auf die äusserste Belastbarkeit der gesamten Erde. Schon heute haben die Bevölkerungen in Afrika südlich der Sahara und im asiatischen Himalaya die Belastbarkeit ihrer unmittelbaren Lebensräume überschritten, was die Möglichkeiten des Landes, das Leben der auf ihm wohnenden Menschen zu sichern, zunehmend einschränkt. Die daraus resultierende Armut und der schlechte Gesundheitszustand haben die Bemühungen um Geburtenkontrolle zusätzlich erschwert. Wenn dieser Zirkel eng miteinander verbundener Probleme nicht bald aufgebrochen wird, dann wird sich das Bevölkerungswachstum in diesen Gebieten leider aus anderen Gründen als dem Rückgang der Geburtenraten verlangsamen. Hunger und Krankheit werden das Leben von mehr Babys und Kleinkindern fordern, und eine grössere Zahl der Überlebenden wird infolge von Unterernährung in der Kindheit geistig und körperlich behindert sein.........

"Global 2000 - Der Bericht an den Präsidenten", 1980, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt/M.,
28. Auflage, S. 29 ff

....Mit ihren Beschränkungen und groben Annäherungswerten sollte man in der vorliegenden Studie nicht mehr sehen als einen tastenden Versuch, die Zukunft zu erkunden. Gleichwohl werden ihre Erkenntnisse von ähnlichen Erkenntnissen anderer Globalstudien aus jüngerer Zeit, die bei der Erarbeitung der vorliegenden Studie berücksichtigt wurden, bestätigt. All diese Studien stimmen im grossen und ganzen darin überein, wo die Probleme liegen und welche Bedrohungen sie für das künftige Wohlergehen der Menschheit darstellen. Die vorliegenden Informationen lassen keinen Zweifel darüber, dass die Welt - und auch unser Land (USA) - in den unmittelbar bevorstehenden Jahrzehnten mit ungeheuer dringlichen Problemen von grosser Komplexität zu kämpfen haben wird. Prompte und mutige Wandlungen in der Politik auf der ganzen Welt sind erforderlich, um diese Probleme zu umgehen oder zu reduzieren, bevor sie sich nicht mehr bewältigen lassen. Wirkungsvolles Handeln erfordert lange Anlaufzeiten. Zögert man die Entscheidungen so lange hinaus, bis sich die Probleme verschlimmert haben, so wird sich der Spielraum für wirkungsvolles Handeln drastisch v
erringern......
"Global 2000 - Der Bericht an den Präsidenten", 1980, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt/M.,
28. Auflage, S. 32 ff

"Dieses Buch ist allen Menschen der kommenden Generationen gewidmet. Sie werden mit entsetzlichen Folgen leben müssen, die wir mit unserer Gier nach einem Luxusleben verursacht haben. Mawill ist ein Kind dieser Generation."
Strohm H  , 1981, "Friedlich in die Katastrophe", Zweitausendeins-Verlag, Frankfurt/M., Vorwort

...Die Einsicht ändert nichts daran, dass das globale Stillschweigen über "Global 2000" auf jeden unheimlich und beängstigend wirken muss, der sich näher mit dem Bericht beschäftigt.
Seine entscheidende Aussage, das Ergebnis, zu dem Hundertschaften von Wissenschaftlern und Regierungsexperten kamen, lässt sich in einem einzigen Satz zusammenfassen, an dem es nichts zu deuteln gibt. Dieser lautet: Wenn sich die weltweit heute festzustellenden Tendenzen und Entwicklungen nicht innerhalb sehr kurzer Zeit grundlegend ändern, dann treibt der Planet mit der an der Oberfläche lebenden Menschheit einer Katastrophe entgegen, deren Ausmass in der bisherigen Geschichte ohne Beispiel ist....
Ditfurth H v. , 1985, „So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen“, Vollständige Taschenbuchausgabe 1988 Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München, S. 94

Endzeit?

Es steht nicht gut um uns. Die Hoffnung, dass wir noch einmal, und sei es nur um Haaresbreite, davonkommen könnten, muss als kühn bezeichnet werden. Wer sich die Mühe macht, die überall schon erkennbaren Symptome der beginnenden Katastrophe zur Kenntnis zu nehmen, kann sich der Einsicht nicht verschliessen, dass die Chancen unseres Geschlechts, die nächsten beiden Generationen heil zu überstehen, verzweifelt klein sind.

Das eigentümlichste an der Situation ist die Tatsache, dass fast niemand die Gefahr wahrhaben will. Wir werden daher, aller Voraussicht nach, als die Generation in die Geschichte eingehen, die sich über den Ernst der Lage hätte im klaren sein müssen, in deren Händen auch die Möglichkeit gelegen hätte, das Blatt noch in letzter Minute zu wenden, und die vor dieser Aufgabe versagt hat. Darum werden unsere Kinder die Zeitgenossen der Katastrophe sein und unsere Enkel uns verfluchen - soweit sie dazu noch alt genug werden.

Ich weiss, dass man bei den meisten immer noch auf Ungläubigkeit stösst, wenn man versucht, sie aufmerksam zu machen auf das, was da mit scheinbar schicksalhafter Unabwendbarkeit auf uns zukommt. Dass man sich den Vorwurf einhandelt, man verbreite Angst und nehme insbesondere der jungen Generation jede Zukunftshoffnung. Als ob es sinnvoll wäre, die Hoffnung auf etwas zu hegen, das nicht stattfinden wird, jedenfalls gewiss nicht so, wie die Leute es sich immer noch vorstellen.......

Ditfurth H v., 1985, „So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen“, Vollständige Taschenbuchausgabe 1988 Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München, S. 7


....Das CO2 bildet einen Kreislauf, der in vielem dem Wasserkreislauf auf unserem Planeten vergleichbar ist. Durch den Vulkanismus auf der Erde wird es dauernd nachgeliefert, so dass die Erdatmosphäre sich eigentlich durch die Exhalation der Vulkan- und Lavamassen dauernd anreichern müsste. Dieses jungfräuliche Kohlendioxid aus dem Erdinnern jedoch wird zum grössten Teil vom Meer aufgesaugt, da die Wassermassen der Ozeane Kohlendioxid, als Gas gelöst, aufnehmen können. Insgesamt befindet sich im Weltmeer 50mal soviel Kohlendioxid wie in der Luft. Dabei freilich findet ein Austausch statt, wobei das Weltmeer mit seiner Aufnahmekapazität einen hervorragenden Puffer bietet. Diese Pufferwirkung hat freilich zwei Seiten: das Meerwasser kann Kohlendioxid um so besser absorbieren, je kälter es ist. Umgekehrt: erwärmt sich das Meerwasser, so wird das bereits gelöste CO2 in steigendem Masse wieder abgedampft. Darin steckt für die Zukunft des Treibhauseffektes eine teuflische Verstärkerwirkung. Je wärmer die Erde wird, um so mehr wird auch das Meer in seiner Temperatur steigen und auch wiederum mehr CO2 abdampfen. Dadurch wird der Treibhauseffekt zusätzlich verstärkt, und die Erde wird noch wärmer usw.....Selbst wenn wir in den nächsten 20 Jahren mit der Verbrennung der fossilen Brennstoffe Kohle und Öl völlig Schluss machen könnten, würde der Treibhauseffekt nicht zum Halten kommen. Er würde sich von selbst laufend verstärken. Es sieht leider so aus, als ob dieser Zug schon abgefahren sei...... (siehe hierzu folgende Artikel vom 16.04.0825.09.08)

Haber H, 1989, Eiskeller oder Treibhaus - Zerstören wir unser Klima?, F. A. Herbig, München, S. 208

Crash 2030 - Ermittlungsprotokoll einer Katastrophe


Kurzinhalt: Man schreibt das Jahr 2030. Die lange prognostizierte Klimakatastrophe ist da. In einer fingierten Gerichtsverhandlung vor dem europäischen Gerichtshof wird Anklage gegen die Verantwortlichen erhoben, die in Politik und Wirtschaft sehenden Auges nichts unternommen haben, um die Katastrophe abzuwenden. Beweismaterial: historische Filmaufnahmen aus den Jahren 1985-1994.

Einleitung: Dieser Film zeigt eine mögliche Zukunft. Er beruht auf wissenschaftlichen Daten und Prognosen, die bis Mai 1994 zugänglich waren. (Diagramm 2, siehe oben)

0.06 (Minute 6)...Der Zeitraum der Ermittlungen wurde mit der Europäischen Klimaagentur abgestimmt, es handelt sich dabei um die Jahre 1985 bis 1995, in dieser Zeit waren alle Fakten bekannt um die Katastrophe vorherzusehen und zu verhindern. Aber das Kartell der verantwortlichen Politiker und Wirtschaftsunternehmen beschränkte sich auf kosmetische Operationen....

0.08 ...bei ungehindertem CO2-Ausstoss erwärmt sich die bodennahe Luft im nächsten Jahrhundert um durchschnittlich fast drei Grad. Eine rapide Klimaveränderung mit unvorhersehbaren, vielleicht katastrophalen Konsequenzen. Durch geeignete Massnahmen liesse sich die Erwärmung begrenzen, die Temperatur stiege etwa nur um die Hälfte. Wir können das Schlimmste noch verhindern, wenn wir sofort mit der Reduzierung der Emissionen beginnen...
Simulation des Deutschen Klimarechenzentrums - Max Planck Institut für Meteorologie Hamburg 1991

0.19...statt regenerative Energien zu fördern und den Verbrauch von fossilen Energien mit hohen Steuern zu belegen, wurden Milliardenbeträge in die überteuerte Sackgasse Kernenergie investiert. Unrentabel. Denn ein Atomkraftwerk kostet fünf bis sechs Milliarden Mark, die Entsorgungskosten nicht mitgerechnet. Um den Energiebedarf der Welt mit Kernkraft zu decken, hätten 20.000 neue Atomkraftwerke gebaut werden müssen. Unbezahlbahr. Lebensgefährlich. Unrealistisch....

0.40 Den Haag, 15. Januar 2031: ...wegen massiver Einflussnahme auf die Politik der ehemaligen Nationalstaaten und der europäischen Union werden angeklagt: die Vorstandsvorsitzenden des VW-Konzerns, der Firmen Daimler-Benz, BMW, Porsche, Fiat, Alpha-Romeo, Renault, Peugeot, Citroen, Volvo, Saab, Rolls-Royce, Jaguar und andere.

Mit ihnen ihre Unternehmen, soweit sie heute noch bestehen. Die Klagen gegen Ford und Opel betrifft die US-amerikanischen Mutterfirmen, die wir ausdrücklich in die Schadenersatzansprüche mit einbeziehen. Ausserdem werden angeklagt: die Energiekonzerne und führenden Chemieunternehmen der früheren Nationalstaaten und ihre heutigen Rechtsnachfolger. Alle diese Firmen haben wieder besseres Wissen und aus Gründen der persönlichen Bereicherung die europäische Politik der Klimazerstörung mit verursacht. Unsere Ermittlungen gehen bis zu Prozessbeginn weiter. Im Moment ermitteln wir gegen die Verantwortlichen der Jahre 1995 bis 2005. Die letzten Jahre, in denen vielleicht eine Klimawende möglich gewesen wäre. Die Liste der angeklagten Politiker ist vorläufig, sie betrifft zunächst Verantwortliche, die besonders lange im Amt waren und deshalb wirkungsvolle Möglichkeit gehabt haben, die Zukunft zu beeinflussen. Mitterand, Francois, damals Staatspräsident der Republik Frankreich. Thatcher, Margret und Major, John, damals Premierminister des Vereinigten Königreichs. Kohl, Helmut, damals Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.
Joachim Faulstich, 1994, ARD, Dokufiktion


 

22.09.1999: Videotext ARD/ZDF

 

 


Reinhold Beckmann: …aber was können sie uns über die Zukunft des Menschen sagen, die des Universums und auch der Menschheit, wo geht’s hin?

Stephen Hawking: Das Universum dehnt sich aus und wird sich ewig ausdehnen, aber nur sehr langsam. …..Von unmittelbarer, von näherer Bedeutung ist die Tatsache,
dass die Sonne in fünf Milliarden Jahren ihren nuklearen Brennstoff aufbrauchen wird, dann wird die Sonne expandieren und sogar die Erde verschlucken. Wir werden Zeit haben in ein anderes  Sonnensystem überzusiedeln, wenn es uns Menschen überhaupt noch gibt. Die grosse Frage ist allerdings, ob die menschliche Rasse, die Menschheit, überhaupt das nächste Jahrhundert, ganz zu schweigen vom nächsten Jahrtausend, überleben wird. Wir Menschen stehen vor vielen Gefahren, vor vielen Risiken. Aber vor allem mache ich mir Sorgen über die globale Erwärmung, denn mit grossen Mengen Kohlendioxid aus dem Meer wäre die Erwärmung noch schlimmer. Vielleicht geht es uns am Ende wie der Venus mit einer Temperatur von 250 Grad und mit Schwefelsäure als Regen…. (siehe hierzu Artikel vom 16.04.08)
Stephen Hawking in der Talkshow von Reinhold Beckmann 2005       Video

 

 

 

Zu guter letzt:

 

Gegenpropaganda: Klimawandel - Alles Schwindel

 

Schauen wir noch einmal folgendes Diagramm an. Es stammt aus der Mitte der 80er Jahre und zeigt den Zusammenhang zwischen CO2-Ausstoss und prognostiziertem Temperaturanstieg.

 

 

 

Diagramm 2 (Temperaturanstieg in °C)
Haber H, 1989, Eiskeller oder Treibhaus - Zerstören wir unser Klima?, F. A. Herbig, München, S. 22

 

 

1999

 

22.09.1999: Videotext ARD/ZDF

 

2009

 

ARD-Text vom 17.06.09
 
 
NachrichtenWissen+Umwelt  
 
Studie: Klimawandel unaufhaltsam        
                                         
 Der Klimawandel ist in den USA einem    
 Regierungsbericht zufolge längst spür-  
 bar und zum Teil wohl auch unumkehrbar. 
 Temperaturen und Meeresspiegel seien    
 gestiegen, die Gletscher zögen sich     
 zurück und die Schneeschmelze setze     
 früher ein, heißt es in dem Bericht zu  
 den Folgen des globalen Klimawandels    
 für die USA. Zudem seien die Anbaure-   
 gionen im Mittleren Westen bedroht.     
                                         
 Ohne deutliche Änderungen beim Energie- 
 verbrauch drohten den USA mehr Hitze-   
 wellen und Dürre einerseits sowie Hur-  
 rikas und Überschwemmungen in anderen   
 Teilen des Landes.                      
 
 Städte durch Erderwärmung bedroht..512  
 

 

2019

 

???????????????????

 

 

Eigentlich bleiben da keine Fragen mehr offen!

 

Liebe(r) Besucher(in), ich hoffe, Du kannst Dir nun Dein eigenes Bild machen!

 

 

 

Zurück
INGLOP
hasta@quantologe.de